Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.173
Registrierte
Nutzer

Vertrag zwischen Privatleuten

24.7.2009 Thema abonnieren
 Von 
L_988
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)
Vertrag zwischen Privatleuten

Guten Tag,

ich habe einem Freund einen Laptop beim Mediamarkt finanziert, d.h. die Finanzierung läuft über mein Konto, weil er einen Eintrag bei der Schufa hat.
Er will mir monatlich einen gewissen Betrag überweisen, sodass in ca. einem Jahr alles zurückbezahlt ist. Gibt es eine Möglichkeit, das Ganze vertraglich abzusichern?

Danke im Vorraus!

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(42765 Beiträge, 15279x hilfreich)

Ja natürlich. Im Prinzip würde sogar ein mündlicher Vertrag reichen, wobei das später zu Beweisproblemen führen kann. Besser ist daher ein schriftlicher Vertrag.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(42765 Beiträge, 15279x hilfreich)

Ja natürlich. Im Prinzip würde sogar ein mündlicher Vertrag reichen, wobei das später zu Beweisproblemen führen kann. Besser ist daher ein schriftlicher Vertrag.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Tonitronic
Status:
Praktikant
(939 Beiträge, 268x hilfreich)

> Er will mir monatlich einen gewissen Betrag überweisen, sodass in ca. einem Jahr alles zurückbezahlt ist.

In 99% der Fälle gehen solche Einleitungen irgendwann weiter mit "er zahlt jetzt nichts mehr, was kann ich tun?".

Leute, die schon in der Schufa sind, aber trotzdem teure Hardware kaufen wollen, sind in der Regel notorisch zahlungsunfähig und/oder -unwillig.

Sinnvoll wäre in jedem Fall ein Eigentumsvorbehalt, dann kann man notfalls den Laptop herausklagen (wenn der "Freund" den nicht schon versilbert hat) und muß nicht dem Geld hinterher laufen, das er vielleicht nicht hat.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-2386
Status:
Beginner
(120 Beiträge, 37x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
L_988
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!

Wie muss so ein Vertrag ungefähr aussehen bzw. was muss der alles beinhalten?


MfG Benny

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1361x hilfreich)

quote:
Hier wäre allenfalls eine Sicherungsübereignung möglich.


Wohl auch nicht, da der Freund gar nicht Eigentümer ist.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.502 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.906 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen