Vertrag abgeschloßen und kein wiederrufrecht

13. Februar 2009 Thema abonnieren
 Von 
Snake1983
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 1x hilfreich)
Vertrag abgeschloßen und kein wiederrufrecht

Hallo Leute,

hab folgendes Problem... ich habe mich bei einer Internetseite angemeldet und habe, wie sonst auch immer, die e-mail adresse bestätigt!

so... nun bekomme ich eine Rechnung mit einem bestimmten Betrag... also habe ich jetzt ein Jahres-Abo abgeschloßen und soll angeblich auf das Widerrufsrecht verzichtet haben...!

habe anschließend aber trotzdem einen Widerruf abgeschickt per fax und per post!

Habe jetzt eine Antwort erhalten mit der bitte zur Überweisung des Betrages weil sonst der RA tätig werden würde!

Nun zu meiner Frage,

geht das denn??? kann man das Widerrufrecht aufheben?

muss ich den Betrag bezahlen oder soll ich einfach nicht bezahlen weil ich die I-net seite ja auch überhaupt nicht nutze???

danke schonmal im vorraus!

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwältin Elke Zipperer
Status:
Schüler
(157 Beiträge, 77x hilfreich)

Ich würde mal googlen und unter http://www.abzocknews.de nachsehen, ob die "Firma" bekannt ist.
Wäre auch hilfreich, wenn hier die Seite angegeben wäre, damit man sich die mal ansehen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-2197
Status:
Praktikant
(799 Beiträge, 300x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Snake1983
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank für euer Antworten

Also es handelt sich um www.opendownload.de... mittlerweile habe ich einige threads bei google entdeckt...!

habe meinen widerruf per einschreiben weggeschickt und werde jetzt einfach abwarten... mal sehen mit wievielen schreiben sie mich nerven, bevor sie dann die Nase voll haben, weil ich ja eh nicht bezahlen werde!

der tipp mit dem google war echt hilfreich....danke

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lynn2009
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Leidensgenosse,

Da ich nun leider auch auf "opendownload.de" hereingefallen bin, wollte ich mal fragen ob sich die Hartnäckigkeit irgenwie bezahlt macht.

Ist schon merkwürdig wenn man für ein Programm, dass man für gewöhnlich umsonst downloaden kann plötzlich 96€ bezahlen soll...!

Werde heute jedenfalls auch meinen Wiederruf abschicken und mal abwarten..

danke schonmal

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1930 Beiträge, 405x hilfreich)

Gebt das doch bitte noch einmal unter [color=red]"Verkaufsrecht" und "Inte[/color]rnetrecht" ein!

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Wellkamp
Status:
Praktikant
(961 Beiträge, 462x hilfreich)

Suchen, nicht eingeben. Crosspostings zu schon abgehandelten Themen sind böse.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.118 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.562 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen