Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.981
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Schadensfall Kaufvertrag / Reparatur Apple Watch 4

14.4.2019 Thema abonnieren
 Von 
Largo303
Status:
Schüler
(352 Beiträge, 105x hilfreich)
Schadensfall Kaufvertrag / Reparatur Apple Watch 4

am 04.04.2019 habe ich meine Apple Watch 4 zur Reparatur bei der Firma XXX abgegeben.
Meine Apple Watch 4 hatte ein Displaybruch bzw. Displayschaden, das Gerät funktionierte vor der Reparatur einwandfrei.
Damit das Display nicht noch mehr kaputt geht und ich die Uhr weiterhin nutzen konnte, habe ich vorerst eine Schutzhülle auf die Uhr gezogen.
Ich habe mich dann dazu entschlossen mir ein neues Display zu kaufen und von der Firma XXX einbauen zu lassen.
Am 04.04.2019 bin ich dann zu dem besagten Unternehmen gegangen mit meiner Uhr und mit meinem neuen Display und mir wurde mitgeteilt, das man die Uhr reparieren kann ( im Anhang der Reparaturschein der Firma ).
Am 11.04.2019 habe ich dann bei der besagten Firma angerufen und nachgefragt was denn mit meiner Apple Watch ist.
Mir wurde dann mitgeteilt, das Display wurde eingebaut aber die Uhr würde nicht mehr angehen.
Ich müsste ein komplett neues Display kaufen was 360 Euro kosten würde, man könnte mir aber entgegen kommen und die Reparatur für 330 Euro durchführen.
Der Mitarbeiter teilte mir mit das ein Händler von Ihnen noch ein Display auf Lager hätte und man es sofort einbauen könnte.
Ich war verwundert da ich ja ein bereits Display mit zur Werkstatt gebracht habe, dem Mitarbeiter teilte ich dann mit das ich mich dann am 12.04.19 nochmal melden werde.
Ich bekam dann 5 Minuten später einen Anruf von der Firma XXX und man teilte mir mit das die Apple Watch sich auf einmal einschalten lässt, aber links ein Streifen zu sehen wäre.
Ich bin am 13.04.2019 zu XXX gegangen und habe meine Uhr abgeholt.
Als ich die Uhr in Empfang genommen habe traute ich meinen Augen nicht, ein richtig großer Streifen im Display und eine nicht funktionierende Uhr.
Sobald ich die Uhr am Arm trage kann ich keine Tasten mehr auf dem Touchscreen drücken, desweiteren sollte eine Schutzfolie aufgetragen werden diese hat überall Luftbläschen, man verlangte von mir 180 Euro !!!!
Ich habe dem Mitarbeiter dann mitgeteilt, das ich dafür keine 180 Euro bezahle für eine von euch kaputt reparierte Apple Watch 4.
Der Verkäufer meinte dann, vielleicht können wir uns auf 160 Euro einigen, später waren wir dann bei 120 Euro.
Ich habe dem Mitarbeiter gesagt, 120 Euro bezahle ich dafür nicht denn ihr habt die Uhr kaputt gemacht und nun ist sie nutzlos.
Ich habe dann meine Apple Watch 4 genommen und bin gegangen, wenig später bekam ich dann eine Whats App Nachricht das man gegen mich eine Strafanzeige stellen werde wegen Unterschlagung.
Ich habe darauf nicht geantwortet und bin sehr verägert, hier wurde versucht mich über den Tisch zu ziehen.
Es wurden offensichtlich Fehler bei der Reperatur gemacht und ich soll dafür zahlen ? was kann ich tun

Verstoß melden



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9144 Beiträge, 2874x hilfreich)

Zitat (von Largo303):
Es wurden offensichtlich Fehler bei der Reperatur gemacht und ich soll dafür zahlen ?

Für die Fehler sollst Du nicht zahlen, aber für den Arbeitsaufwand.

Zitat (von Largo303):
was kann ich tun

Als erstes mal zu Deiner eigenen Sicherheit feststellen lassen, ob es sich wie in dDeiner steilen These dargestellt, tatsächlich um eine mangelhafte Reparatur handelt.
Es kann nämlich gut sein, dass das von Dir besorgte Teil die Fehler auslöst.
Dass solltest Du bevor du über weitere Schritte nachdenkst, zu Deiner eigenen Sicherheit abgeklärt haben.

Falls Dein Bauteil nicht der Fehlerverursacher ist, fordere den Betrieb zur Nachbesserung auf (mit Zugangsnachweis und angem. Fristsetzung, wie hier im Forum schon zigfach beschrieben).

Falls die Nachbesserung nicht gelingt oder verweigert wird, kannst Du vom Werkvertrag zurücktreten, und die Gegenleistung verweigern.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83525 Beiträge, 34358x hilfreich)

Zitat (von Largo303):
was kann ich tun

Erst mal überlegen, wie man diese Behauptung
Zitat (von Largo303):
denn ihr habt die Uhr kaputt gemacht

beweisen könnte.

Und überlegen wie man beweisen könnte, dass das der Firma übergebene Display bei Übergabe einwandfrei funktioniert hat.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Largo303
Status:
Schüler
(352 Beiträge, 105x hilfreich)

das Display was ich gekauft war neu und heile. Denn wenn es nicht funktionieren würde, dann würde die Uhr garnicht angehen. Der Streifen ist weil die Platine bei Einbau beschädigt wurde, denn warum bietet mir man auf einmal ein komplett neues Display mit LCD an weil sie den LCD Panel beschädigt haben und die Schuld von sich weisen wollen. Fakt ist das ich zeigen habe die die Uhr vorher gesehen habe und auch am Tag dabei waren als ich die Uhr zu der besagten Reperatur gebracht habe.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9144 Beiträge, 2874x hilfreich)

Zitat (von Largo303):
Der Streifen ist weil die Platine bei Einbau beschädigt wurde,

Ist das eine gesicherte Erkenntnis, mit der man unbesorgt vor Gericht argumentieren könnte, oder nur Deine ureigene Meinung.

Zitat (von Largo303):
das Display was ich gekauft war neu und heile.
und muss deshalb zwingend kompatibel zu der Uhr sein?
Es gibt genügend Fälle, selbst hier im Forum, wo neue Teile verbaut wurden und trotzdem mangelhaft waren.

Zitat (von Largo303):
denn warum bietet mir man auf einmal ein komplett neues Display mit LCD an weil sie den LCD Panel beschädigt haben und die Schuld von sich weisen wollen.

Eine Frage zu stellen und selbst zu beantworten ergibt keinen Sinn. Aber diese Frage kann auch nur der Betrieb beantworten. Rechtliche Relevanz würde ich diesem Punkt nicht beimessen.

Zitat (von Largo303):
Fakt ist das ich zeigen habe die die Uhr vorher gesehen habe und auch am Tag dabei waren als ich die Uhr zu der besagten Reperatur gebracht habe.

Und? Wird das bestritten? darum geht es doch garnicht.

Beschränke dich besser auf das Wesentliche und lass die Nebenkriegsschauplätze außen vor.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83525 Beiträge, 34358x hilfreich)

Zitat (von Largo303):
das Display was ich gekauft war neu und heile.

Und nochmal: wie gedenkt man die Behauptung zu beweisen? Insbesondere das es bereits bei Übergabe an die Firma auch noch so war.



Zitat (von Largo303):
Denn wenn es nicht funktionieren würde, dann würde die Uhr garnicht angehen.

Nö, die Geräte können auch angehen wenn das Display einen Fehler hat.



Zitat (von Largo303):
Fakt ist das ich zeigen habe die die Uhr vorher gesehen habe und auch am Tag dabei waren als ich die Uhr zu der besagten Reperatur gebracht habe.

Und diese können was genau bezeugen?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7439 Beiträge, 2969x hilfreich)

War das rein zufälligerweise ein billigeres Display als ein Original? Und normalerweise ersetzt eine Firma doch das Display aus eigenem Bestand.... Daß der Kunde ein Display mitbringt ist ja sehr ungewöhnlich.

Signatur:"Valar Morghulis"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Largo303
Status:
Schüler
(352 Beiträge, 105x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
War das rein zufälligerweise ein billigeres Display als ein Original? Und normalerweise ersetzt eine Firma doch das Display aus eigenem Bestand.... Daß der Kunde ein Display mitbringt ist ja sehr ungewöhnlich.

nein war es nicht, die Firma war damit einverstanden das das mitgebrachte Display eingebaut werden kann, sonst hätten sie ja die Reparatur verweigern können. Gut wie soll ich das beweisen das das Display in Ordnung war ? das geht wohl nicht. Neuware scheint hier kein Argument zu sein. Es ist ja nicht so das ich nicht zahlen will, nur wenn mir jemand sagt das ich erst 180 Euro bezahlen soll für die Reparatur, dann auf einmal nur noch 160 Euro und man dann sagt 120 Euro ist auch ok, finde ich das ein wenig merkwürdig. Die Uhr funktionierte ja vorher auch mit kaputten Display nun funktioniert sie nur teils, heißt wenn ich die Uhr vom Arm nehme kann ich sie bedienen. Somit kann das Display ja nicht komplett kaputt sein, sonst könnte ich es ja nicht bedienen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83525 Beiträge, 34358x hilfreich)

Zitat (von Largo303):
Gut wie soll ich das beweisen das das Display in Ordnung war ?

Was ist mit den oben erwähnten Zeugen.



Zitat (von Largo303):
Neuware scheint hier kein Argument zu sein.

Nein, ist es nicht. Höchstens ein Indiz.

Das Problem: die Reparaturfirma verweist an den Lieferanten vom Display, der Lieferanten vom Display verweist wegen des Einbaus an die Reparaturfirma - Kundenpingpong nennt man das.



Zitat (von Largo303):
dann sagt 120 Euro ist auch ok, finde ich das ein wenig merkwürdig

Ja, das ist in der Tat merkwürdig.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Largo303
Status:
Schüler
(352 Beiträge, 105x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von Largo303):
Gut wie soll ich das beweisen das das Display in Ordnung war ?

Was ist mit den oben erwähnten Zeugen.



Zitat (von Largo303):
Neuware scheint hier kein Argument zu sein.

Nein, ist es nicht. Höchstens ein Indiz.

Das Problem: die Reparaturfirma verweist an den Lieferanten vom Display, der Lieferanten vom Display verweist wegen des Einbaus an die Reparaturfirma - Kundenpingpong nennt man das.



Zitat (von Largo303):
dann sagt 120 Euro ist auch ok, finde ich das ein wenig merkwürdig

Ja, das ist in der Tat merkwürdig.


der Zeuge kann nicht beweisen das das Display heile war wie auch, aber er war beim Gespräch zur Reparaturaufnahme dabei. Mir wurde gesagt und das besagt ja auch der Zettel wo steht Scheibe wechseln das sie den Auftrag auch durchführen können. Sie hätten ja die Annahme verweigern können, das wäre für mich auch ok gewesen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.928 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.544 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen