Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.572
Registrierte
Nutzer

Vertrag wegen Corona frühzeitig kündigen

 Von 
jani23m
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Vertrag wegen Corona frühzeitig kündigen

Hallo. Es existiert ein 24 Monatsvertrag mit einer Lernplattform für Schüler. Durch die aktuelle Situation kann der Schüler über 5 Monate nicht in die Schule. Laut AGB ist keine frühere Kündigung bzw Stundung der 5 Monate möglich. Das gesetzliche Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt. Gibt es eine gesetzliche Möglichkeit, hier entweder zu kündigen oder die Beiträge zu stunden? Höhere Gewalt? Änderung der Umstände die nicht absehbar waren?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kündigung kündigen Änderung


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78686 Beiträge, 33571x hilfreich)

Zitat (von jani23m):
Durch die aktuelle Situation kann der Schüler über 5 Monate nicht in die Schule.

Er hätte also mehr Zeit die Lernplattform zu nutzen - was genau hindert ihn daran?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
jani23m
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Bitte auf meine Frage antworten. Es macht keinen Sinn andere Fragen zu stellen die mit dem Thema nichts zu tun haben. In diesem Fall gibt es seitens der Schule keine Infos, WAS genau überhaupt gelernt/genutzt werden sollte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78686 Beiträge, 33571x hilfreich)

Zitat (von jani23m):
Bitte auf meine Frage antworten.

Die Antwort lautet NEIN, da ist kein Kündigungsgrund erkennbar.



Zitat (von jani23m):
Es macht keinen Sinn andere Fragen zu stellen die mit dem Thema nichts zu tun haben.

Ich finde es immer interessant, wenn Leute ohne Ahnung von der Materie festlegen was "Sinn macht" und was mit dem "Thema zu tun hat"...
Als würde man Rückfragen stellen weil man Langeweile hat.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1456 Beiträge, 202x hilfreich)

Zitat (von jani23m):
In diesem Fall gibt es seitens der Schule keine Infos, WAS genau überhaupt gelernt/genutzt werden sollte.
Mal davon abgesehen, dass man sich diese Infos auch selber "besorgen" könnte, beeinflusst das doch in keiner Weise das Lernangebot der Plattform...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.085 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.598 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.