Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.309
Registrierte
Nutzer

O2 Surf-Option 340 € Internetkosten! HILFE!!!

12.9.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Handy O2 Rechnung
 Von 
Körperklaus
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)
O2 Surf-Option 340 € Internetkosten! HILFE!!!

Hallo ich hba eheute meine O2 Rechnung bekommen und sehe da 340 € Internetkosten.
Ich habe den Telefonanbieter gewechselt und hatte für 2 Wochen keine INternet zuhause, darum bin ich hin und wieder mit meinem Handy im Internet gewesen. Habe die Kosten vorher bei der Hotline gecheckt. In der Homezone 0,03 €/min, deutschlandweit 0,09€/min.
Geht ja noch, dacht ich mir!
Tja heut ekommt die Rechung. Abgerechnet wurde nicht im minutentakt, sondern pro Megabyte also Volumenberechnung, d.h. 9,27 pro mb! Anruf bei der hotline hat ergeben, dass ich den falschen Zugangspunkt genutzt habe. Woher soll ich das Wissen? Habe also den gleich Service für 9,27 € bekommen! Ist da rechtens?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Handy O2 Rechnung


13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7868 Beiträge, 3286x hilfreich)

Ja - steht alles im O2-Portal. Probier es mal über Kulanz

-----------------
"#Vernunft ist wichtiger als Paragraphen#"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Körperklaus
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja aber da ist doch arglistige Täuschung?
Warum muss ich denn die konfiguration nach einem Produktupdate vornehmen?

Und warum kostet der eine Zugangspunkt das 1000-fache?

Das kann doch nicht legal sein?
:???:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7868 Beiträge, 3286x hilfreich)

Warum arglistige Täuschung? Warum nicht mangelhafte Sorgfalt?

Ich nutze die Surfoptionen von O2 selbst und mir wurden immer Konfigurations-SMS auf das Handy geschickt. Wären diese nachweislich falsch - ja dann wäre es ein Providerfehler für den dieser haften müßte. Nachlesen kann man auch alle Daten in den Beschreibungen.

-----------------
"#Vernunft ist wichtiger als Paragraphen#"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Körperklaus
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

wir reden hier nicht davo, dass ich den HandyBrowser genutzt habe! Ich war mit der O2 Communication Software über den PC im Internet, laut Telefonat mit der Hotline kostet dies nun 0,03 Euro/min!
Tja ich halte dass für eine grosse sauerei, zumal hier keine Sonderkosten für O2 entstanden ist. Und der zweite Zugangspunkt ist für O2 nutzlos!
Verstehe nicht, warum O2 nicht einfach sagt: "Okay dumm gelaufen. Kommt sehr oft vor! Wir stufen die nUtzungszeit in den richtigen Tarif ein!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Kukulcan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

>>Warum arglistige Täuschung? Warum nicht mangelhafte Sorgfalt?

Diese Antwort finde ich ebenso wie das Verhalten von O2 ziemlich unverschämt.

Ich hatte eine noch deutlich teurere Rechnung aufgrund des gleichen Sachverhaltes. Ich habe in meinem Handy den günstigen "O2Surf" Server eingestellt und für den PC extra den "O2 Connection Manager" heruntergeladen und upgedatet.

Ich bin kein Idiot und habe darauf geachtet auch dort den O2Surf Server einzustellen. Leider war die Software extrem fehlerhaft, stürzte z.B. bei der Option "Kosten anzeigen" immer ab (so ein Zufall!). Vielleicht hat sie auch bei einem der Updateversuche (die offensichtlich überhaupt erst für einen Großteil des Datenvolumens verantworlich war) den Server zurückgestellt.

An sich ist das unerheblich. O2 stellt einen zweiten Server zur Verfügung, der für die gleiche Leistung eine je nach Fall 300-1000fache Gebühr berechnet. Für die Existenz dieses Tarifs gibt es nur eine einzige Erklärung: O2 legt dem Kunden möglichst viele Fallstricke in den Weg, damit er unwissentlich auf diesen Server geleitet wird.

Bei jeder kommerziellen Telefonansage muss der Kunde auf Preise von 79 Cent o.ä. pro Minute hingewiesen werden, hier gibt es keinerlei Warnung, dass man unabsichtlich für die Minute Surfen ca. 30,00 Euro bezahlen muss.

-- Editiert am 18.03.2010 09:35

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7868 Beiträge, 3286x hilfreich)

:augenroll: ein Thema von 2007 hochzuholen ist insbesondere dann voll daneben, wenn die Zugangsmöglichkeiten bei O2 in Broschüren sauber dokumentiert sind. Was spricht denn dagegen selbst mal nachzulesen in Unterlagen, die jeder Kunde bei Vertragsschluß erhält!? Man sollte Fehler nicht nur bei anderen suchen!
Das die Preise bei allen Providern "verbesserungswürdig" sind, unterschreibe ich sofort.
Das man keine Preisinformation bei Datenverbindungen angeben kann ist ein techn. Problem. Es gibt noch mehr Zugangspunkte (APN) und das hat seine Berechtigung.

Übrigens - bashing bringt weniger als ein freundliches Schreiben an den Provider. Das führt meist zu positiven Ergebnissen.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Kukulcan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Achne, und woher nimmst du die Information, dass wir es nicht freundlich versucht haben? Es gab keinerlei Entgegenkommen, obwohl es für O2 von den Kosten keinen Unterschied macht (ausser dass sie sich so eine goldene Nase verdienen) über welchem Server der Kunde sich einloggt.

Weiterhin bestreite ich, dass ich mich über den falschen Server eingeloggt habe (aber schön dass hier alle von der Schuld beim Kunden ausgehen). In meinen Vertrgsunterlagen gab es keine Informationen, da ich den Telefontarif schon viele Jahre vorher abgeschlossen hatte.

Aber O2 schneidet sich ja ins eigene Fleisch, statt einen treuen Kunden für viele weitere Jahre zu halten, kassieren sie einmal 1200 Euro und haben mich damit in die Arme von T-Mobile getrieben. Herzlichen Glückwunsch!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Kukulcan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
Das man keine Preisinformation bei Datenverbindungen angeben kann ist ein techn. Problem. Es gibt noch mehr Zugangspunkte (APN) und das hat seine Berechtigung.

Gute Ausrede. Vielleicht ist es sogar ein technisches Problem, solche Preisinformationen anzugeben. Kein technisches Problem ist es dagegen, einfach kulant zu sein und dem Kunden im Nachhinein den von ihm eigentlich gewünschten Tarif zu berechnen (ACHTUNG!!! KUNDENFREUNDLICHKEITSALARM!!!).
Ebensowenig sollte es ein technisches Problem sein, in der Software den günstigten Tarif standardmäßig auszuwählen und nicht ungefragt nach einem Programmabsturz oder Update wieder den teureren Tarif einzustellen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 287x hilfreich)

Wenn du genauso trampelig Briefe schreibst wie du hier threats gegen Forenregeln kaperst, dann darfst du auch auf kein Entgegenkommen hoffen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Kukulcan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Entschuldigung, mir war nicht bewusst, dass ich gegen Forenregeln verstoße.

Ich habe nur gelesen, dass man höflich sein soll, keine konkreten Rechtsfragen stellen und nichts rechtswidriges schreiben darf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 287x hilfreich)

so wie es auch für andere Dinge eine Netiquette gibt, so gilt generell (nicht nur hier):

keine uralten threads hochholen


keine Themen kapern, sondern auf das Original-Thema eingehen


für eigene Probleme eigene Themen aufmachen


akzeptieren, das das ein Diskussionsforum ist und damit darf hier jeder seine Meinung posten - direkte(persönliche) Angriffe auf fremde Meinungen gehören nicht hierher


Auch du darf deine Meinung äussern und akzeptieren das dem nicht alle anderen zustimmen

:dance:

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
meulchen
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo
Sie wundern sich über NUR 340 euros
wir haben letzte woche eine rechnung bekommen und mir wurde richtig schlecht
wir haben den vertrage gerade mal einen monat und wussten zwar das im ausland höher abgerechnet wird aber naja
wir hatten einen tag versucht ins netz zu kommen und es ging nicht also hab ich angerufen um nachzufragen was los sei
da sagte mir eine dame die haben zur sicherheit gesperrt damit die rechnung NICHT zu hoch wird
ich fragte nach und es war sage und schreibe ganze 5127,37 euro für 5 mal im netz
ich muste lachen damit es NICHT zu hoch wird ,was nennt die nicht zu hoch
nu hoffen wir grade mal das die aus kulanz etwas runter gehen weil wo soll ich das viele geld auch hernehmen
mfg maria


-----------------
""

-- Editiert am 22.03.2010 10:31

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1452 Beiträge, 489x hilfreich)

http://www.teltarif.de/eu-daten-roaming-neuregelung/news/38031.html

berufe dich auf die neue EU-Regel und O2 wird schnell zurückstecken
Mach aber lieber ein eigenes Thema auf, denn in alten Beiträgen mit zu viel durcheinander beteiligt sich niemand mehr

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.734 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.581 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.