Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.864
Registrierte
Nutzer

Umzugsunternehmen, unberechtigte Rechnung

12. Juli 2022 Thema abonnieren
 Von 
gav145
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Umzugsunternehmen, unberechtigte Rechnung

Hallo alle zusammen,

brauchte eine kurze Hilfe. Vielleicht hatte jemand ähnliche Erfahrung gemacht.

Ich habe einen Umzugsunternehmen zum Festpreis beauftragt. Leider musste ich den Umzugstermin kurzfristig verschieben, da es am Abholort eine Hinderung gab. Die Terminverschiebung wurde mir telefonisch nur unter folgende Voraussetzung zugestimmt. Eine sofortige Zahlung für die Terminverschiebung in der Höhe von 10% und die Kosten für die Einrichtung von Halteverbotszone & Genehmigung. Die Summe wurde mir einfach am Telefon genannt und einen Zahlungsnachweiß angefordert. In der Stresssituation denk man leider nicht an AGB.

Auszug aus Unternehmens AGB:
"Der Spediteur gewährt dem Auftraggeber eine einmalige Terminverschiebung ohne Stornokosten. Dieses soll spätestens 2 Wochen vor dem geplanten Termin erfolgen. Bei einer kurzfristigen Terminverschiebung werden die terminbezogenen Leistungen, z.B. die Einrichtung der Halteverbotszonen in Rechnung gestellt."

Nach Rechnungserhalt, den ich mehrfach angefordert habe, stellte ich fest, dass da nur zwei Posten stehen: Terminverschiebung und Halteverbotszone. Wegen den zweiten Posten habe ich keine Einwände, ist vollkommend berechtigt. Aber die erste können sie mir nicht eindeutig erklären. Erstens die 10% von welche Summe? Rein rechnerisch passte zu keiner aus Hauptrechnung. Zweitens laut AGB nach meiner Ansicht unberechtigt, da es keine terminbezogene Leistungen mehr gab. Weder Übernachtungskosten noch Fahrtkosten. Die Rechnungsbetrag liegt bei knapp 300€.

Ist nach Ihre Meinung die Rechnung korrekt ausgestellt? Nicht in Bezug auf den Betrag sondern vorgehensweiße.
Falls nicht, wie kann ich vorgehen?

Vielen Dank für alle kommende Kommentare im Voraus.

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4613 Beiträge, 1130x hilfreich)

Zitat (von gav145):
Zweitens laut AGB nach meiner Ansicht unberechtigt, da es keine terminbezogene Leistungen mehr gab


Wie kommt man zu der Auffassung?

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.651 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.499 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen