Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.241
Registrierte
Nutzer

Schuldverhältnis Hersteller, Anbieter, Abnehmer?

6. Februar 2015 Thema abonnieren
 Von 
Neshi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schuldverhältnis Hersteller, Anbieter, Abnehmer?

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Unternehmen A schließt einen Vertrag mit Unternehmen B ab. Hierbei geht es um die Leistung der Bereitstellung von Hardware.
B stellt den Großteil der Geräte selbst her, jedoch nicht alle.
Für ein von A gefordertes Gerät erstellt B ein Angebot, hier bietet B Geräte des Herstellers C an.
Geräte des C sind jedoch nicht für alle Standorte des A verfügbar, das weiß B.
Im Angebot möchte B die Klausel einführen, dass B für die Informationen bzgl. dem Leistungsort, die von C gestellt werden, nicht haftet.

Vertraglich ist schon festgelegt, dass B im Falle der Unmöglichkeit der Bereitstellung alternative Geräte vorschlägt.

Welchen Sinn macht der Haftungsausschluss dann noch für B, wenn dieser sowieso leistet, egal ob das Gerät verfügbar ist oder nicht?

Wie kann A argumentieren, die Klausel aus dem Angebot rauszunehmen?

Ich denke, dass B mit dieser Klausel sein eventuelles Verschulden für die Nichterbringung der Leistung abzusichern versucht, damit A keinen Anspruch auf Schadensersatz neben der Leistung hat.

Liege ich damit richtig?

Vielen Dank und viele Grüße

neshi

-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104128 Beiträge, 37601x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Wie kann A argumentieren, die Klausel aus dem Angebot rauszunehmen? <hr size=1 noshade>

Mit der Klausel kaufe ich nicht.



quote:<hr size=1 noshade>Liege ich damit richtig? <hr size=1 noshade>

Ja, das wird in diese Richtung gehen.





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB ."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.947 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen