Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.998
Registrierte
Nutzer

Mobilfunkvertrag Kündigung

8. März 2017 Thema abonnieren
 Von 
keup
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Mobilfunkvertrag Kündigung

Ich habe meine Kündigung für meinen Mobilfunktvertrag rechtzeitig los geschickt, mit der Bitte mir eine schriftliche Bestätigung, dass die Kündigung eingegangen ist.

Nun habe ich nicht weiter daran gedacht und habe vor kurzem Post vom anbieter bekommen, dass die sich freuen das ich weiterhin kunde bleibe.

Daraufhin habe ich angerufen und gesagt ich habe doch eine Kündigung los geschickt habe und sie meinten nein es sei keine kündigung enigetragen... Nach einigem hin und her telefonieren haben sie mir mitgeteillt, das ich einige informationen nicht in die Kündigung geschrieben habe..

Die haben sich aber nie bei mir gemeldet kann ich dagegen vorgehen?

-- Editier von keup am 08.03.2017 12:44

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
smartiie86
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 14x hilfreich)

Du musst dafür Sorge tragen, dass der Brief rechtzeitig und mit allen nötigen Informationen ausgestattet bei deinem Anbieter ankommt.

Hier stehen zum Beispiel die Daten die du angeben musst drinne, welche bei Base wichtig sind : http://www.kuendigungsfristen.net/sonstiges/base/

Aber das Sie dich nicht informiert haben, dass deine Kündigung fehlerhaft ist, ist eigentlich nicht normal. vielleicht telefonierst du noch mal mit denen und hoffst auf Kulanz.

Zitat:
Ich habe meine Kündigung für meinen Mobilfunktvertrag rechtzeitig los geschickt


Was heißt denn für dich rechtzeitig?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
keup
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von smartiie86):


Zitat:
Ich habe meine Kündigung für meinen Mobilfunktvertrag rechtzeitig los geschickt


Was heißt denn für dich rechtzeitig?


Ich habe die Kündigung etwa eine Woche vor Ablauf der frist los geschickt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1988 Beiträge, 738x hilfreich)

Zitat (von smartiie86):
Du musst dafür Sorge tragen, dass der Brief rechtzeitig


Ja, das stimmt

Zitat:
mit allen nötigen Informationen ausgestattet


Mehr als Name und Adresse wird nicht nötig sein, alles andere kann der Anbieter sich selbst zusammen reimen -> es sei denn, man hat mehrere Verträge und es ist unklar, um welchen es geht.

Zitat:
vielleicht telefonierst du noch mal mit denen und hoffst auf Kulanz.


Was soll denn das bringen? Er hat bereits telefoniert. Und selbst wenn er dort etwas erreichen sollte -> er braucht etwas handfestes, keine schwammigen Telefonaussagen.

Zunächst mal sollte man doch die Fakten klar stellen, bevor sich am Telefon als Bettler lächerlich macht:

Zitat (von keup):
Ich habe meine Kündigung für meinen Mobilfunktvertrag rechtzeitig los geschickt, mit der Bitte mir eine schriftliche Bestätigung, dass die Kündigung eingegangen ist.


Per Einschreiben? Was sagt die Sendungsverfolgung?

Zitat:
Nach einigem hin und her telefonieren haben sie mir mitgeteillt, das ich einige informationen nicht in die Kündigung geschrieben habe..


Und das kannst du jetzt beweisen oder nicht? Wenn du das nachweisbar hättest, dann wäre das ja ein Beweis dafür dass deine Kündigung eingegangen ist. Mehr benötigst du ja nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
keup
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fm89):


Und das kannst du jetzt beweisen oder nicht? Wenn du das nachweisbar hättest, dann wäre das ja ein Beweis dafür dass deine Kündigung eingegangen ist. Mehr benötigst du ja nicht.


Ich habe meine KundenNr nicht in den Brief geschrieben und die meinen ohne die, wäre die Kündigung nicht zu 100% zuzuordnen.

Nein per Einschreiben habe ich es nicht gemacht.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1988 Beiträge, 738x hilfreich)

Zitat:
Ich habe meine KundenNr nicht in den Brief geschrieben und die meinen ohne die, wäre die Kündigung nicht zu 100% zuzuordnen.


Das ist Unsinn. Name und Adresse sollten zusammen eindeutig zuzuordnen sein. Das haben sie auch offenbar gemacht, sonst hätten sie dir die Auskunft ja gar nicht geben können. Kannst du mal bitte verraten, ob diese Aussage auch beweisbar ist oder dir das nur am Telefon gesagt wurde?

Zitat:
Nein per Einschreiben habe ich es nicht gemacht.


Dann bleibt nur zu hoffen dass der Anbieter dir schon irgendwie nachweisbar bestätigt hat dass der Brief angekommen ist. Ansonsten hast du nix in der Hand

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
vundaal76
Status:
Master
(4675 Beiträge, 1874x hilfreich)

Zitat:
Nach einigem hin und her telefonieren haben sie mir mitgeteillt, das ich einige informationen nicht in die Kündigung geschrieben habe..


Unbedingt versuchen, diese Aussage vom Anbieter schriftlich zu bekommen.
z.B. E-Mail schreiben und fragen, was in dem Kündigungsschreiben gefehlt hat.
Bei einer Antwort (z.B. "es fehlte die Kundennummer") könnten Sie den Zugang der Kündigung beim Anbieter gerichtsfest nachweisen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.961 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.103 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen