Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.740
Registrierte
Nutzer

Kündigung Alice DSL Vertrag

9.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
andi070
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung Alice DSL Vertrag

Hallo Zusammen,

Ich habe telefonsich einen DSL Vertrag bei Alice abgeschlossen.
Nachdem ich die Auftragsbestätigung erhalten hatte habe ich eine e-mail erhalten mit einem Termin für die Anschaltung (ein Techniker muss kommen) der DSL Leitung.

An diesem Tag war der Techniker auch da, allerdings hat er mich nicht angetroffen (obwohl ich da war). Also habe ich nochmal angerufen um einen neuen Termin auszumachen. Der Mitarbeiter meinte allerdings das die Freischaltung bereits erfolgte. Der Verteilerkasten ist außerhalb des Gebäudes, evtl. hat er da was eingestellt.

Jedenfalls funktionierte es nicht. Nochmal die Hotline angerufen und neuen Termin ausgemacht. Allerdings kahm der Techniker nicht. Also wieder Hotline. Da erfuhr ich, dass der Termin platzte allerdings wurde ich nicht benachrichtigt.

Wieder neuen Termin ausgemacht. Hier erschien wieder kein Techniker. Allerdings erhielt ich eine sms, dass der Techniker an einem anderen Tag kommen würde. Allerdings tat er das wieder nicht.

Daraufhin wieder mit Hotline in Verbindun gesetzt. Als der Mitarbeiter mir dann wieder einen neuen Termin geben wollte, habe ich versucht ihm klarzumachen, dass das so nicht funktionieren würde. Er zeigte sich recht uneinsichtig und hat mir mitgeteilt, dass die Leitung seitens der Telekom am 20.01.10 zurückgezogen werden würde.
Das bedeutet ich habe keinen zugriff ins Internet und soll aber trotzdem noch dafür bezahlen.

Bin ich im Recht wenn ich mich darauf berufe, dass Alice nicht mit dem Erfüllen seiner Plichten nach kommt und ich somit firstlos kündigen kann?

Freue mich schon auf Antworten.

Gruß Andi

-- Editiert am 09.01.2010 02:10

-- Editiert am 09.01.2010 02:11

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62283 Beiträge, 30612x hilfreich)

Erstmal sollte der Vertragspartner nachweislich (Einschreiben) unter Fristsetzung (14 Tage) zur Erfüllung seiner vertraglichenPflichten (Herstellen eines Internetanschlusses) aufgefordert werden.

Nach Ablauf der Frist kann man dann wegen anhaltender Leistungsverweigerung fristlos kündigen (schriftlich, Einschreiben).




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
andi070
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Problem ist, dass ich immer nur Freitags zeit habe auf den Techniker zu warten, weil ich da keine Vorlesungen habe. Es wird von einem verlangt von 8-16 anwesend zu sein. Muss ich, nach dem ich die Frist gesetzt habe, jeden Termin den er anbietet annehmen, oder kann ich dann sagen bei mir geht es nur Freitags?
Immerhin hatte der Vertragspartner schon 4 mal die Möglichkeit seinen Pflichten nachzukommen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62283 Beiträge, 30612x hilfreich)

quote:
Das Problem ist, dass ich immer nur Freitags zeit habe auf den Techniker zu warten, weil ich da keine Vorlesungen habe. Es wird von einem verlangt von 8-16 anwesend zu sein. Muss ich, nach dem ich die Frist gesetzt habe, jeden Termin den er anbietet annehmen, oder kann ich dann sagen bei mir geht es nur Freitags?

Grundsätzlich stellt sich dann jedoch das Problem, das bei 'Wunschterminen' nicht so gut mit der Dringlichkeit argumentiert werden kann.

Entweder man akzeptiert den nächstmöglichen Termin innerhalb der 14 Tage oder es sollte die Frist angemessen verlängert werden auf 21-30 Tage.



quote:
Immerhin hatte der Vertragspartner schon 4 mal die Möglichkeit seinen Pflichten nachzukommen.

Da alles telefonisch ablief, stellt sich hier schlicht das Problem der Beweisbarkeit.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
andi070
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Bezüglich der Beweisbarkeit. Vom ersten Termin habe ich den Benarichtiungszettel des Technikers das er zwar da war die Freischaltung aber nicht funktionierte.
Für den letzten Termin habe ich eine Benachritigung per sms erhalten.
Aber sms als Beweis, wird das überhaupt anerkannt?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
popcorn6889
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

Ich habe auch so meinen Probleme mit Alice, dabei war bei mir der Techniker noch nicht einmal da.
Vor etwa 4 wochen( genau am 07.08.2010) habe ich mir das Alice Fun Paket geholt, da ich bald zu Hause ausziehe und in meiner neuen Wohnung Internet brauche. Alice lockte mir künstigen Konditionen und so hab ich mich (leider) locken lassen ...
Alles schön und gut, aber nachdem ich mehrere E-Mails und sms' bekam, das es einen Postrückläufer gäbe, rief ich die kostenflichtige Hotline an um dies zu klären. Da ich (noch) zu Hause wohne, sollte die Hardware und meine Auftragsbestätigung auch erstmal an diese Adresse und nicht eine meine zukünftige geschickt werden. Dies hatte ich auch angegeben, als ich dem Vertrag zu gestimmt habe.
Und siehe da, nachdem ich die Hotline angerufen hatte, schaffte mein Modem auch endlich den Weg in das richtige Zu Hause, Tage später bekam aber ich wieder eine sms das es einen postrückläufer gab. Klar das musste die Auftragsbestätigung sein, nur war ich zu diesem Zeitpunkt schon leicht genervt, das ich wieder die Hotline anrufen musste, da Alice es scheinbar nicht schafft, 2 Senunden an die selbe Adresse(welche ich in meinem auftrag auch ausdrücklich angebeben habe) zu schicken.
Da ich aber heute schon wieder eine Sms bekam das es einen Postrückläufer gäbe, und das nachdem ich die Hotline erst 2 Tage zuvor angerufen hatte, deswegen, bin ich nun gewillt, direkt wieder zu kündigen und die teurere, dafür aber reibungsfrei funktionierende, Telekom zu nehmen.
Ich weiß nur nicht, ob sie das durchgehen lassen, wenn ich jetzt, für ende September kündigen will, da es keine vollen 4 Wochen (fristgerecht) sind.

Oder habe ich volles recht zu kündigen,da ich nach 4 wochen immer noch keine Auftragsbestätigung erhalten habe?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 284x hilfreich)

Oh Mann - lese doch mal die Beiträge zu dem Thema :augenroll:

Du willst gar nicht kündigen, sondern WIDERRUFEN !!! :devil:

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen