Prämie über Handyvertrag nicht erhalten.

3. Februar 2014 Thema abonnieren
 Von 
ichbrauchehilfe123mitglied
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Prämie über Handyvertrag nicht erhalten.

Hallo.

Ich hatte auf Ebay in Dezember 2013 einen Handyvertrag abgeschlossen, wo ich noch als Prämie eine Playstation 4 bekomme und dazu noch eine Zuzahlung zahlen musste. Mein Handyvertrag läuft über Talkline und für die Prämie ist Eqone zuständig.
Letzten Monat hatte ich per Email nachgefragt, wann ich meine Ware bekomme und man hat mir angeboten den Preis auszuzahlen und auf mein Konto zu überweisen. Bis jetzt ist aber nichts angekommen.
Ich habe nochmal meine Kaufabwicklung nachgeguckt und da stand bei den Einzelheiten zum Kauf in der Beschreibung "1x Nachlieferung nix". Hat das was damit zu tun, dass ich nichts erhalte?

Kann ich den Vertrag noch kündigen oder beenden, wenn ich meine Ware nicht bekomme? Oder kann ich sie irgendwie "drohen"? Schließlich ist die Prämie ein Teil des Vertrages oder nicht?


Vielen Dank im voraus

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
radfahrer999
Status:
Unparteiischer
(9031 Beiträge, 4876x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>von ichbrauchehilfe123mitglied am 03.02.2014 01:33

man hat mir angeboten den Preis auszuzahlen und auf mein Konto zu überweisen. Bis jetzt ist aber nichts angekommen. <hr size=1 noshade>
Wurde das Angebot angenommen?

quote:<hr size=1 noshade>von ichbrauchehilfe123mitglied am 03.02.2014 01:33

Hat das was damit zu tun, dass ich nichts erhalte? <hr size=1 noshade>

Kann sein


quote:<hr size=1 noshade>von ichbrauchehilfe123mitglied am 03.02.2014 01:33

Kann ich den Vertrag noch kündigen oder beenden, wenn ich meine Ware nicht bekomme? <hr size=1 noshade>

So einfach geht das nicht. Siehe §314 BGB

quote:<hr size=1 noshade>von ichbrauchehilfe123mitglied am 03.02.2014 01:33

Oder kann ich sie irgendwie "drohen"? <hr size=1 noshade>

Warum immer gleich drohen? Frag doch einfach mal freundlich nach, wann du mit deiner Daddelkiste rechnen kannst.

quote:<hr size=1 noshade>von ichbrauchehilfe123mitglied am 03.02.2014 01:33

Schließlich ist die Prämie ein Teil des Vertrages oder nicht? <hr size=1 noshade>

Schau in deinen Vertrag / deine Verträge. Meist handelt es sich um 2 verschiedene Verträge.

-----------------
""Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem." CJS"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3448x hilfreich)

Genau die Sache mit 2 unterschiedlichen Verträgen ist meist problematisch. Den Vertrag mit Talkline läuft unabhängig von der Prämie. Der Anspruch gegen den Händler über die PS4 besteht weiterhin und man muß notfalls klagen.
Eine freundlicher Einschreibbrief hilft oft.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16160x hilfreich)

Vielleicht ist es weit hergeholt. Aber der TE spricht von einer Zuzahlung. Das könnte man auch als eine zusätzliche Ratenzahlung begreifen. Dann aber wiederum handelt es sich um ein verbundenes Geschäft (§358 BGB ).

Auf jeden fall würde ich aber auch, wir Mr.Cool es spricht, einfach den Händler per Einschreiben mahnen und dabei direkt in Aussicht stellen, dass man die Erfüllung notfalls gerichtlich erzwingen wird. Dann erst mal abwarten, ob etwas passiert. Auf eine Geldrückzahlung muss man sich nicht einlassen, wenn man das nicht will. Schließlich bezahlt man, wenn ich es richtig verstanden habe, ja eine erhöhte Grundgebühr. Wenn schon Geldrückzahlung, dann den tatsächlichen Wert, wie er aktuell im Handel nun mal zu finden ist, so dass man sich direkt eine zulegen kann.

Gegen eine ehrliche negative Bewertung hat der Händler gewiss nichts einzuwenden.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

-- Editiert mepeisen am 04.02.2014 09:29

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
creon
Status:
Schüler
(154 Beiträge, 51x hilfreich)

Mit eqone hatte ich auch Probleme, aber meine waren eher, dass der Handyprovider den Vertrag nicht wie vereinbart geschaltet hat (gibts hier auch nen Topic zu, ist aber alle i.O. jetzt). Die Prämie seitens eqone kam nach einmaliger Erinnerung. Meine Vermutung war damals, dass sie darauf spielen, dass sich einige Leute nie melden, immerhin gehts hier um viel Geld.

Es gibt ein Forums-Topic bei Telefon-Treff über den Laden, dort kannst du reinschreiben oder eine PN an eqone versenden, meiner Erfahrung nach, wird hier sehr zuverlässig und schnell reagiert. Probiere es hier nochmal auf die freundliche Tour, ich denke man wird dir helfen!

Was das Foren-Topic dort angeht: Wenn du die anderen Beiträge liest, denk daran, dass da niemand drauf geht, um zu schreiben, wie super alles ist. Natürlich sind da nur Leute, die sich gerade auskotzen.

-- Editiert creon am 18.02.2014 01:55

-- Editiert creon am 18.02.2014 01:56

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16160x hilfreich)

Die Frage ist, bei wie viel Prozent der Besteller am Ende auch etwas schief läuft. Bei einem seriösen Händler ist dieser Prozentsatz, wo es schief läuft, extrem gering und negative Stimmen gibt es nur vereinzelt. Wenn man gutmütig ist, spricht man nur von Schlamperei oder Überforderung, weil man mit dem Ansturm nicht gerechnet hat. Wenn man böswillig ist, kommt man auf die Ideen, die du geschrieben hast, also darauf, dass die es bewusst drauf anlegen, dass sich Leute nicht korrekt wehren.

Meine Meinung: Positiv auf Reklamationen zu reagieren oder auf 2. Reklamationen, ist nett. Das ist aber nichts, was man positiv hervorheben muss. Im Gegenteil: Dass es überhaupt erst so weit kommt, das ist extrem negativ.



-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

-- Editiert mepeisen am 18.02.2014 06:54

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
ichbrauchehilfe123mitglied
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo.
Danke für eure Antworten. Das Problem hat sich jetzt endlich bei mir gelöst und ich habe das Geld bekommen.
Ich habe den Support über Livechat kontaktiert und auch etwas später einen Mitarbeiter im Chat gehabt. Ich hab ihn meine Problem geschildert, er hat sich entschuldigt und mir gesagt, dass das Geld in 1-2 Tagen auf mein Konto überwiesen wird. Aber nach 2 Tagen ist noch nichts angekommen und ich musste nochmal den Livechat benutzen. Er hat mir dann erzählt, dass das Geld über Paypal bezahlt ist, was nicht vereinbart war. Ich will mich eigentlich auch nicht weiter darüber aufregen. Hauptsache ich habe endlich das Geld bekommen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.088 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen