Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.603
Registrierte
Nutzer

Ist ein Auto Kaufvertrag mit falscher Unterschrift rechtverbindlich?

2.2.2019 Thema abonnieren
 Von 
Jorgos66
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Ist ein Auto Kaufvertrag mit falscher Unterschrift rechtverbindlich?

Hallo,
ich habe am 31.01.2019 auf ein Inserat im Portal "eBay Kleinanzeigen" ein Gebrauchtwagen von einer Privatperson gekauft. Die Übergabe des Fahrzeugs wurde vom Sohn der Eigentümerin durchgeführt mit dem Hinweis, dass die Eigentümerin (Mutter) bereits unterschrieben hat. Ich habe erst zu Hause gesehen, dass die Unterschrift der Mutter im Feld "Übergabebestätigung" ist und der Sohn den eigentlichen Vertrag unterschrieben hat.

Nun gibt es Probleme mit dem Fahrzeug und ich möchte den Vertrag anfechten und Rückabwickeln.
Grund für die Rückabwicklung des Vertrages sind optische Mängel am Fahrzeug (grobe Lackschäden und Dellen), auf die der Verkäufer in den Gesprächen sowie im Kaufvertrag nicht hingewiesen hat. Zudem wurde meine Frage, ob der Wagen außerplanmäßig in die Werkstatt musste verneint. Aus den mir ausgehändigten TÜV-Berichten sowie Rechnungen ist aber ersichtlich, dass es sehr wohl Probleme gab.

Welche Chancen habe ich mein Geld zurückzubekommen?

Da ich eine Rechtsschutzversicherung habe, würde ich falls erforderlich, auch diesen Weg einschlagen.

Mir liegt aber viel daran, zunächst eine gütliche Einigung zu erreichen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar :-)


Beste Grüße
Jörg

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4149 Beiträge, 1054x hilfreich)

Zitat:
Nun gibt es Probleme mit dem Fahrzeug und ich möchte den Vertrag anfechten und Rückabwickeln.


Bei der Übergabe sollte man diese dann auch gesehen haben

Zitat:
Zudem wurde meine Frage, ob der Wagen außerplanmäßig in die Werkstatt musste verneint. Aus den mir ausgehändigten TÜV-Berichten sowie Rechnungen ist aber ersichtlich, dass es sehr wohl Probleme gab.


Was heisst "ausserplanmässig"??? Verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht - vor allem wenn Rechnungen und Unterlagen vorhanden sind.

Was steht denn genau in der Übergabebestätigung?

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8990 Beiträge, 4836x hilfreich)

Zitat (von Jorgos66):
Grund für die Rückabwicklung des Vertrages sind optische Mängel am Fahrzeug (grobe Lackschäden und Dellen)
Hat man doch bei der Besichtigung vor Vertragsschluss gesehen... Somit vereinbarte Eigenschaft.

Zitat (von Jorgos66):
Zudem wurde meine Frage, ob der Wagen außerplanmäßig in die Werkstatt musste verneint.
Keine Ahnung was sich hinter dieser Frage verbirgt und was das "nein" bedeutet. Hier verweise ich auf den Kontext und § 133 BGB

Zitat (von Jorgos66):
Aus den mir ausgehändigten TÜV-Berichten sowie Rechnungen ist aber ersichtlich, dass es sehr wohl Probleme gab.
Dann gilt das als vereinbarte Beschaffenheit.

Zitat (von Jorgos66):
dass die Unterschrift der Mutter im Feld "Übergabebestätigung" ist und der Sohn den eigentlichen Vertrag unterschrieben hat.
Und? Das sollte deiner Meinung nach was bedeuten?


Zitat (von Jorgos66):
Ich habe erst zu Hause gesehen,
Wie wäre es, wenn man sich vor Ort das ganze ansieht und bevor man unterschreibt?

Zitat (von Jorgos66):
Ist ein Auto Kaufvertrag mit falscher Unterschrift rechtverbindlich?
Ich kann in der ganzen Fallbeschreibung nichts zum Thema falsche Unterschrift erkennen. Was soll das sein?

Zitat (von Jorgos66):
Welche Chancen habe ich mein Geld zurückzubekommen?
Wenn von "Übergabebestätigung" im "Kaufvertrag" die Rede ist, so vermute ich wurde ein Vordruck verwendet der die Sachmängelhaftung ausschließt. Wenn das so ist, dann tendiere ich zu "Dein Auto, dein Problem" und "Lass den Verkäufer mit deinem Problemen in Ruhe"

Zitat (von Jorgos66):
Da ich eine Rechtsschutzversicherung habe, würde ich falls erforderlich, auch diesen Weg einschlagen.
Mit der vorgebrachten Informationslage würde ich eine Deckung bezweifeln, weil... Erfolgsaussichten...

Zitat (von Jorgos66):
Mir liegt aber viel daran, zunächst eine gütliche Einigung zu erreichen.
Das solltest du tun. Viel Glück dabei

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Jorgos66
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
danke für ein erstes Feedback.
Bzgl. der Übergabe sind wir in einen Stau gekommen und daher war es bei Ankunft schon dunkel, daher habe ich dem Inhalt des Inserats sowie den Aussagen am Telefon vertraut.

Mit außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten meine ich etwaige Probleme mit dem Wagem (nicht Wartung oder Inspektion gemäß Serviceheft).

Und mit der falschen Unterschrift ist gemeint, dass die Mutter "als Vertragspartner" den Vertrag nicht unterschrieben hat. Das bedeutet, Vertragspartner und Unterschrift im Kaufvertrag passen nicht zusammen.

Als Kaufvertrag wurde ein Vordruck von mobile.de genommen.

Beste Grüße
Jörg

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3435x hilfreich)

Die Unterschrift eines Bevollmächtigten sollte ausreichen. Sei froh, wenn das keine Hehlerware ist. ;)

Solche Dinge wie "außerplanmäßige Werkstattaufenthalte" und Lackschäden sind doch je nach Alter des Autos normal. Die Schilderung lässt nicht erkennen wo zugesicherte Eigenschaften (Vertragsverletzungen) nicht erfüllt wurden.

Signatur:

Vernunft ist wichtiger als Paragraphen

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Jorgos66
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
die Unterschrift ist durch den Sohn ohne Vollmacht erfolgt, obwohl die Mutter im Kaufvertrag steht.

LG

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(99910 Beiträge, 36988x hilfreich)

Zitat (von Jorgos66):
optische Mängel am Fahrzeug (grobe Lackschäden und Dellen),

Das sind wohl offensichtliche Mängel. Auf die muss der Verkäufer nicht hinweisen, da man sie ja sehen kann.
Da sehe ich keinen wirklichen Ansatzpunkt.



Zitat (von Jorgos66):
Zudem wurde meine Frage, ob der Wagen außerplanmäßig in die Werkstatt musste verneint.

Ich pflege meine Werkstattbesuche immer zu planen, auch wenn es außerplanmäßige Defekte gibt. Insofern wäre die Antwort nicht falsch, wenn die Voreigentümerin auch so disziplinert wäre



Zitat (von Jorgos66):
Aus den mir ausgehändigten TÜV-Berichten sowie Rechnungen ist aber ersichtlich, dass es sehr wohl Probleme gab.

Dann waren auch diese Sachen bei Kaufabschluss bekannt? Oder gab es die Dokumente erst später, nach Vertragsabschluss?

Und gerade wenn der TÜV Mängel reinschreibt, wird der Werkstattbesuch ja geplant.





Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8990 Beiträge, 4836x hilfreich)

Zitat (von Jorgos66):
ist durch den Sohn ohne Vollmacht erfolgt,
Sagt wer?

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8990 Beiträge, 4836x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Ich pflege meine Werkstattbesuche immer zu planen, auch wenn es außerplanmäßige Defekte gibt. Insofern wäre die Antwort nicht falsch, wenn die Voreigentümerin auch so disziplinert wäre
Eben. Das dachte ich auch. Unter außerplanmäßige Werkstattbesuche verstehe ich, dass das Auto während der Fahrt einen Defekt erleidet und dann zu einer Werkstatt abgeschleppt und instandgesetzt wurde. Da man diesen Werkstattaufenthalt nicht planen kann wäre er außerplanmäßig.

Zitat (von Jorgos66):
Mit außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten meine ich etwaige Probleme mit dem Wagem (nicht Wartung oder Inspektion gemäß Serviceheft).
Hat keiner der Antwortenden verstanden. Wieso glaubst du dann hat der Verkäufer verstanden, was du von ihm wissen möchtest?

-- Editiert von radfahrer999 am 02.02.2019 13:58

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 228.977 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.428 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen