Mahngebühren ohne Rechnung

10. April 2010 Thema abonnieren
 Von 
schwedenbucht
Status:
Beginner
(75 Beiträge, 22x hilfreich)
Mahngebühren ohne Rechnung

Vor 2 wochen riefen die örtlichen Stadtwerke an und meinte sie hätten noch eine offene Rechnung von 2008, die aber aufgrund einer falschen Adresse nie zugestellt werden konnte. Der Betrag war 45 €.
Heute kam die Rechnung in Höhe von 90 €, für jeden Monat haben die Stadtwerke eine Mahngebühr berechnet. aber kann das sein? Muss man mahngebühren zahlen obwohl man nie eine Rechnung erhalten hat? Zumal die falsche Adresse nie bei den Stadtwerken hinterlegt wurde bzw. nie schriftlicher Kontakt mit den Stadtwerken erfolgte?

MfG

-- Editiert am 10.04.2010 17:06

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1374x hilfreich)

Wofür sollten die 45 EUR denn sein? Ging es da um eine Abschlagszahlung, die jeden Monat in gleicher Höhe zu zahlen ist? Oder ging es z.B. um eine Jahresabrechnung, deren Höhe der Kunde vorher nicht wissen kann?

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
schwedenbucht
Status:
Beginner
(75 Beiträge, 22x hilfreich)

In deren AGB's steht das der Rechnungsbetrag mit der Zustellung der Rechnung fällig ist. Es handelte sich dabei nicht um einen Abschlag sondern um einen Betrag weil ich aufgrund von Ärger mit dem zwischenzeitlichen Stromversorger vom Netzbetreiber beliefert wurde.
Allerdings hatte mir der zwischenzeitlichen Stromversorger mitgeteilt das alle Forderungen gegenüber den Stadtwerken beglichen wurden.
Deswegen bin ich verwirrt.
Ich bin ja bereit die 45 € zu zahlen, nicht aber die 16 Mahngebühren a 2,50 €. Habe ja nie eine Rechnung gesehen.

MfG

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.623 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen