Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.569
Registrierte
Nutzer

Versteckte Gaspreiserhöhung über Erhöhung der Abschlagszahlung

17. Februar 2021 Thema abonnieren
 Von 
cdfmi
Status:
Schüler
(322 Beiträge, 110x hilfreich)
Versteckte Gaspreiserhöhung über Erhöhung der Abschlagszahlung

Hallo,

vo gut einem Jahr hat mein Gasanbieter die Abschläge erhöht. Ich dachte bis eben, liegt evtl. an einem erhöhten Verbrauch. Nun habe ich nach ein wenig Recherche festgestellt, dass er im Hintergrund die Preise angehoben hat, was dazu führt, das der Abschlag höher wird.

Von dieser Erhöhung war weder in der Abschlagszahlung noch in der kurz darauf folgenden Rechnung die Rede. Dürfen die das so einfach?

Danke
Casper

-- Editiert von cdfmi am 17.02.2021 11:14

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4655 Beiträge, 1134x hilfreich)

Aus den Abrechnungen sind Erhöhungen usw. ersichtlich. Zudem werden Erhöhungen angekündigt. Ich nehme an, Sie haben da einfach etwas überlesen / übersehen.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cdfmi
Status:
Schüler
(322 Beiträge, 110x hilfreich)

nein habe ich nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1899 Beiträge, 270x hilfreich)

Zitat (von cdfmi):
Von dieser Erhöhung war weder in der Abschlagszahlung noch in der kurz darauf folgenden Rechnung die Rede
Das glaube ich nicht. Alle Seiten mal gelesen?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cdfmi
Status:
Schüler
(322 Beiträge, 110x hilfreich)

Jup es sind nirgendwo neue Preise angegeben.

Im Schreiben vom 17.03.2020 "Bestätigung iher neuen Abschlagszahlung" schreiben sie folgendes:

"17. März 2020 Ihre neuen Abschlagszahlungen

Guten Tag Herr XXX,
wir haben am 16. März 2020 Ihre monatlichen Abschlagszahlungen
geändert.
Ihr neuer monatlicher Abschlag ist fällig zu folgenden Terminen:
Es erfolgt die Auflistung der neuen Abschläge."

Dann erfolgte am 27.05.2020 das Schreiben "Ihre Rechnung"

Abrechnung erfolgte vom 13.03.19 - 11.03.2020 mit dem Arbeitspreis von 3,503 cent. Auch in diesem Schreiben ist nirgendwo ein neuer Preis ersichtlich.

Mit angehängt an das Schreiben ist noch mal die Tabelle mit den Abschlagszahlungen. Unter dieser steht folgender Satz:
"Ihr neuer monatlicher Abschlag berücksichtigt eventuelle Preisänderungen Ihres gewählten Produktes innerhalb der nächsten 12 Monate."

Mehr Kommunikation gab es bis zum heutigen Tag nicht.

Ich persönlich halte die Vorgehensweise nicht für zulässig, lasse mich aber "un"gern eines Besseren belehren.

Danke und Grüße
David

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1899 Beiträge, 270x hilfreich)

Die Abrechnung muss doch viel mehr beinhalten. Grundpreis, ...

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
cdfmi
Status:
Schüler
(322 Beiträge, 110x hilfreich)

Zitat (von user08154711):
Die Abrechnung muss doch viel mehr beinhalten. Grundpreis, ...


Ich sagte ja, dass ich die Abrechnung für das alte Jahr mit den mir bekannten Preisen erhalten habe. Die war auch korrekt und ließ ich somit nicht auf eine Erhöhung der Preise schließen.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104324 Beiträge, 37626x hilfreich)

Zitat (von cdfmi):
Unter dieser steht folgender Satz:
"Ihr neuer monatlicher Abschlag berücksichtigt eventuelle Preisänderungen Ihres gewählten Produktes innerhalb der nächsten 12 Monate."

Das ist dann definitiv zu wenig an Mitteilung um eine Preierhöhung durchzusetzen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.176 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen