Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.220
Registrierte
Nutzer

Probleme mit 1&1 - maxdome

15. September 2008 Thema abonnieren
 Von 
zifnab
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Probleme mit 1&1 - maxdome

vorgang:
ich bekam vor ca. 2 monaten das telefonische angebot von 1+1/maxdome für eine 1-monatige testphase
hierzu sollte ich per email einen link bekommen über den ich die testphase aktivieren kann
nach der aktivierung muss man innerhalb eines monats kündigen, andernfalls wird das angebot kostenpflichtig verlängert
während des telefonats habe ich nachgefragt, ob man in das kostenpflichtige angebot rutscht, wenn man den link nicht nutzt und damit das angebot erst gar nicht aktiviert
da mir bestätigt wurde, dass dies ausschliesslich durch die aktivierung per link passiert, habe ich dem angebot zugestimmt
ich habe die mail zum glück ( ? ) nicht bekommen und das angebot für 2-3 wochen vergessen
nach dieser zeit fiel es mir wieder ein und da ich als 1+1 kunde automatisch eine maxdome-flat ( die flat beinhaltet ca. 100 filme ) habe, wollte ich im kundenportal schauen, ob ich dort infos dazu finde
ausser meinen altbekannten paketen für den internetzugang und die maxdome-flat gab es dort nichts neues
nun, ca 2 monate nach dem ersten anruf von maxdome, finde ich eine abbuchung von 19,99€ von meinem konto
ein kostenpflichtiger anruf bei der service-hotline ergab, dass ich laut ihren infos den link aktiviert hätte ohne allerdings das angebot genutzt zu haben und ich deswegen 19,99€ zu zahlen hätte
erst nachdem ich der dame von der hotline mitteilte, dass ich es meinem anwalt geben würde, hiess es sinngemäss: 'dass muss doch nicht sein. schicken sie ein fax und alles wird gut'.
das fax geschickt und den sachverhalt genau geschildert ( keine mail erhalten, keinen link klicken können, kein paket im portal sichtbar )
einige tage später bekam ich eine mail, dass das fax unvollständig ankam
also nochmals das fax geschickt
als antwort darauf bekam ich eine mail mit dem inhalt: 'Im Rahmen einer telefonischen Kundenaktion haben Sie sich dafür entschieden, das Premium-Paket einen Monat lang kostenlos zu testen.'
keine erwähnung, dass die mail mit dem aktivierungslink nicht eingangen ist, der link nicht von mir aktiviert wurde und das paket nicht im kundenportal sichtbar ist ( d.h. es gab auch keine möglichkeit das paket dort zu kündigen )
ich habe den betrag nun zurückgebucht

fragen:
1. was kann ich tun, um sicherzustellen, dass nicht weiterhin versucht wird geld abzubuchen?

2. beim suchen im web kann man sehen, dass 1+1 versucht das geld zu bekommen, indem sie den internetzugang sperren bis alle offenen rechnungen bezahlt sind
wie kann ich das verhindern?

DANKE

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3440x hilfreich)

der Beweis des Vertragsabschlusses obliegt 1&1. Fordere diesen Beweis an und drohe mit einstweiliger Verfügung, wenn man Dir wegen der strittigen Rechnung den Anschluß sperren würde.
Ziehe bis zum Abschluß der Klärung die Einzugsermächtigung zurück oder limitiere diese auf die Fixkosten für DSL+Flat.



-----------------
"#Vernunft ist wichtiger als Paragraphen#"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
zifnab
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

danke für die schnellen tips
meine kosten setzen sich zur zeit zusammen aus

berechtigte rechnung:
fixkosten flat + dyn. kosten telefon

unberechtigte rechnung:
maxdome

nur für die berechtigte rechnung habe ich eine einzugsermächtigung erteilt
trotzdem hat 1+1 auch für maxdome abgebucht

ich habe bei meiner bank nachgefragt ob ich die abbuchung der 2ten rechnung sperren kann, aber das geht leider nicht

weitere ideen?

danke

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3440x hilfreich)

In jedem Fall nachweisbar Rechnung reklamieren und Vertrag Maxdome abstreiten.
Ob du die Einzugsermächtigung ganz widerruftst ist Nervensache.

-----------------
"#Vernunft ist wichtiger als Paragraphen#"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.614 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.510 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen