Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Mündlicher Vertrag- Gültigkeit/Rechtsgrundlage?

12. September 2013 Thema abonnieren
 Von 
Chubacke
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mündlicher Vertrag- Gültigkeit/Rechtsgrundlage?

Ich habe mit meiner Exfreundin das Autoleasing Ihrer Mutter übernommen ( über 3 Jahre ), die Verträge allerdings allein unterschrieben.

Die mündliche Vereinbarung unter sechs Augen, dh. sie, ihre Mutter und ich, haben vereinbart, dass die Kosten geteilt werden , auch nach einer Trennung.

Nun kam die Trennung und eine Einstellung der Anteilszahlung.

Alle Absprachen erfolgten mündlich.

Gibt es hier eine Rechtsgrundlage, dass Sie die letzten 2 Jahre Ihren Anteil tragen muss?

-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7485 Beiträge, 5033x hilfreich)

quote:
Gibt es hier eine Rechtsgrundlage, dass Sie die letzten 2 Jahre Ihren Anteil tragen muss?
Ja, den mündlichen Vertrag.

Die Schwierigkeit wird allerdings darin bestehen, zu beweisen, was Vertragsinhalt war. Dies umso mehr, als dass die einzige Zeugin ihre Mutter ist und sich vermutlich beide nicht an deine Version des Vertrages oder an den Vertrag überhaupt erinnern werden.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3439x hilfreich)

quote:
das Autoleasing Ihrer Mutter übernommen
Wer ist Besitzer und Nutzer des PKW? Wer ist anschließend Eigentümer des Autos bzw. wer zahlt die Schlußrate?
Wenn Du nicht Nutzer bist, kann man einerseits Druck ausüben und ggf. durch frühere Zahlungen (Überweisung?) eine derartige Vereinbarung glaubhaft machen.
Ansonsten sieht es, wie Florian bereits schrieb, schlecht aus.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.751 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen