Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.603
Registrierte
Nutzer

Unitymedia/Vodafone Kosten Rücksendung Hardware 7 Jahre später

9.12.2020 Thema abonnieren
 Von 
moskito2803
Status:
Schüler
(151 Beiträge, 30x hilfreich)
Unitymedia/Vodafone Kosten Rücksendung Hardware 7 Jahre später

Hallo zusammen!

2013 hatte ich meinen Unitymedia (Internet und TV) Vertrag umgestellt von einem Echostar Receiver/Recorder auf einen Horizonrecorder. Vertragsende für den beanstandeten Recorder war relativ genau Anfang 2014. Damals erhielt ich nur eine Aufforderung zur Rücksendung der Smartcards, welche jedoch in meinem Besitz verblieben wegen von Sky freigeschalteten Kanälen.

Damals informierte ich Unitymedia zusätzlich telefonisch, dass der alte Recorder am Power Knopf defekt sei. Man sagte mir zu sich wieder bei mir zu melden, was aber nie passierte.

Jetzt 2020 hat man während einem Call mit der Hotline herausgefunden, dass Hardware von mir nicht zurückgeschickt wurde 2013, denn seit genau meinem Call (19.11.2020) taucht jetzt in meiner Rechnung (auch 19.11) der Recorder mit 199 EUR auf sowie eine meiner ebenfalls 7 Jahre alten und nicht mehr genutzten Smartcard mit 35 EUR auf. Ich habe weder damals noch zwischendrin noch seit dem 19.11.2020 irgendeine Mitteilung bekommen, dass dies offen sei und zurück geschickt werden soll.

Ich hoffe, dass der (defekte) Recorder noch existiert, denn dieser lag jahrelang defekt im Keller meiner Eltern. Die Smartcard existiert mit viel Glück noch, war aber damals auch defekt ab ca. 2013 oder 2014 und wurde eh nicht mehr benötigt (Chip war defekt und Laminat war ab. Smartcardnummer war nicht mehr lesbar). Hinzu kommt, dass in meinem Profil die beanstandete Hardware seit mindestens 6 Jahren gar nicht mehr sichtbar war.

Meine Fragen:
- Klärung mit Vodafone läuft parallel
- Bin ich denn verpflichtet, den Recorder zurückzusenden? Kann gut sein, dass das gar nicht mehr möglich ist
- Selbiges gilt für die Smartcard, ich weiß beim besten Willen nicht wo die sein könnte...
- Rechtsschutzversicherung habe ich ohne SB sofern nötig...meiner Meinung nach ist dieser Anspruch seit rund 4 Jahren verjährt (3 Jahre nach BGB §195...aber ich bin nur BWLer)

Danke für Ratschläge!



-- Editiert von moskito2803 am 09.12.2020 14:43

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9330 Beiträge, 2969x hilfreich)

Zitat (von moskito2803):
- Bin ich denn verpflichtet, den Recorder zurückzusenden?


Ich kenne nicht die vertraglichen Vereinbarungen, denke aber, dass sich daraus die Verpflichtung ergibt.

Zitat (von moskito2803):
Kann gut sein, dass das gar nicht mehr möglich ist
Dein Problem

Zitat (von moskito2803):
Selbiges gilt für die Smartcard,
Gleiche Einschätzung wie zum Recorder, man schaue in die vertraglichen Vereinbarungen.

Zitat (von moskito2803):
meiner Meinung nach ist dieser Anspruch seit rund 4 Jahren verjährt (3 Jahre nach BGB §195...aber ich bin nur BWLer)
Kann sein, aber wir kennen nicht den Beginn der Verjährungsfrist.

Berry

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
moskito2803
Status:
Schüler
(151 Beiträge, 30x hilfreich)

Danke Dir Berry, sorry, wenn ich da etwas unklar war.

Es war natürlich alles Leihbasis und immer Eigentum von Unitymedia. Ich wollte nur damit ausdrücken, dass es Unitymedia fast 7 Jahre lang egal war (Vertragsende war Anfang 2014, danach galt ein anderer Vertrag mit anderen Leistungen). Für mich war das Thema seit Jahren erledigt, auch weil dazu seit Jahren nichts mehr in meinem Profil stand und es auch nie irgendeine Forderung gab bzgl. der Rücksendung. Nicht mal jetzt gab es die, sondern es wurde einfach in meine Rechnung eingebucht, ohne mir überhaupt die Chance zu geben, das zu klären.

Das eine ist sicherlich, ob man sich so jahrelangen Kunden gegenüber verhält, das andere, und darum geht es mir, welchen Anspruch hat Unitymedia überhaupt das nach 7 Jahren einzufordern, denn vorher war es Ihnen offensichtlich egal.

Danke!



-- Editiert von moskito2803 am 09.12.2020 16:36

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(99910 Beiträge, 36986x hilfreich)

Es gibt 2 Möglichkeiten:
Entweder ist Verjährung eingetreten oder Verwirkung.
Ich würde erst mal beides erklären und dann schauen was die antworten.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
moskito2803
Status:
Schüler
(151 Beiträge, 30x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Es gibt 2 Möglichkeiten:
Entweder ist Verjährung eingetreten oder Verwirkung.
Ich würde erst mal beides erklären und dann schauen was die antworten.


Danke Dir. Ich habe erstmal erklärt, dass die Rechnung erstmal anpassen sollen und wir es dann klären, habe aber auch erklärt, dass ich ggf. gar nicht in der Lage bin den ollen Recorder zurückzusenden. Ich werde vermutlich erstmal den Einzug vom Konto widerrufen und dann manuell die Rechnung ohne die 234 EUR zahlen...

Ich finde es einfach frech dem Kunden 100te Eur zu berechnen und im schlimmsten Fall das einfach einzuziehen.

Ich gucke mal was bis morgen passiert, denn vll kommt ja auch "Tut uns leid, das war ein Fehler usw...schicken sie es einfach nur, wenn sie es noch haben, ansonsten ist es egal"....Freitag werde ich denen dann schreiben, dass es verjährt ist bzw verwirkt, dass ich den Kosten widerspreche und meine Einzugserlaubnis entweder entziehen oder nur erlauben explizit für nicht widersprochene Kosten...

DANKE!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3435x hilfreich)

Und es kommt noch ein Punkt hinzu. Aus meiner Sicht kann nur der Zeitwert gefordert werden. Bei 3-5 Jahren Abschreibung also 0€. Der Trick mit der Neupreisrechnung klappt hin und wieder doch. :augenroll:

-- Editiert von Mr.Cool am 10.12.2020 02:08

Signatur:

Vernunft ist wichtiger als Paragraphen

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
moskito2803
Status:
Schüler
(151 Beiträge, 30x hilfreich)

Sicher für alle interesssant...Unitymedia/Vodafone war sehr kooperativ....Zitat unten!!! Muss nix schicken und bekomme mein Geld zurück :-)

Lieber Herr xxxxxxxx,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom xxxxxxxxxxxx. Leider konnte ich Sie telefonisch nicht erreichen.

Den Echostart Resiver mit der Seriennummer xxxxxxxxxxxxxxxx und die dazugehörige Smartcard xxxxxxxxxxxx habe ich für Sie austragen lassen, für diese HW wird Ihnen die Berechnung zurück erstattet.

Bitte senden Sie und noch da HD Modul Seriennummer xxxxxxxxxxxxx und die Horizon Seriennummer xxxxxxxxxxxxxxxxx zurück, sobald diese bei uns eingetroffen ist bekommen Sie dafür selbstverständlich die gezahlte Forderung zurück erstattet.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Angaben behilflich sein und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag,

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 228.967 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.428 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen