Rücktritt vom Vertrag als Gewerbetreibender

29. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
er0307
Status:
Beginner
(88 Beiträge, 14x hilfreich)
Rücktritt vom Vertrag als Gewerbetreibender

Hallo,

eine kurz Frage:

ich habe Mitte November via ebay einen Artikel kaufen wollen. Da es brannte, suchte ich mir einen Verkäufer, der auch per Nachnahme lieferte.
Den Kauf via "Sofort-Kauf" habe ich getätigt und auch relativ schnell die Auktionsabwicklung danach gestartet.
In der Abwicklung war auch die Rede von "Versand per Nachnahme" was ich dankend annahm.

Warum die bestätigungsmail über die abgewickelte Auktion schneller da war, als die Kaufbestätigung ist mir noch immer ein Rätsel.

Einige Stunden später schaute ich dann nochmals in meine Mails und fand eine Mail vom Verkäufer vor, wo ich per Link auf die Auktionsabwicklung von "Afteruy" geleitet wurde.

Nun kann man mich erschlagen, aber ich meine auch dort war von Nachname die Rede. Zumindest waren beide Preisangaben identisch, sowohl die bei ebay, wie auch in der "internen" Abwicklung.

Damit hat es sich dann aber auch gehabt, die Ware kam nicht an.

Nun meldet sich kurz vor Weihnachten das Ebay-Mahnsystem, das ich einen Artikel noch zu bezahlen hätte. ANruf bei den Jungs vor Ort, denen die Situation erläutert und die Sache war somit gegessen.

Gestern nun bekomme ich eine Mail vom Verkäufer, der auf die Zahlung wartet. Ihm geantwortet und auch da klar gestellt, das die Zahlung ausgelöst wird, wenn der Postmann klingelt.

Heute kommt er nun mit dem nächsten Kracher.

Zitat: "der wunsch der nachnahme wurde uns nicht übermittelt sonst
hätten wir die ware natürlich versendet.
da sie gewerbetreibender sind bestehen wir aber auf den kaufvertrag"

Ich will ja net zu intelligent wirken, aber der Verkäufer bekommt meines Wissens nach, sobald ich die Auktionsabwicklung bei ebay durchlaufen habe, eine identische Mail wie ich als Käufer.
Wie es jetzt bei Afterbuy ausschaut, kann ich nicht genau sagen, aber ich meine mich daran zu erinnern, weil ich selbst mal nutzte, das der gewünschte Versand in dortigen Admin- und Übersichtsbereich angezeigt wird.

Auf der Übersichtsseite kann man das leider nicht ganz nachvollziehen.

Ich hab schon das BGB und HGB durchforstet, aber leider keinen passenden Paragraphen gefunden.

Weil ich A) mittlerweile mir Ersatz geholt habe und B) nicht bereit bin, für das Nichtbeachten der Mails oder Mitteilungen nun auch noch in die Pflicht genommen zu werden.

Was also nun tun?

Vielen Dank schonmal

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Leibgerichtshof
Status:
Student
(2318 Beiträge, 791x hilfreich)

Der Kaufvertrag besteht weiterhin, da wohl keine Fristen gesetzt und überschritten wurden.
Folglich kann der VK nach wie vor auf Erfüllung bestehen.
Als gewerblicher K hast du auch kein gesetzliches Widerrufsrecht.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
er0307
Status:
Beginner
(88 Beiträge, 14x hilfreich)

Soweit ist mir das eigentlich klar, nur ich sehe im Moment nicht ganz den Sinn, das der VK ein Angebot unterbreitet (Auktion/ Sofort-Kauf), dann aber bei der Bearbitung schlampert, ich nenne das nun einfach mal so, und dann aber auf Vertragserfüllung besteht.

Das es zu dieser Verzögerung gekommen ist, liegt ja nun nicht an mir, sondern am Verkäufer. Und in diesem Falle dann einfach das Gesetz in die Hand zu nehmen, und die Tatsache, das es im gewerblichen Handel keinen Rücktritt, noch Widerruf gibt, finde ich i.m.h.o. ziemlich daneben.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.574 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen