Unitymedia verweigert Widerrufsrecht

10. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
kroko86
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unitymedia verweigert Widerrufsrecht

Guten Tag,

Ich habe kürzlich einen Vertrag im Unitymedia Shop abgeschlossen. Es handelt sich dabei um ein sog. "3Play-Paket". Diesen will bzw. wollte ich stornieren, bzw. widerrufen. Zunächst habe ich vom Shop eine Bestellbestätigung unterschrieben und davon eine Kopie erhalten. Einige Zeit später kam dann auch eine Auftragsbestätigung und ein Portierungsauftrag für die Rufnummernmitnahme per Post.
Ich habe dann bei Unitymedia angerufen, um mich nach dem derzeitigen Auftragsstatus zu vergewissern und gleichzeitig nachzufragen, ob ich dementsprechend die Bestellbestätigung stornieren oder den Vertrag widerrufen muss. Am Telefon teilte man mir mit, dass ich den Vertrag dann widerrufen muss. Zuvor hat man mich aber gefragt, wo ich den Vertrag abgeschlossen hätte und ich antwortete, dass ich diesen im Unitymedia Shop abgeschlossen habe. Nachdem ich nun die Bestätigung hatte, dass der Vertrag widerrufen werden muss, tat ich dies auch fristgerecht.

Nun habe ich ein Schreiben von Unitymedia vorliegen, in dem mir gesagt wird, dass ich dem Vertrag nicht widerrufen kann, weil ich den Vertrag in einem ihrer Shops abgeschlossen hätte und mir deshalb kein Widerrufsrecht zustehen würde.

Hat das so seine Richtigkeit? Wenn ja, warum teilt man mir das nicht am Telefon schon mit, wenn ich gefragt werde, wo ich den Vertrag abgeschlossen habe?
Ferner habe ich die AGB weder im Shop erläutert bekommen oder in schriftlicher Form erhalten, noch kamen diese per Post mit der Auftragsbestätigung zu mir nach Hause, obwohl sie im Schreiben als Beiliegend erwähnt worden sind.

Steht mir wirklich kein Widerruf zu? Wie sollte ich als nächstes vorangehen?

MfG


-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3449x hilfreich)

Ein Widerrufsrecht ergibt sich nur aus dem Fernabsatzrecht (Teil des BGB inzwischen). Daher kein Widerrufsrecht bei Ladengeschäften, mit Ausnahme von Sachen wie Kreditverträge etwa.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

56x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.536 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen