Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.291
Registrierte
Nutzer

Kündigungsfrist beim Stromanbieter

11.4.2021 Thema abonnieren
 Von 
Heike83
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigungsfrist beim Stromanbieter

Hallo liebe Leute,

wie ist eigentlich die gesetzliche Kündigungsfrist bei den Stromanbietern bzw. anders gefragt: Kommt man aus einem Stromvertrag in der Regel wieder zügig raus wenn man z.b. 6 Monate vor Vertragsende auszieht?

Danke für Rat!

-- Editiert von Heike83 am 11.04.2021 14:01

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(100176 Beiträge, 37039x hilfreich)

Zitat (von Heike83):
Kommt man aus einem Stromvertrag in der Regel wieder zügig raus wenn man z.b. 6 Monate vor Vertragsende auszieht?

Einfach in den vertraglichen Vereinbarungen lesen, was dort zu dem Thema steht.
Ein Auszug würde eh nicht helfen, da ein reine ausziehen ja den Vertrag nicht beendet.
Da man bei einem Umzug den Anbieter mitnehmen kann, würde der auch nicht helfen.



Ist man beim Grundversorger und hat noch nie einen Tarifwechsel vorgenommen beträgt die Kündigungsfrist zwei Wochen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Heike83
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Ist man beim Grundversorger und hat noch nie einen Tarifwechsel vorgenommen beträgt die Kündigungsfrist zwei Wochen.


ja danke für die Info. Aber was ist denn ein Grundversorger? Also ich bin bei den lokalen Stadtwerken. Fallen die unter Grundversorger?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(100176 Beiträge, 37039x hilfreich)

Zitat (von Heike83):
Also ich bin bei den lokalen Stadtwerken. Fallen die unter Grundversorger?

In Deutschland ist der Grundversorger nach § 36 EnWG derjenige, der in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung die Mehrzahl der Haushaltskunden versorgt.
In der Regel sind das die Stadtwerke, muss aber nicht sein.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Heike83
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

der Stromanbieter bestätigte per Telefon, dass mein Vertrag zum 30.04.21 endet. (Ich habe letzte Woche wegen Umzug gekündigt). Er will aber keine Kündigungsbestätigung ausstellen, obwohl das in den AGB steht.

Weil der Vertrag eigentlich auch länger laufen sollte:

„Ihr Vertrag läuft bis zum 30.06.2020 und verlängert sich automatisch bis zum 30.06.21, wenn Sie nicht bis zum 16.06.20 in Textform ordentlich gekündigt haben." (Ich habe erst letzte Woche gekündigt)

Was soll man machen, wenn der Stromanbieter keine Kündigungsbestätigung ausstellt?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Kalanndok
Status:
Praktikant
(977 Beiträge, 166x hilfreich)

Dann schickt man eine E-Mail hin und stellt dort klar, dass der Zeitpunkt des Vertragsendes falsch ist und bittet freundlich um Korrektur und Bestätigung der Korrektur bis .
Wenn diese Bestätigung dann ausbleibt, dann wird man ein Einschreiben schicken müssen in dem man hochachtungsvoll auf den Fehler beim Enddatum hinweist und eine vorzeitige Einstellung der Belieferung nicht dulden wird.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.382 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.540 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen