Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.786
Registrierte
Nutzer

Lizenzierung von eigener Firma an eigene Firma

30. August 2012 Thema abonnieren
 Von 
lspcity
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Lizenzierung von eigener Firma an eigene Firma

Hallo,

ich habe ein angemeldetes Gewerbe und eine UG, also 2 Unternehmen.

Nun habe ich eine Dienstleistung entwickelt die ich gerne an die UG auf befristete Zeit lizensieren möchte.
Da beide Unternehmen ausschließlich mir gehören interessiert mich, ob ich bei der Lizenzierung Probleme mit dem Finanzamt, der Wettbewerbswächtern oder ähnlichen bekommen könnte?

Beispielsweise könnte ich ja das Produkt symbolisch für 1 Euro an die UG lizenzieren, wobei die UG jedoch daran 10.000 Euro verdient.
Nur: Kann mir da irgendeiner aufs Dach steigen?

Hat diesbezüglich evtl. schonmal jemand Vorlagen oder Beispiele für solche Verträge gefunden?


Hintergrund: Warum will ich das?
Wird die UG verklagt und dadurch insolvent gehen, würde mein Produkt nicht mit in die Insolvenzmasse fallen, lediglich der Vertrag, der dann ausläuft und ich mein Produkt mit einem neuen Unternehmen vertreiben könnte.


Vielen Dank für eure Hilfe.

-- Editiert lspcity am 30.08.2012 13:06

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sheldon_Cooper
Status:
Lehrling
(1039 Beiträge, 531x hilfreich)

quote:
Wird die UG verklagt und dadurch insolvent gehen, würde mein Produkt nicht mit in die Insolvenzmasse fallen


Hätten wir dann nicht den Begehungsvorsatz eines Insolvenzbetruges?

Wenn das so einfach ginge, würde dann nicht z.B. BMW eine weitere Firma gründen, die alle materiellen und immateriellen Güter an BMW für 1 EUR lizensiert/vermietet und wenn BMW dann insolvent wird, bleiben sämtliche Werte aus der Insolvenzmasse raus? Das wäre ja eine tolle Masche, gefahrlos insolvent zu werden und trotzdem alles behalten zu können... :P



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12316.06.2013 01:23:22
Status:
Schüler
(152 Beiträge, 112x hilfreich)

quote:
Hätten wir dann nicht den Begehungsvorsatz eines Insolvenzbetruges?

Wenn das so einfach ginge, würde dann nicht z.B. BMW eine weitere Firma gründen, die alle materiellen und immateriellen Güter an BMW für 1 EUR lizensiert/vermietet und wenn BMW dann insolvent wird, bleiben sämtliche Werte aus der Insolvenzmasse raus? Das wäre ja eine tolle Masche, gefahrlos insolvent zu werden und trotzdem alles behalten zu können... :P


Warum werden denn Unternehmen oft in Besitz- und Betriebsgesellschaften aufgespaltet? Gerade um für den Fall der Insolvenz der Betriebsgesellschaft das Vermögen der Besitzgesellschaft zu sichern. Wird in Deutschland zehntausendfach so durchgeführt...


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.641 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.484 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen