Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Mitgliedschaft Fitnessstudio

29. Oktober 2017 Thema abonnieren
 Von 
fb477373-98
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Mitgliedschaft Fitnessstudio

Hallo Zusammen,

bin von einer Stadt aufs Land gezogen und möchte mich hier vor Ort bei einem kleinen Fitnessstudio anmelden, da ich nicht immer 30 min in mein altes McFit Studio fahren möchte.

Auf der Internetseite des Studios steht als Preis 24 Euro im Monat.
Im Vertrag kommt mir das Ganze aber etwas komisch vor:

"Die Vereinbarung beginnt am ... 2017 und verlängert sich jeweils um 12 Monate, falls sie nicht bei Einhaltung einer Frist von 3 Monaten vom Voraus schriftlich gekündigt wird. Vor Vertragsbeginn wird eine sofort zu entrichtende Aufnahmegebühr von 99,- € fällig. Die Aufnahmegebühr beinhaltet, die fachgerechte Einweisung, den Trainingsplan und die Magnetkarte.
Der monatliche Beitrag in Höhe von ... € wird jeweils zum 1.. eines Monats fällig.
Kommt der Nutzer mit mehr als zwei Abbuchungen in Verzug, wird der komplett ausstehende Betrag bis zum Ende der Laufzeit auf einmal angefordert und zur Zahlung fällig.
Das Nutzungsentgeld umfasst die Mitbenutzung der Trainingsanlage auf Mietbasis, sowie die Mitbenutzung der Clubräume und die Teilnahme an sportlichen und/oder geselligen Aktivitäten des Clubs. Kostenpflichtige Zusatzleistungen können in verbindung mit einer neuen Mitgliedschaft jederzeit neu Vereinbart werden.
Jeweils zum ersten des Quartals wird eine Servicepauschale von nur € 5,99 abgebucht. Einmal jährlich wird eine Beitragsanpassung von Fünf Prozent erhoben. Der Nutzer erteilt dem Club bis auf Widerruf, die anfallenden Zahlungen/Forderungen mittels Abbuchungsauftrag, von dem nachfolgend bekannten Konto mittels Lastschrift abzubuchen.
Im Verlustfall kostet eine Ersatzmagnetkarte 10 €."

Abgesehen davon, dass mich die 99€ für eine Einweisung, die ich nicht mehr benötige, stören,
Verwundert mich, dass die 5,99€ Servicepauschale nicht einfach in den monatlichen Kosten integriert sind.
Außerdem finde ich diese Beitragsanpassung um 5% pro Jahr komisch.

Was sagt ihr dazu?
Ist der Vertrag für so ein kleines Studio "normal" oder findet ihr das auch etwas komisch?
Würde mich sehr über eure Meinung freuen.

-- Editiert von fb477373-98 am 29.10.2017 22:08

-- Editiert von fb477373-98 am 29.10.2017 22:10

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
so475670-44
Status:
Praktikant
(532 Beiträge, 185x hilfreich)

Für ein kleines Studio ist der Vertrag sicherlich "normal". Die "Aufnahmegebühr" (blödes Wort übrigens, denn nur eine Behörde kann Gebühren verlangen), besser das Aufnahmeentgelt, erscheint mir angemessen, sofern damit etwa eine neue Untersuchung zum Verhältnis Muskelmasse/Körperfett, die Erstellung eines individuellen Trainingsplans usw. verbunden ist. Da kann sich seit der vorherigen Anmeldung einiges verändert haben.

Ziemlich daneben finde ich die Bemerkung mit den "sportlichen und/oder geselligen Aktivitäten des Clubs", denn dazu kann man nicht vertraglich verpflichtet werden. Im Umkehrschluss kann auch der Club keine finanzielle Beteiligung daran verlangen.

Aus diesem Grund würde ich mir einen anderen Anbieter suchen und den Vertrag nicht unterschreiben.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7427 Beiträge, 3059x hilfreich)

Ich habe das eher so verstanden, dass eventuelle sportliche oder gesellschaftliche Aktivitäten vom Mitgliedsbeitrag gedeckt sind und daher keine weiteren Kosten anfallen, wie es zB bei der Teilnahme von Nichtmitgliedern an solchen Dingen der Fall wäre.

Aber ich lese keine Verpflichtung zur Teilnahme heraus.

-- Editiert von fb367463-2 am 30.10.2017 02:42

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.783 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen