Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.467
Registrierte
Nutzer

Vertragskündigung

16. Februar 2009 Thema abonnieren
 Von 
Missspeedy
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 13x hilfreich)
Vertragskündigung

Hallo @ all,

folgende Situation:
Fitnessvertrag wurde am 10.10.2008 unterzeichnet
Auf dem Vertrag wurde Irrtümlicherweise das Datum 10.11.2008 eingetragen
Vertragsbeginn lt. 16.10.2008 für 6 Monate
Kündigungsfrist 3 Monate vor Ablauf des Vertrages
Kündigung erfolgte am 6.02.2009 (Kündigungstermin wäre also spätestens am 15.01.2009)

Die Kundin behauptet nun Sie hätte nur auf das Vertragsdatum geschaut und besteht auf die Kündigung zum 15.04/bzw. 15.05.09

Was zählt hier? Hat der Vertrag trotz dieses Irrtums Gültigkeit (Theoretisch hätte der Vertrag ja auch nachträglich geschrieben werden können.)

Vielen Dank für eure Unterstützung

Missspeedy

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Wellkamp
Status:
Praktikant
(961 Beiträge, 454x hilfreich)

> Vertragsbeginn lt. 16.10.2008 für 6 Monate

Vertragsbeginn laut was?

Entscheidend ist der *Vertragsbeginn* laut Vertrag und nicht der Tag, an dem der Vertrag (tatsächlich oder laut Falschbezeichnung) unterschrieben wurde.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Missspeedy
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 13x hilfreich)

Vertragsbeginn= Anmeldung ab 16.102008

Das erste Training am 10.10.2008 war gratis. Der Vertrag wurde direkt am Probetrainingstag geschlossen. Der Vertrag läuft dann natürlich erst wenn die Kundin das erste mal trainiert. (Sonst würde Sie ja trotzdem das Probetraining bezahlen)

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.644 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.971 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen