Leistung (DSL+Telefon) durch 1&1 nicht erbracht

25. Januar 2015 Thema abonnieren
 Von 
minimilk67
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 3x hilfreich)
Leistung (DSL+Telefon) durch 1&1 nicht erbracht

Schönen guten Tag,

Habe nachfolgend beschriebenes Problem mit dem Telekummunikationsdienstleister 1&1.

Sachverhalt/Ablauf:

Habe meinen Vodafon Vertrag nach 5 Jahren Laufzeit zum 22.11.2014 wegen diverser zeitlich begrenzter aber öffters mal widerkehrender Verbindungsprobleme (im besonderen DSL und teilweise Telefon) gekündigt. Weitere Gründe für meine Verärgerung waren die Herabstufung von einer 16000 Leitung auf eine 6000 Leitung nach ca. 3 Jahren aus (angeblich) techn. Gründen. Nach diversen Werbe/Promotionanrufen seitens Vodafon bei denen man mir Fernsehen verkaufen wollte waren dann plötzlich auch wieder 16000 möglich??? Jedoch wurden mir anschließend für das Mehr an Leistung (6000->16000) € 5,- mehr berechnet als ich ursprünglich vertraglich abgeschlossen habe. Daraus folgt, daß ich die letzten 14 Monate für ein und die selbe Leistung 5,- mehr bezahlt habe als zu Vertragsbeginn. Wäre auch kein Problem, wenn die Leitung halbwegs Stabil ist.

Egal, über einen weiteren Umweg die Telekom komme ich auch gleich zu 1+1. Bitte habt noch ein wenig Gedult.

Habe dann anfang bis mitte Oktober 2014 einen Telekom Vertrag in unserem Örtlichen Elektronik Partner Shop abgeschlossen. Komplet neu, ohne Rufnummermitnahme oder sonstigen Bestandteilen aus meinem vorherigen Vertag. Einfach spontan und komplet neu. Kurze zeit später, ca. eine Woche, habe ich auch den Router zugeschickt bekommen. Jedoch noch keine weiteren Informationen über Annahme des Vertrages, Schalttermin, techn. Möglichkeiten, etc. Macht ja nix, ist ja noch Zeit satt. Die Zeit vergeht und seitens der Telekom keinerlei informationen. Kurzentschlossen ca. 2 Wochen vor Abschaltung durch Vodafon die Telekom Hotline angerufen und nachgefragt ob wohl ein reibungsloser Übergang zu bewerkstelligen ist. Dies wurde ohne lange überlegung verneint und und mit Leitungsknappheit mit mind. 4 Wochen wartezeit beantwortet. OK, dachte ich, 2 Wochen ohne das geht schon. Weiter gewartet und auf eine schriftliche Reaktion der Telekom gewartet. Die Miete von € 4,99 für den Router wurde bereits das erstemal abgebucht. Weiterhin keine schriftliche Bestätigung. Zeitnah zur Abschaltung durch Vodafon erneut bei der Telekom-Hotline angerufen wie es nun aussieht und weitergeht. Abwarten. 2 Tage später die erste schriftliche Benachrichtigung von der Telekom im Briefkasten. Dem ersten Juuuhhhuuuuuu folgte postwendent ein eiskalter Schlag in den Nacken. "Aus technischen Gründen ist ein blablabla Leitung bei ihnen nicht Möglich. Gerne würden wir blablabla.und etc. Rufen sie bitte unsere Hotline an wir beraten sie gerne". Kurze Fase der Erholung und des Sammelns und anschliesend die hotline angerufen. Ergebnis 16000er möglich Termin 29.12.2014. ****** was drauf und telefonisch abgeschlossen.

Internet und Telefon hatte ich bereits seit dem 22.11.2014 nicht mehr.

Und jetzt 1+1, hihiihihi, sorry und danke für eure gedult:
1 Tag od. auch 2 Tage später, war am Wochenende, die Werbung von 1+1 im Fernsehen gesehen "HEUTE BESTELLT -> MORGEN GELIEFERT" Hmmmmm, hört sich doch SAUgut an. Am Wochenende noch ein bisschen überlegt und am Montag auf Arbeit im Internet weitere Informationen über die 1+1 Hotline eingeholt. Mittwoch 3.12.2015 mit Option Lieferzeitfenster (Versandkosten inkl. Option € 14,20) beauftragt und bestellt. Natürlich ging auch die Übernachtlieferung wegen eines Adressfehlers seitens 1+1 in die Hose. Macht alles nix mehr aus. Letzten endes konnte ich dann am 10. od. 11.12 per UMTS Stick wieder Telefonieren und ins Internet. Aber natürlich bekommt man nicht das was man Bestellt hat am nächsten Tag geliefert, sondern eine Notlösung, die für 1 od. 2 wochen akzeptabel ist aber darüber hinaus im besonderen für Internet nicht zu gebrauchen ist. Mit der 10GB Beschränkung brauch man erst gar nicht mit Internetradio, Maxdom, Amazon Prime Video, Youtube, etc. anfangen geschweige denn XBox live Gold Games on demand herunterzuladen. Also in meinen Augen eine Mogelpackung die für für max. 2 wochen akzeptabel ist, darüber hinaus nicht.

Am 7.1.2015 habe ich dann den Anschalttermin von 1+1 schriftlich erhalten:
12.01.2015 Anschluss durch die Telekom. Und jetzt wird es nochmal spannend und auch besonders ärgerlich für den Verfasse und der Grund für diesen Roman.

12.01.2015 Urlaub genommen um den Technikertermin warzunehmen. Techniker war da hat gemessen und alles für ok befunden. Ok, bis abends gewartet ob sich die Box endlich einrichtet od. nicht. Natürlich nicht. 1+1 angerufen, die eine Störung aufgenommen haben. Nächsten Tag mich um Rückruf gebeten für Terminvereinbarung mit Techniker. Gesagt getan, Termin für Freitag 16.01.2015 nachmittags (zeitfenster 14:00-20:00) vereinbart. Habe wieder Urlaub genommen und ......wen wunderts? vergeblich auf den Techniker gewartet. Entrüstet und diesmal ohne Abkühlung und Sammeln Hotline angerufen und gefragt was der Techniker den herausgefunden hätte. Nach Prüfung und hin und her, neuen Technikertermin vereinbart für Samstag 24.01.2015 (Zeitfenster 8:00-16:00). Wieder Urlaub genommmen und ......es wundert eh keinen Mehr - kein Techniker.

That's it.

Würde mich über eure Kommentare, Tips und Trick, freunen und was würdet Ihr tun bzw. unternehmen?

Gruss MArio

-----------------
" "

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118854 Beiträge, 39644x hilfreich)

Spontan würde ich sagen, typischer Fall von "selbst schuld".

Zwei Anbieter auf ein und dieselbe Leitung funktioniert nicht.
Das da dann Chaos bei der Schaltung entsteht, sollte doch klar sein.


quote:<hr size=1 noshade>Aber natürlich bekommt man nicht das was man Bestellt hat am nächsten Tag geliefert, sondern eine Notlösung, <hr size=1 noshade>

Wenn keine Leitung mehr verfügbar ist, bekommt man erst recht keine über Nacht. Wer soll die denn legen und schalten? Der Heilige Geist???



quote:<hr size=1 noshade>Also in meinen Augen eine Mogelpackung <hr size=1 noshade>

Was die "Sofort-Start-Option" und "Übernachtleiferung" beinhaltet wird ja genau beschrieben, lesen muss man halt selber.



Hat man irgendwelche Beweise für die Zusage der Termine?
Vermutlich nicht.
Also Einschreiben mit Fristsetzung (14 Tage nach Datum), zur konkreten Mängelbeseitigung auffordern, mitteilen das Terminabsprachen für Techniker aus Beweisgründen nur schriftlich (E-Mail, Brief) erfolgen wird.



Achja, der Telekom muss man dann auch noch mitteilen, das man jetzt bei einem anderen Anbieter ist, damit da nicht noch mehr Schaltungs-Chaos entsteht. Dann muss man schauen welchen Schadenersatz die fordern.



quote:<hr size=1 noshade>Am 7.1.2015 habe ich dann den Anschalttermin von 1+1 schriftlich erhalten:
12.01.2015 Anschluss durch die Telekom. <hr size=1 noshade>

Ich hätte da noch eine Idee, schonmal den Telekom-Router angeschlossen, ob der Verbindung bekommt?





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB ."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3448x hilfreich)

Wenn die Telekom nicht schalten kann, sieht es sowieso schlecht aus. Dann sollte man bedenken, das 1&1 o.a. Anbieter über Telekom-Leitungen schalten! Vodafone hat wenigstens vielerorts noch eigene Infrastruktur. Aber 1&1 braucht auch Telekom-Ports und wenn Telekom keine hat, dann .... Chaos

Klar - rechtlich gesehen kann man aus dem Vertrag raus (Nichterfüllung, Widerruf o.a.). Aber was dann?

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.526 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen