Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
548.077
Registrierte
Nutzer

[UNITYMEDIA/VODAFONE] Fehlerhafte Hardware = Sonderkündigungsgrund?

22.5.2020 Thema abonnieren
 Von 
wedok
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
[UNITYMEDIA/VODAFONE] Fehlerhafte Hardware = Sonderkündigungsgrund?

Hallo,
seit meiner Zwangsumstellung auf die Vodafone Station, habe ich "Paketverlust".
Nun hat sich herausgestellt, das die Vodafone Station schlichtweg fehlerhaft ist.

Ich plane, von Vodafone, mit einer Frist von 14 Tagen, fehlerfreie Hardware zu verlangen.
Da Vodafone dies sicherlich ignorieren wird, frage ich mich, ob ich dann ein Sonderkündigungsrecht habe.

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77679 Beiträge, 33399x hilfreich)

Zitat (von wedok):
seit meiner Zwangsumstellung auf die Vodafone Station,

Was ist denn diese "Vodafone Station"?



Zitat (von wedok):
frage ich mich, ob ich dann ein Sonderkündigungsrecht habe.

Was will man denn kündigen?
Ist diese "Vodafone Station" denn extra gemietet oder in einem Internetzugangsvertrag inkludiert?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wedok
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Das ist das Endgerät, welches man bei einem Kabelanschluss geliefert bekommt.
Alternativen gibt es nur 2 und die kosten 170-300 Euro.
Irgend ne Kabel Fritzbox mit Docsis 3.1 und TC4400
Thema Routerfreiheit.
Jedoch bei den Preisen hoffnungslos überteuert und für mich nicht erschwinglich.
Die Hardware da drin kann man mit der einer Android TV Box vergleichen und so ne TV Box bekommt man ab 20 Euro. :)

-- Editiert von wedok am 22.05.2020 17:06

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8298 Beiträge, 3387x hilfreich)

Dazu gibt es zahlreiche, fehlerhafte Annahmen!
Der Kabelanbieter hat nur 2 Router-Alternativen, aber im freien Markt gibt es zahllose andere Modelle, die funktionieren. Ferner gibt es die Möglichkeiten die Vodafone Station im Bridgemodus zu betreiben und dann gehen alle Router ohne Modemteil. Die Telefonie bleibt dann aber in der V.Station. Dann kannst Du Dir eine "20€ Android-Box" holen, wenn Du meinst das es Deine Erwartungen voll erfüllt. Soweit zum Router.

Was hat es mit den "Paketverlusten" auf sich und warum soll die Station ungeeignet sein? Und warum soll es nicht möglich sein Austausch-Hardware zu bekommen? Wie oft wurde das schon probiert bzw. wie lange wird schon eine mangelhafte Leistung reklamiert? Gibt es Protokolle zum Leistungsausfall?
Eine außerordentliche Kündigung wegen schrecklichem Design ist sicher nicht drin. Es muss schon eine nachvollziehbare Leistungseinschränkung (=Vertragsverletzung) vorliegen.

-- Editiert von Mr.Cool am 22.05.2020 18:19

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wedok
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Da sieht man, wie ich durch einen Modem Resync und Neustart der V-Station einfach so den Paketverlust wegzauber.
https://abload.de/img/packetloss5-explainedf5jud.png
Da ich keine Lust habe, die nächsten 2 Jahre alle paar Stunden die Leitung auf Paketverlust überprüfen zu müssen und dann einen Reset durchführen muss, will ich ein funktionierendes Endgerät (Connect Box hat wunderbar an meinem Anschluss funktioniert) oder aus dem Vertrag raus.
Und ich betone nochmal, ich hatte die Connect Box aber die Vodafone Station wurde mir aufgezwungen.
Ich wollte sie nicht, da es damals schon massive Probleme mit der Vodafone Station gab.

-- Editiert von wedok am 23.05.2020 01:42

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8298 Beiträge, 3387x hilfreich)

Und? Wie äussert sich die Vertragsverletzung nun praktisch?
Stell Dir vor Du solltest Deine Argumentation vor einem Richter ohne Fachkenntnisse vortragen. Wie weist Du eine Vertragsverletzung nach? Wo weicht die Leistungserbringung vom Vertrag und der zu erwartenden Leistung ab?

Abgesehen von der rechtlichen Seite wäre es technisch betrachtet zu überlegen die Station im Bridge-Modus zu betreiben. Oder: Da die TC-Boxen noch schlimmer sind, bleibt Dir noch eine Fritzbox zu verhandeln(Erlass oder Senkung der Mietgebühr).


-- Editiert von Mr.Cool am 23.05.2020 11:46

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6915 Beiträge, 4778x hilfreich)

Und wo wäre jetzt der Beweis, dass die Box schuld ist? Ich sehe ein Symptom, aber keine Ursache. Und nein, das was vom TE angeführt wurde (Neustart) ist kein Beweis.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.578 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.020 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.