Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.692
Registrierte
Nutzer

Stress mit Energieversorger

12.7.2012 Thema abonnieren
 Von 
sunnyboy171981
Status:
Schüler
(299 Beiträge, 67x hilfreich)
Stress mit Energieversorger

Hallo,

meine Mutter hat ein Problem mit dem RWE.

Hier der Sachverhalt:

Mein Vater war seit 2009 Kunde beim Stromversorger Stromio. Im letzen Jahr (01.06.11) zug mein Vater in eine eigene Wohnung und schrieb Stromio an dass der Vertrag auf meine Mutter übergehen solle. Stromio kündigte den Vertrag zum 31.08.11 ohne uns darüber zu informieren. Mitte/Ende September bekamer wir vom RWE (Grundversorger) ein Berüßungsschreiben dass das RWE ab 01.09.11 nun die Stromlieferung übernehmen würde, was uns schon sehr wunderte, Versuch einer klärung mit Stromio führte zu nichts. Meine Mutter hat sich dann einen neuen Versorger gesucht wo Sie seit dem 01.03.12 ist. Das RWE schickte Ihr im Januar diesen Jahres die Abrechnung für den Zeitraum Sep-Dez 2011 wonach Sie über 5000 kWh verbraucht haben soll und ca. 1200 Euro nachzahlen soll. Als wir uns die Zählerstände in der Rechnung ansahen fiel uns auf dass das RWE einen von Stromio GESCHÄTZTEN!!! Zählerstand von 14.03.11 als Stand vom 01.09.11 eingesetzt hatte (Wohl weils der letzte Stand war den Stromio in den Büchern stehen hatte).Dieser Wert ist jedoch nachweislich zu hoch geschätzt.

Meine Mutter hat daraufhin Widerspruch gegen die Rechnung eingelegt( schriftlich per Einschreiben) und das RWE hat dies schriftlich akzeptiert und Klärung versprochen. Seitdem bekommt meine Mutter alle vier Wochen eine Mahnung vom RWE die 1200 Euro zu bezahlen. Sie ruft jedesmal an(nach der zweiten Mahnung auch schriftlich per Einschreiben) und schildert den Umstand, woraufhin die Mahnung für vier weitere Wochen ausgesetzt wird. Beim RWE kommt man jedoch nicht weiter und das Thema entwickelt sich langsam zum running Gag. Gestern fragte man meine Mutter ob Sie nicht einen Zählerstnd für das RWE vom 01.09.11 hätte, was Sie jedoch nicht hat.

Folgende Stände hat meine Mutter:
14.03.11 144.733 kW (geschätzter Stromio Wert)
20.05.11 145.375 kW (selbst Abgelesen)
01.09.11 144.733 kW (laut RWE, ich würde was um die 148.000 schätzen)
31.12.11 151.237 kW (selbst Abgelesen)
ab 01.03.12 bei neuem Versorger

Frage:
1. Was kann Sie gegen die immer wiederkehrenden Mahnungen tun? Einfach ignorieren? (schriftlich Widersprochen wurde ja schon)

2. Kann Sie dem RWE für den 01.09.11 selbst einen geschätzten Wert mitteilen oder macht Sie sich dann falls rauskommt das dieser nicht stimmt strafrechtlich angreifbar?

Wie sollte Sie sich verhalten, was kann Sie tun? Wir hätten die Sache gerne geklärt, da diese hohe Nachforderung meine Mutter in finanzielle Bedrängniss bringt und Sie auch Seelisch stark belastet.

Dank für eure Antworten im Vorraus.

Gruß Sunnyboy


-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3435x hilfreich)

schätzt einfach (2.) - dann sind alle zufrieden und wirklich interessiert der Wert niemand.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.017 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.427 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen