Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.982
Registrierte
Nutzer

Sippenhaft des Stromanbieters

9. Februar 2022 Thema abonnieren
 Von 
ip602011-65
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Sippenhaft des Stromanbieters

Hallo,


Da ich nicht mehr weiter weiß würde ich gerne ihren rat einholen.
Ich bin seit 2016 Vertragsinhaber bei der Emscherlippe Energie
Zahle monatlich meine Rechnungen, und bis gestern lief alles ohne Probleme.


Nun hat meine Mutter (wir leben in einer Haushaltsgemeinschaft) einen Brief bekommen mit einer Sperrankündigung aufgrund von Alt forderungen.


Jetzt zum Kuriosen

In der Sperrankündigung steht meine Kundennummer, sie hat aber weder was mit meinem Vertrag zu tun
noch hat sie diesen jemals unterschrieben.
Sie steht seit 2 Tagen auch mit im Kundencenter


Ergo möchte der Stromanbieter mich nun in Sippenhaft nehmen für die Schulden meiner mutter

Obwohl ich seit 6 Jahren Zahle und mit den Schulden nichts am Hut habe,



ist das rechtens? oder kann ich dagegen vorgehen

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105915 Beiträge, 37839x hilfreich)

Zitat (von ip602011-65):
Ergo möchte der Stromanbieter mich nun in Sippenhaft nehmen für die Schulden meiner mutter

Nö, er sperrt den Stromanschliss der Mutter.
Denn beim Strom ist es durchaus so, das die Mutter hier mit der Entnahme von Strom mit Vertragsinhaber wurde.

Wie begründet der Versorger denn, das die Mutter plötzlich da im Vertrag mit auftaucht?



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
ip602011-65
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Nö, er sperrt den Stromanschliss der Mutter.
Denn beim Strom ist es durchaus so, das die Mutter hier mit der Entnahme von Strom mit Vertragsinhaber wurde.

Wie begründet der Versorger denn, das die Mutter plötzlich da im Vertrag mit auftaucht?


"weil sie im Mietvertrag steht"

Meine Mutter hat keinen Aktiven Stromvertrag,die forderungen sind teilweise 8-15 jahre alt unter einer Eigenen Kundennummer

Der Vertrag läuft seit 6 Jahren auf meinen Namen,
Und jetzt wollen sie aufgrund ihrer Altschulden und der Tatsache dass sie im Mietvertrag steht
Mir den Strom abklemmen obwohl dieser gezahlt wird

sie wurde sie kurzerhand vor 2 tagen mit in den Vertrag geschrieben

Jetzt sieht es im Kundencenter so aus:

Vorname ------------------------ Nachname
Ihr Voller name Mein Voller name

Müsste das nicht Urkundenfälschung sein? da sie nie Vertragsinhaber war

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105915 Beiträge, 37839x hilfreich)

Zitat (von ip602011-65):
"weil sie im Mietvertrag steht"

Wie vermutet...



Zitat (von ip602011-65):
Meine Mutter hat keinen Aktiven Stromvertrag,

Wie schon gesaht, kann der bereits mit der Entnahme von Strom zustande kommen.

Ob das hier der Fall ist, müsste man mal prüfen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
de Bakel
Status:
Lehrling
(1232 Beiträge, 246x hilfreich)

Zitat (von ip602011-65):
Meine Mutter hat keinen Aktiven Stromvertrag

Nuss sie auch nicht. Sie ist aber dort gemeldet und damit Anschlussnutzer.
Das reicht für die Sperrung.

Ließ mal §§ 23 ff. der Niederspannungsanschlussverordnung - NAV
Bei Deinem Versorger unter https://www.evng.de/files/redaktion/dokumente/netzzugang%20strom/netzanschluss/niederspannung/NAV_Mrz_19.pdf zu finden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.120 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.666 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen