Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.502
Registrierte
Nutzer

Provider legt Prepaid still.

15.11.2016 Thema abonnieren
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3253 Beiträge, 1805x hilfreich)
Provider legt Prepaid still.

Hallo,

eine Prepaidkarte wurde vom Provider geloescht, obwohl auf der Karte noch mehr als 10,-- Euro Guthaben waren. Es wurde zwar ueber einen laengeren Zeitraum mit der Karte weder telefoniert, noch sind Anrufe eingegangen.

Meine Frage ist: Darf der Provider ohne Ankuendigung den Zugang sperren. Danke!


Viele Gruesse
bernardoselva

Signatur:

Touristiker. Hinweise sind meine persoenliche Meinung und keinesfalls Rechtsberatung!

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
arnonym117
Status:
Praktikant
(719 Beiträge, 222x hilfreich)

Steht üblicherweise im Vertrag, ob der Provider die Prepaid bei längerer Inaktivität deaktivieren darf. Die meisten verlangen einen monatlichen Mindestumsatz, den sie ansonsten als Grund-/Strafgebühr abziehen, die anderen deaktivieren nach längerer Inaktivität. Bei manchen kann man die inaktive Prepaid-Karte gegen Gebühr oder mittels Aufladung wieder aktivieren, sollte dann aber gelegentlich Umsatz generieren oder sich statt dessen einen anderen Provider suchen.

Auf das Restguthaben hat man Anspruch auf Auszahlung, sofern es sich nicht um einen Teil des Startguthaben handelt. Das würde ich an deiner Stelle unter Angabe deiner Bankdaten einfordern. Freiwillig zahlen die wenigsten zurück bzw. können gar nicht, wenn keine Bankdaten für z.B. die automatische Aufladung hinterlegt sind.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3253 Beiträge, 1805x hilfreich)

Danke fuer die Antwort.

Ohne Kuendigung sperren??? Mit Guthaben drauf???? Das Prepaid, deutscher Anbieter; habe ich 2002(!!!!) gekauft als ich noch in Spanien lebte und einmal zu Besuch in Deutschland war.
Nur ab und an telefoniert oder auch Anrufe erhalten. Vertrag habe ich nicht mehr.

Jetzt brauchte ich es dringend und alles war tot. Ich werde Anzeige beim zustaendigen Aufsichtsamt stellen!

Viele Gruesse
bernardoselva

Signatur:

Touristiker. Hinweise sind meine persoenliche Meinung und keinesfalls Rechtsberatung!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11827 Beiträge, 3150x hilfreich)

Mir ist kein Provider bekannt, der das anders handhabt, als dass Sie die Karte mindestens alle 6 oder 12 Monate aufladen müssen, unabhängig davon, ob Sie das Guthaben aufbrauchen oder nicht. IdR erhalten die Nutzer der Prepaid-Karten eine SMS mit dem Hinweis das bis Datum X die Karte aufgeladen werden MUSS. Guthaben können Sie sich auszahlen lassen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3435x hilfreich)

Zitat (von bernardoselva):
Ohne Kuendigung sperren???

Das ist ein Mißverständnis. Die SIM wurde gesperrt - nicht zwangsläufig gekündigt. Wenn, dann wurde ggf. per SMS gekündigt.

Eine Sperre kann meist durch Kontakt mit dem Support und Aufladung behoben werden. Alternativ Auszahlung des Guthabens bei endgültiger Kündigung. Dieses Verfahren ist nach den letzten Klagen des Verbraucherschutzes vor ca. 4 Jahren üblich und nicht zu beanstanden

Signatur:

Vernunft ist wichtiger als Paragraphen

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.546 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.610 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen