Herd mit Anschließen gekauft.

20. Oktober 2020 Thema abonnieren
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)
Herd mit Anschließen gekauft.

Ich hatte vor wenigen Tagen online bei einem großen Elektrohändler einen Herd (330.-) mit Anschluß und Alt-Gerät mitnahme (20.-) bestellt und bezahlt.
Bekam per Mail eine bestätigung und gestern einen Anruf mit Lieferzeitraum Angabe inkl. Anschluß und Mitnahme des Altgerätes.

Heute waren die Jungens auch da, stellten mir aber nur den Herd ins Wohnzimmer und gingen wieder. Auf die Frage, was mit Anschluß sei, hieß es, dürften sie nicht, da hier Corona-Hotspot.

(Ich wohne in einem Dorf, über das es heute heißt (Zeitung): Die 7 Tage Inzidenz liegt aktuell bei 55,3 ; Sprecherin des landkreises sagte: Das stimmt nicht, es liegt bei 49,4)

Ich rief also bei dem Markt-Service noch einmal an, dort sagte man mir, dass mein Dorf NICHT als Corona-City gälte, man würde mir aber innerhalb 48 Stunden einen neuen Termin nennen.

Gut, das kann ich noch verkraften.
Allerdings rief ich nach einer Stunde noch einmal an. Dort konnte man sich das nicht vorstellen, und nach einigem Hin und Her nannte man mir die Nummer des Liefer Services (Hermes).

Ich rief dort also an und erfuhr, dass mein Dorf als Corona-City gelte und ein Anschluß in nächster Zeit nicht möglich wäre. Man würde mir das Geld zurück überweisen.

Ich sagte, dass ich das nicht mache, denn Anschluß mit Altgerät Rücknahme kostet normalerweise über 100.-

Man antwortet, ich solle dann warten bis Corona (in meinem Dorf) wieder vorbei sei.

Meine Küche ist fast leer geräumt, kochen unmöglich und der neue Herd steht im Wohnzimmer.

Was tun?

-- Editiert von Frabato am 20.10.2020 16:58

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



29 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2124 Beiträge, 326x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Was tun?

Die vertraglichen BEdingungen lesen, ob dort was hinsichtlich "Anschluss im Risikogebiet" zu finden ist, anschließend entsprechend agieren.

Sollte sich dort nichts finden, den Händler zur Leistung in angemessener Frist nachweisbar auffordern. Bei Nichterfüllung bspw. einen Elektriker engagieren und den Schaden (Differenz zum gekauften Service) notfalls einklagen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Loni12
Status:
Bachelor
(3456 Beiträge, 549x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Meine Küche ist fast leer geräumt, kochen unmöglich und der neue Herd steht im Wohnzimmer.
Den Herd in die Küche transportieren, vielleicht helfen ja Nachbarn. Warum ließen sie den nicht gleich in die Küche stellen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

den Herd in die Küchs stellen ist nicht das Problem. Das Problem ist das Anschließen des Herdes. Ohne einen Elekriker ist das reiner Selbstmord.
Ich habe ihn mittlerweile in den Keller transportiert und die Küche wieder im Urzustand hergestellt. An dem alten Herd funktionieren glücklicherweise noch 2 Platten. So dass eigendlich alles wieder normal ist.

Es ist halt echt ärgerlich, denn es war alles garantiert und bezahlt und es sollte eine Überraschung für meine Frau sein, die in 90 Minuten heim kommt.

@Naiba: Mein Dorf ist kein Risiko Gebiet, was auch der Service des Marktes mehrmals garantierte!
(Siehe erster Beitrag dritter Absatz)
Was auch echt lächerlich ist, dass die zwei Transporteure den Herd ohne Maske in mein Zimmer schleppten und sich mit mir unterhielten.Zum Anschließen darf aber niemand hier hin wegen Corona...




-- Editiert von Frabato am 20.10.2020 19:12

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1897 Beiträge, 278x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Ich habe ihn mittlerweile in den Keller transportiert und die Küche wieder im Urzustand hergestellt. An dem alten Herd funktionieren glücklicherweise noch 2 Platten.
Und wer hat den alten Herd wieder angeschlossen? Warum hat derjenige nicht einfach den neuen Herd angeschlossen?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

der alte war zum Glück nicht abgeschlossen. Nur die Schränke daneben weggeräumt. War halt 30 Minuten aufräumen.
Die die den Herd gebracht haben, sind keine Elektriker, sondern nur "Möbelschlepper".
Nur: Mit denen hatte ich mich ohne Maske im Umkreis von 1 Meter unterhalten und da war nichts mit Corona.
Der Elektiker, dem ich nur die Küche zeigen müsste und er dort alles alleine anschließt, durfte nicht kommen, da Corona.

Der Markt Service sagt: Kein Corona, Hermes sagt: Doch Corona

Hier noch einmal der heutige Coronastand per Zeitung:

Wie das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg am Montagabend mitteilte, hat der Landkreis C die kritische Marke von 50 Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner überschritten. Das Gesundheitsamt vor Ort sieht das jedoch ganz anders.
Die Sieben-Tage-Inzidenz liege aktuell bei 55,3, am Freitag noch bei 46,5. So verkündete es zumindest das Landesgesundheitsamt am Montagabend. Das stimme so jedoch nicht, teilte Anja Reinhardt, Sprecherin des Landkreises mit. Im Lagebericht des Landkreieses ist ein Wert von 49,4 aufgeführt - und damit würde der Landkreis unter der kritischen Grenze liegen. Außerdem meldete das Landesgeundheitsamt einen neuen Todesfall. Auch davon weiß man vor Ort nichts.
"Wir können uns die Differenz auch nicht erklären", beteuert Reinhart. Das Ortsansässige Gesundheitsamt gehe aktuell davon aus, dass ihre Zahlen stimmen und bei der Übermittlung an das Gesundheitsamt - möglicherweise durch den Meldeverzug - etwas -Tage-Inzidenz bei 49,4 liegt.schiefgelaufen ist. "Wir versuchen bereits herauszufinden, wo der Fehler liegt", versicherte Reinhart. Bis dahin werde vor Ort weiterhin davon ausgegangen, dass 1108 Menschen mit dem Coronavirus infiziert sind, 33 davon starben und die 7-Tage-Inzidenz bei 49,4 liege. Der letzte Todesfalle liege bereits mehr als eine Woche zurück - und einen neueren habe es laut Reinhart noch nicht gegeben.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118667 Beiträge, 39614x hilfreich)

Was genau hat das

Zitat (von NaibaF123):
Die vertraglichen BEdingungen lesen, ob dort was hinsichtlich "Anschluss im Risikogebiet" zu finden ist,

denn ergeben?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

Wie gesagt ist mein Dorf kein Risiko Gebiet (Angabe des Marktes) und ich weiß ja nichts von Hermes. Der Markt sagt: Er verkauft und bringt, aber bringen tuts Hermes. Ich habe also mit Hermes keinen Vertrag.
Des weiteren hat Hermes ja die Möbelpacker zu mir gelassen, den Elektriker aber nicht.

In den 4 Seiten AGB des Marktes steht nichts über Corona drinnen.
Das ist Hermes´HP: https://www.hermesworld.com/de/unsere-dienstleistungen/distribution/2-mann-handling/2-mann-handling/

Wegen Corona bitte 2m Abstand halten, ist alles was da steht.

hat also nichts ergeben :(

-- Editiert von Frabato am 20.10.2020 22:39

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118667 Beiträge, 39614x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Wie gesagt ist mein Dorf kein Risiko Gebiet (Angabe des Marktes)

Die Angabe des Marktes interessiert niemanden ...



Zitat (von Frabato):
Wegen Corona bitte 2m Abstand halten, ist alles was da steht.

Prima.

Ich würde ein Schreiben an den Verkäufer senden, mit
– Aufforderung zur Beseitigung des Mangels
– Fristsetzung für die Beseitigung des Sachmangels nach Datum (14 Tage)
– das ganze mit Zustellnachweis
– Ankündigung das nach Fristablauf ohne entsprechende Leistung das ganze als Verweigerung der Erfüllung der gesetzlichen und vertraglichen Pflichten ansieht, dass das ohne weitere Kommunikation an einen Anwalt geht, man auf deren Kosten eine Ersatzvornahme macht und man das dann notfalls auf seine Kosten per Gericht klären lässt.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):

Die Angabe des Marktes interessiert niemanden ...


Aber die des Landkreises
Im Lagebericht des Landkreieses ist ein Wert von 49,4 aufgeführt - und damit würde der Landkreis unter der kritischen Grenze liegen

Und warum schickt er 2 seiner Mitarbeiter zum Bringen, einen dritten läßt er aber daheim da Corona Gebiet???

P.S. Bevor ich 14 Tage warte, zahle ich lieber 100.- aus eigener Tasche. ;)



-- Editiert von Frabato am 21.10.2020 02:00

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118667 Beiträge, 39614x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Im Lagebericht des Landkreieses ist ein Wert von 49,4 aufgeführt - und damit würde der Landkreis unter der kritischen Grenze liegen

Aber selbst wenn er bei 50 oder höher liegen würde, beinhaltet das kein Verbot einen Elektriker vorbei zu senden.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2124 Beiträge, 326x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Aber die des Landkreises
Im Lagebericht des Landkreieses ist ein Wert von 49,4 aufgeführt - und damit würde der Landkreis unter der kritischen Grenze liegen

Zitat (von Harry van Sell):
Aber selbst wenn er bei 50 oder höher liegen würde, beinhaltet das kein Verbot einen Elektriker vorbei zu senden.

Korrekt. Mir sind jedoch einige Elektro-Märkte bekannt, die mittlerweile entsprechende Regelungen in ihren AGB haben, was die Dienstleistungen anbelangt. Da wird dann, je nach Grenzwert, die Ware bis zur Bordsteinkante, bis vor die Haustür, bis hinter die Haustür, auch angeschlossen, ... in Abhängigkeit der aktuellen Zahlen geregelt. Auch unter 50 kann da also bedeuten: leider kein Anschluss. Dann gibt es zwar das Geld zurück, damit kann man dann aber auch nur einmal in die Pommesbude ;)
Daher mein Hinweis/meine Frage ob der explizite Verkäufer ähnliche Regelungen hat (Hermes interessiert hier nicht, die sind nur Erfüllungsgehilfe des Verkäufers, da man mit denen mutmaßlich keinen Vertrag hat).

Zitat (von Frabato):
P.S. Bevor ich 14 Tage warte, zahle ich lieber 100.- aus eigener Tasche.
Kann man so machen. Dann geht man halt das Risiko ein, dass das Geld Privatvergnügen bleibt.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

Hatte gerade noch einmal mit Hermes telefoniert, und die sagten, dass die Lieferer tatsächlich nur bis vor die Haustür dürfen. Und da der Elektriker ins Haus muss... Pech gehabt.
Wann das ganze wieder unter 50% ist, können die auch nicht sagen.
Ich denke: Ich beise in den sauren Apfel und bestelle einen eigenen Elektriker.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

Nachdem ich also einen Elektriker bestellt hatte, die Küche wieder abgebaut,den Herd aus dem Keller geholt und ausgepackt hatte, musste ich feststellen, dass die Ofentür verbogen war und sich nicht mehr richtig schließen ließ.
Damit habe ich alles widerrufen und das Drama hat ein Ende :fight: :pc: :cheers:

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2124 Beiträge, 326x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Hatte gerade noch einmal mit Hermes telefoniert,
Gut manch einer nimmt sich je gerne und freiwillig der Probleme eines anderen an ;)

Zitat (von Frabato):
Damit habe ich alles widerrufen und das Drama hat ein Ende
Gut, Hoffentlich nimmt Hermes den Ofen dann aus der Küche entgegen und man muss keine Versandkosten zahlen :neck:

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

er ist ja nicht in der Küche und schon gar nicht angeschlossen. In der Küche steht noch immer der15 Jahre alte mit (nur) zwei funtionierenden Herdplatten.
Der neue, ausgepackte und defekte steht wieder im Keller.

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

eigentlich könnte man jetzt denken, dass der Fall abgeschlossen ist.
Aber vielleicht (!) doch noch nicht:

Ich habe heute den Service angerufen und der hat gesagt: Erstmal Fotos vom Schaden schicken, dass ich mir den ansehen kann. Und entscheiden, ob oder ob nicht!

Jetzt die Frage: Angenommen er sagt: Da sieht so aus, als hätten Sie den Schaden erzeugt! (Der Schaden besteht darin, dass die Ofentür etwas nach rechts gebogen ist. Also nicht genau rechteckick, so dass sie sanft schließt, sondern man muss sie um zu schließen nach links drücken. Und das möchte ich halt die nächsten 10 Jahre nicht.)

Angenommen (!) er sagt: Sie haben den beschädigt! Hätten Sie unseren Service dazugekauft, wäre das nicht passiert!
Allerdings hatte ich den Service ja dazu gekauft; und der kam nicht. Also, was sollte ich tun. Der Elektiker, den ich angrufen hatte, hätte fürs Anschließen alleine 60.- genommen. Aber hab ich akzeptiert.

Aber wer hat jetzt recht: Er, der sagt, ich habe den Schaden verursacht (allerdings nicht beweißbar), oder ich, der sagt: Ich musste selber auspacken, denn es kam ja niemand!?

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31611 Beiträge, 5580x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Ohne einen Elekriker ist das reiner Selbstmord.
Ich bitte dich.
Hermes hätte sicher auch keinen Elektriker mitgebracht. Hermes darf rein und der Elektriker nicht, was soll der Quatsch? Ud Hermes darf den alten Herd + Verpackung nicht mitnehmen?
Die haben dich ordentlich ver***.
Zitat (von Frabato):
Der neue, ausgepackte und defekte steht wieder im Keller.
OHaa. Das ist dir passiert mit der verbeulten Tür. Denn gut eingepackt kam der Herd und wurde auch so abgestellt von Hermes. Kein anderer hatte die Finger dran.

Mit Styropor und Pipapo.
Zitat (von Frabato):
Ich musste selber auspacken, denn es kam ja niemand!?
Der wird sagen: NÖ. Musstest du nicht.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118667 Beiträge, 39614x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Ich habe heute den Service angerufen

Warum nicht den Vertragspartner?
Wobei anrufen ja eh schlecht ist ...



Zitat (von Anami):
Hermes hätte sicher auch keinen Elektriker mitgebracht.

Doch, das tun die.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13639 Beiträge, 4346x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Jetzt die Frage: Angenommen er sagt: Da sieht so aus, als hätten Sie den Schaden erzeugt!
In den ersten 6 Monaten liegt die Beweislast für einen Sachmangel beim Verkäufer. Und beweisen kann man sowas in aller Regel nicht (kann ja beim Transport passiert sein).

Zitat:
Ohne einen Elekriker ist das reiner Selbstmord.
Das kam mir oben auch schon sehr übertrieben vor. Praktisch ist das nichts anderes als eine Deckenlampe anschließen, die meisten Heimwerker machen das selber (und zwar korrekt). Beim Herd hat man zwar meist 3 Phasen, aber mit ein bisschen Nachdenken und Studium der Anleitung sollte das hinzukriegen sein (WICHTIG: Sicherungen raus).
Aber ich will dich nicht überreden. Ganz im Gegenteil, wer sich sowas nicht zutraut sollte es auch nicht machen. Zudem ist das Thema Anschließen ja auch erstmal vertagt.

Zitat:
Der wird sagen: NÖ. Musstest du nicht.
Durfte er aber.

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118667 Beiträge, 39614x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Praktisch ist das nichts anderes als eine Deckenlampe anschließen, die meisten Heimwerker machen das selber

Was schlicht und ergreifend verboten ist.
Und im Falle des Falles hat man dann auch noch Probleme mit der Versicherung, dem Staatanwalt, ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13639 Beiträge, 4346x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Was schlicht und ergreifend verboten ist.
Unsinn.

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118667 Beiträge, 39614x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Unsinn.

Eine gute Zusammenfassung Deiner bisherigen Äußerungen zum Thema "Anschluss" in diesen Thread ...


Man lese die Niederspannungsanschlussverordnung, insbesondere §13.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(480 Beiträge, 52x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Ich bitte dich.
Hermes hätte sicher auch keinen Elektriker mitgebracht. Hermes darf rein und der Elektriker nicht, was soll der Quatsch? Ud Hermes darf den alten Herd + Verpackung nicht mitnehmen?
Die haben dich ordentlich ver***.


Sorry Anami, aber da liegst du falsch: Der Elektriker war ja schon bezahlt. Mit Aufstellen Anschließen und alten Herd mitnehmen.
Hermes sagte mir am Telefon: Der Service stellt den herd nur vor der Tür ab. Niemand darf wegen Corona ins Haus. (Der Elektriker muss aber ins Haus).

Ich zitiere mal orginal die Mail, die ich Tags darauf bekam:

Guten Tag Herr X,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die PLZ 7xxxx gehört leider zu einem Corona Hochrisikogebiet, so dass die Serviceleistungen nicht durchgeführt werden konnten.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Viele Grüße


Ich habe aber Zeugen, dass der Herd diese Fehler hatte. Vielleicht ein Produktionsfehler? Wie sollten wir die Tür verbiegen, und warum?

Ich war natürlich heute in dem Markt und zeigte Bilder des Fehlers. Der AL schickte mich zum Service, der Service zum AL, der wiederum sagte, ich solle das Formular auf der Internetseite zur Reparatur ausfüllen. Ich sagte, dass das nur für kleiner Dinge zähle, Wegen größerem sollte man im Markt erscheinen; dann sollte ich auf den AL des Services warten, der gab mir dann eine Telefonnummer, die ich anrief (siehe oben)

Herd selber anschließen oder lassen?

Hmmm, viele rieten mir davon ab. Die Verkäufer im Markt usw.
Ich sehe gerade auf Youtube, dass es doch nicht so schwer zu sein scheint. Trotzdem will ich nicht Wittwer sein. 20.- sind ja nicht die Welt.

@Anami: Klar muss ich den nicht auspacken. Allerdings kaufe ich mir einen Herd nicht, um damit mein Zimmer zu versperren, sondern um zu kochen. Denke, jedes Gericht wird das einsehen. Und wenn der Service ihn nicht auspackt, muss es hat ein anderer machen ....

@Reckoner: Noch eine kleine Bettlektüre für dich:
https://www.hna.de/kassel/kuechenherd-selbst-angeschlossen-55-jaehriger-bezahlt-leben-1177911.html



-- Editiert von Frabato am 23.10.2020 23:23

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13639 Beiträge, 4346x hilfreich)

Hallo,

[GELÖSCHT WEGEN IRREFÜHRNG]

Stefan

-- Editiert von Moderator am 24.10.2020 00:00

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1897 Beiträge, 278x hilfreich)

Zitat (von Frabato):
Damit habe ich alles widerrufen
Hast Du also doch nicht widerrufen?

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1897 Beiträge, 278x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
Hallo,
[GELÖSCHT WEGEN IRREFÜHRNG]
Stefan
(OT): :cheers:

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38183 Beiträge, 13944x hilfreich)

Ich hoffe, ich hab jetzt hier nichts überlesen.

Der Vertrag ist klar, das schuldet der Vertragspartner, nämlich den Anschluss des neuen Herdes und die Abholung des alten. Ob man alleine anschließen kann, das interessiert in diesem Zusammenhang gar nicht.

So, die Frage ist, ob der Vertragspartner in Verzug ist, das ist er zweifellos. Denn es war ja der Austausch der Geräte vereinbart, nicht die Ablieferung des einen vor der Haustür und sonst gar nichts. Die Frage ist jetzt, wer den Verzug zu vertreten hat und wie damit umzugehen ist.

Ich habe mir mal die Seite "meiner" Handwerkskammer angeschaut, die da ganz gut allgemein sortiert ist. Nach der hätte der Vertragspartner leisten können/müssen. Nach der ist sogar bei Quarantäne zu einem gesundheitlich unbedenklichem Zeitpunkt in einer Wohnung/an der Baustelle zu arbeiten. Hier haben wir ja nicht einmal eine Quarantänesituation.

Folge ist für mich, dass man mit entsprechender Schutzmaßnahme den Herd hätte anschließen müssen. Die Aufgabe des Fragestellers hier wäre gewesen, diese Voraussetzungen zu schaffen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13639 Beiträge, 4346x hilfreich)

Hallo,

Zitat (von reckoner):
Hallo,

[GELÖSCHT WEGEN IRREFÜHRNG]

Stefan

-- Editiert von Moderator am 24.10.2020 00:00


Und kann mir das bitte jemand erklären?

Da wird hier Unsinn gepostet (#20), mit Beleg der genau das Gegenteil aussagt (#22), und meine Kritik daran soll nun "irreführend" sein?

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118667 Beiträge, 39614x hilfreich)

Zitat (von reckoner):
und meine Kritik daran soll nun "irreführend" sein?

Ich rate mal ...
Offenbar war die Kritik nicht substantiiert genug.
Und Stammtischparolen und Polemik sind in dem Zusammenhang suboptimal.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.082 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen