Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.491
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Versandhandel, Verkäufer und Ich mit großem Problem.

24.2.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Euro Kredit Rechnung
 Von 
Biegel
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 6x hilfreich)
Versandhandel, Verkäufer und Ich mit großem Problem.

Hallo,

also folgender Sachverhalt. Verkäufer (privat) kauft bei einem Versandhandel ein Notebook mit einem Wert von 1400 Euro. Nach einem halben Jahr, veräußert er das Gerät an mich für 700 Euro weiter. (Ich = Käufer)

So und nun das Problem.

Nach einem halben Jahr, geht das Gerät kaputt und der Käufer (also ich) schicke es zum Versandhandel zurück, um es reparieren zu lassen. Das reparierte Gerät geht zum Verkäufer zurück, weil auf der Rechnung sein Name vermerkt ist.

Dieser schickt es dann zum Versandhandel zurück, um es zum Käufer weiterleiten zu lassen. Das Gerät kommt nie an. Nach vielem hin und her, erstattet der Versandhandel dem Verkäufer (weil dessen Kundennummer auf der Rechnung steht und weil dieser mit dem Versandhandel einen Vertrag hat) sein Geld zurück und dieser will und kann es nicht zahlen, weil er dass Gerät auf Kredit erworben hatte und sein negativer Kontostand damit ausgeglichen wurde. Also hat er kein Bargeld.

Meine Fragen nun:

1. Kann ich die Summe von 1400 Euro vom Verkäufer verlangen? (Also ich denke mal ja, weil der Gerätewert einem Wert von 1400 Euro entspricht und es ja nun mein Gerät ist, oder??)

2. Soll ich den Versandhandel, im Falle eines Rechtsstreites mit verklagen? ( Ich hatte bei dem Reparaturauftrag erwähnt, dass ich der Eigentümer von diesem Gerät sei??)

Es wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte...))

Achja, mußte mir nun ein Gerät auf Kredit kaufen, weil ich ein Notebook für mein Studium benötige.

Liebe Grüße Biegel

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Euro Kredit Rechnung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Fran_zi
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 9x hilfreich)

Kann dazu nur sagen...
ich denke, du müsstest zivilrechtlich gegen den Verkäufer vorgehen, denn.... eigentlich durfte er das Gerät nicht verkaufen, da er es selber noch nicht bezahlt hatte - es somit immer noch Eigentum des Versandhandels war.
Komplizierte Geschichte. Ich denke mal, Dein Ansprechpartner ist allein der Verkäufer - mehr wie die 700 Euro wirst Du wohl aber nicht bekommen können.
Rein von meinem Empfinden her... Drück Dir die Daumen.

-----------------
"Es kommt nicht darauf an, WAS man ist, sondern WIE man es ist :) "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.218 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.394 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.