Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.319
Registrierte
Nutzer

Vertragskündigung - wann ist Vertragsende?

30. Oktober 2012 Thema abonnieren
 Von 
please_help
Status:
Schüler
(195 Beiträge, 10x hilfreich)
Vertragskündigung - wann ist Vertragsende?

Hallo,

ich bin gerade etwas verunsichert...
wenn ein Vertrag zum 01.02.12 geschlossen wurde, Laufzeit 12Monate und nachfolgende Bedingungen zur Kündigung enthält.

---
Der Vertrag kann von jeder der Parteien mit einer Frist von 2 Monaten zum Quartalsende gekündigt
werden.
---

Und ich diesen Vertrag mit Kündigungseingang 01.11.2012 kündige, ist Vertragsende?

Für Hilfe hierzu Danke ich schon einmal, da mich das mit dem Quartal gerade verunsichert, Quartal ist ja fester Bestandteil vom Jahr.

-----------------
"THX"

-- Editiert please_help am 30.10.2012 10:14

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7438 Beiträge, 5005x hilfreich)

quote:
Quartal ist ja fester Bestandteil vom Jahr.


Und deswegen kannst du auch nur mit 2 Monaten Frist zum 31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember eines Jahres kündigen.

quote:
Und ich diesen Vertrag mit Kündigungseingang 01.11.2012 kündige, ist Vertragsende?
Frühestens am 31. März 2012.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
please_help
Status:
Schüler
(195 Beiträge, 10x hilfreich)

hm... der Vertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten

also bis zum 01.02.13

und kann dann erst zum 31.03.2012 gekündigt werden, das heist ich müsste bis dahin zahlen?

oder wie es weiter heißt bei vorzeitiger Kündigung durch den Auftraggeber, wird für die vorzeitige Beendigung des Vertrages eine Entschädigung an den Auftragnehmer, in Höhe von 30% der Gesamtsumme fällig.

---
also nur noch mal zum Verständnis zum Quartalsende mit 2 Monaten Frist heist z.b. vom jetzigen Zeitpunkt?

wollte ich zum 31.12.12 kündigen oder zum Ablauf des Vertrages hätte meine Kündigung zum 30.09.12 erfolgen müssen

-----------------
"THX"

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3437x hilfreich)

Ich würde nochmal genau nachlesen.

quote:
ein Vertrag zum 01.02.12 geschlossen wurde, Laufzeit 12Monate
- dann ist der auch eigentlich nach 12 Monaten kündbar. Der Schlüssel liegt vermutlich in der Verlängerungsklausel und dazu passenden Kündigungsterminen. Wetten?

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
K.Schubert
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
ich bin seit 1.3.2012 Kunde bei Flexstrom mit 12 monatiger Laufzeit, die sich wenn nicht 8 Wochen vorher gekündigt wird, um jeweils ein Jahr verlängert (Ich habe nicht gekündigt).

Nun hat mir Flexstrom in einer "Vetragsverlängerung" Mitteilung zum 04.12.2012 eine saftige Preiserhöhung zum 1.3.2013 mitgeteilt und mir in einer Fussnote ein 14-tägiges Kündigungsrecht aufgrund der geänderten Konditionen eingeräumt. Bleibe die Kündigung aus, werde dies als Zustimmung zu den neuen Konditionen gewertet.

Diese 14-tägige Frist habe ich versäumt, möchte nun aber trotzdem so schnell wie möglich raus. Deshalb meine Frage: ist die Befristung des ausserordentlichen Kündigungsrechts auf 14 Tage wirksam?

Ich würde nun gerne auf einer wirksamen ausserordentlichen Kündigung zum 28.2.2013 aufgrund der Preiserhöhung beharren, Flexstrom behauptet, die frühest mögliche Kündigung sei nach versteichen der 14-tägigen Frist nun der 28.2.2014.

Wie sollte ich mich verhalten?
Herzlichen Dank!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1417 Beiträge, 646x hilfreich)

Warum postest du mehrfach und dann noch in fremden Themen? Nicht sehr höflich!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.743 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.765 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen