Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.786
Registrierte
Nutzer

Vertrag Fitnesstudio

7. April 2004 Thema abonnieren
 Von 
Pet13
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Vertrag Fitnesstudio

hallo, ich habe einen 2 Jahresvertrag in einem Fitnesstudio und möchte diesen vorzeitig kündigen. Reicht ein ärztliches Attest oder gibt es andere Möglichkeiten?
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Thema?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7170 Beiträge, 1580x hilfreich)

Meines Wissens nach halten die Gerichte z. Zt. Verträge mit längerer Laufzeit als 12 Monate für sittenwidrig, da der Kunde über eine so lange Zeit gar nicht planen kann.

Guckst Du hier :

"Praktisch alle Verträge mit Fitness-Studios werden zunächst für eine bestimmte Dauer abgeschlossen. Eine Grundlaufzeit von sechs Monaten kann man nicht beanstanden. Denn der Studiobetreiber hat relativ hohe Kosten, zum Beispiel für Raummiete, Anschaffung der Geräte oder Personal. Er muss für einen gewissen Zeitraum kalkulieren können. Allerdings wäre es auch bei relativ kurzen Vertragslaufzeiten wünschenswert, dass das Studio ein Probetraining ermöglicht. Längere Grundlaufzeiten als sechs Monate hat die Rechtsprechung schon beanstandet. Allerdings hat der Bundesgerichtshof (BGH) eine für Verbraucher recht unerfreuliche Entscheidung getroffen und angedeutet, dass er auch wesentlich längere Grundlaufzeiten (bis zu zwei Jahren) tolerieren würde. Deshalb ist damit zu rechnen, dass die Rechtsprechung in Zukunft zumindest 12-Monats-Verträge billigen wird.

Gegen eine Laufzeit von mehr als einem Jahr gibt es nach wie vor gute Argumente aus der Rechtsprechung. Ist nun die Klausel über die Grundlaufzeit unwirksam, so läuft der Vertrag auf unbestimmte Zeit und kann unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen jederzeit gekündigt werden (siehe unten: ordentliche Kündigung)."

Also, auf Gerichtssentscheid verweisen und ordentlich kündigen.

Gruß

Mcihael

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Pet13
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Michael,
vielen Dank!
Kannst Du mir sagen wo ich den Gerichtsentscheid und die Kündigungsfristen finde?
Gruß
Pet13

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1696x hilfreich)

Michael, das paßt aber nicht zur aktuellen Gesetzeslage.

§309 IX BGB sagt dazu:

"[Unzulässig ist] [...]

a) eine den anderen Vertragsteil länger als zwei Jahre bindende Laufzeit des Vertrags,
b) eine den anderen Vertragsteil bindende stillschweigende Verlängerung des Vertragsverhältnisses um jeweils mehr als ein Jahr oder
c) zu Lasten des anderen Vertragsteils eine längere Kündigungsfrist als drei Monate vor Ablauf der zunächst vorgesehenen oder stillschweigend verlängerten Vertragsdauer;
"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7170 Beiträge, 1580x hilfreich)

Du musst ja nicht das weitergeben, was für dich von Nachteil ist, oder ???


Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Pet13
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Michael, werde ich machen und Danke
Dir noch mal!
Liebe Grüße
Pet

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.639 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.484 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen