Vertragsrecht - fristlose Kündigung Subunternehmer

14. Januar 2007 Thema abonnieren
 Von 
Florian30
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 6x hilfreich)
Vertragsrecht - fristlose Kündigung Subunternehmer

Hallo,

habe wieder mal eine Frage.

Wenn man als Subunternehmer einen Vertrag hat, worin steht daß man mit einer Frist von drei Monaten gekündigt werden kann aber der Auftraggeber einen sofort kündigt ohne Grund, weil er den Auftrag selber ausführen möchte, was kann man dagegen machen und wie sind die Erfolgschancen?

MfG

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-716
Status:
Beginner
(113 Beiträge, 95x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Florian30
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 6x hilfreich)

ein Unternehmen hat einen Auftrag bekommen und mich und meine Leute als Subunternehmen dafür eingestellt. jetzt will er selber den Auftrag mit seinem Team ausführen und hat zu mir gesagt, daß er mich nicht mehr haben möchte. er bricht den Vertrag auch nur mündlich und will vom Vertrag nichts wissen.

habe einen Vertrag mit ihm (Auftrag-Übernahmevertrag). der Vertrag ist beidseitig mit Frist von drei Monaten kündbar.

was kann ich jetzt dagegen machen, wenn ich möchte, daß er sich an die drei monatige Frist hält?

5x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-716
Status:
Beginner
(113 Beiträge, 95x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Florian30
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 6x hilfreich)

Ja, du sagst es, daß ist wirklich zum Kotzen, wenn man extra auf einen Vertrag besteht, ihn durchsetzt und der Partner dann gar nichts mehr vom Vertrag wissen möchte.

muß ich für solche Sachen einen Anwalt für Arbeitsrecht oder einen Anwalt für Vertragsrecht beauftragen?

wie sind meine Erfolgchancen?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Florian30
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 6x hilfreich)

Ja, du sagst es, daß ist wirklich zum Kotzen, wenn man extra auf einen Vertrag besteht, ihn durchsetzt und der Partner dann gar nichts mehr vom Vertrag wissen möchte.

muß ich für solche Sachen einen Anwalt für Arbeitsrecht oder einen Anwalt für Vertragsrecht beauftragen?

wie sind meine Erfolgchancen?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Florian30
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 6x hilfreich)

wieso wurde alles editiert und ich bekomme keine Antwort?

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-739
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 17x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.532 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen