Mahngebühren - welche Kosten kann ich als Privatperson in einem Mahnbescheid geltend machen?

4. September 2003 Thema abonnieren
 Von 
carrie
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mahngebühren - welche Kosten kann ich als Privatperson in einem Mahnbescheid geltend machen?

Hallo,
wie ist die aktuelle Rechtslage bei Mahnkosten, welche Kosten kann ich als Privatperson in einem Mahnbescheid geltend machen?

Ich hatte bisher bei Mahnungen pro Mahnung 2,50 € angesetzt und ab der 3. Mahnung 5,00 €. Ist das zuviel?
Kann ich diese Mahnkosten im Mahnbescheid als Nebenkosten mit aufführen?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
schmidt,jessica
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
ich habe aus Österreich eine Mahnung von
KSV Inkasso Wien bekommen,in dem ich
95 Euoro Spesen des Gläubigers sowie 90 Euro für Bearbeitungs-und Evidenzhaltungsgebühr
übernehmen soll und noch 30Euro Mahnspesen.

Hat das alles so seine Richtigkeit??????Das wären ja dann ein Mahnbetrag von 215 Euro!!
Danke im voraus!!

-- Editiert von schmidt,jessica am 08.06.2004 13:31:09

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Rechtsanwalt Luis Fernando Ureta
Status:
Schüler
(239 Beiträge, 59x hilfreich)

zu carrie:
mahngebühren gibt es nicht, nur die tatsächlich entstandenen kosten (porto, telefon usw.). die pauschalen können nur geltend gemacht werden, wenn sie dies vereinbart haben. soweit mein kenntnisstand.

in austria:
was da abgerechnet wurde, könnten wohl die inkassogebühren sein, die dann wahrscheinlich abhängig sind von der offenen forderung. aber vielleicht weiss jemand im forum, was in österreich gilt. zudem müsste geprüft werden, welches recht (deutsches?) anwendung findet.

ureta

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.773 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen