Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Provision an zwei Makler vermeiden

12. September 2017 Thema abonnieren
 Von 
dh41
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Provision an zwei Makler vermeiden

Guten Tag,

mein Mann und ich wollen eine Eigentumswohnung kaufen, die uns von einem Makler gezeigt wurde. Kurze Zeit später haben wir erfahren, dass die aktuellen Eigentümer den Vertrag mit dem Makler gekündigt haben und einen neuen Makler engagiert haben. Jedoch darf angeblich der alte Makler für die bereits "bestehenden" Interessenten weiterhin tätig sein. Nun wollen wir die Wohnung kaufen, aber nicht die Provision zwei Mal an zwei Makler zahlen. Jedoch ist der erste Makler sehr unseriös und antwortet nur sporadisch auf unsere Fragen per e-mail, geht nicht ans Telefon, oder meldet sich nicht, auch wenn er versprochen hat anzurufen, so dass eine Verhandlung mit den Eigentümern oder gar ein Kaufvertrag nicht zustande kommen kann. Gibt es eine Möglichkeit aus dem Vertrag mit dem ersten Makler auszutreten (wir haben keinen schriftlichen Vertrag unterzeichnet, jedoch online der Provision bei Zustandekommen eines Kaufs vor der Besichtigung zugestimmt)?

-- Editiert von Moderator am 12.09.2017 23:02

-- Thema wurde verschoben am 12.09.2017 23:02

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
charlyt4
Status:
Bachelor
(3949 Beiträge, 871x hilfreich)

.

Zitat (von dh41):
jedoch online der Provision bei Zustandekommen eines Kaufs vor der Besichtigung zugestimmt)?



Genauer Wortlaut und genauer Inhalt.


gruß charly

Signatur:

Gruß Charly

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
dh41
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Das habe ich so formuliert, weil es normalerweise so abläuft, dass man beim Öffnen eines Exposes auf immobilienscout24 so eine Verbindlichkeit nachgeht . Allerdings kann ich mich nicht erinnern, dass ich was extra unterschieben habe. Kann ich vom Makler Auskunft darüber verlangen, wenn es notwendig ist?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
teador
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 607x hilfreich)

Zitat (von dh41):
dass man beim Öffnen eines Exposes auf immobilienscout24 so eine Verbindlichkeit nachgeht . Allerdings kann ich mich nicht erinnern, dass ich was extra unterschieben habe.

Klingt mir nicht rechtsverbindlich.

Nachfragen würde ich nicht unbedingt, da würde man schlafende Hunde wecken.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37801x hilfreich)

Zitat (von dh41):
weil es normalerweise so abläuft, dass man beim Öffnen eines Exposes auf immobilienscout24 so eine Verbindlichkeit nachgeht

Die Frage ist nicht "wie war es bei anderen", die Frage ist "wie war es bei DIR"



Gab es eine Widerrufsbelehrung vom Makler?



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
dh41
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Eine Widerrufsbelehrung gab es nicht, auch nichts Schriftliches, was mir vorliegen würde. Aber der Makler geht davon aus, dass er durch seine Besichtigung zum Kauf beigetragen hat und ratet uns davon ab, Kontakt mit dem zweiten Makler aufzunehemen...

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3162x hilfreich)

Zitat (von dh41):
Das habe ich so formuliert, weil es normalerweise so abläuft, dass man beim Öffnen eines Exposes auf immobilienscout24 so eine Verbindlichkeit nachgeht . Allerdings kann ich mich nicht erinnern, dass ich was extra unterschieben habe. Kann ich vom Makler Auskunft darüber verlangen, wenn es notwendig ist?


Das Öffnen des Exposés auf Immoscout wohl nicht. Hatten Sie persönlichen Kontakt zum Makler, zB per E-Mail?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4961 Beiträge, 2358x hilfreich)

Zitat (von dh41):
Aber der Makler geht davon aus, dass er durch seine Besichtigung zum Kauf beigetragen hat und ratet uns davon ab, Kontakt mit dem zweiten Makler aufzunehemen...

Dann sollte man den Makler darauf hinweisen, das er auch aktiv vermitteln müsste, ansonsten sähe man keinen Grund mehr, das hier eine Provision fällig wäre, dann man kann das auch als Störung der Seschäftsgrundlage ansehen, wenn es trotz Kaufwillen keinen Abschluss gäbe, und man sich direkt an den Eigentümer wenden werde.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37801x hilfreich)

Zitat (von 0815Frager):
Dann sollte man den Makler darauf hinweisen

Und zwar per Einschreiben.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Akkarin
Status:
Student
(2453 Beiträge, 634x hilfreich)

Evtl. Jemand fragen, der sich damit auskennt? Ein Forum fuer Mietrecht ist auf jeden Fall das :forum:

Signatur:

If you are going through hell, keep going. - Winston C.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.693 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen