Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.131
Registrierte
Nutzer

Vertragsverlängerung Fitnessstudio über 24 Monate zulässig?

1. Juli 2010 Thema abonnieren
 Von 
ptrk
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Vertragsverlängerung Fitnessstudio über 24 Monate zulässig?

Einen schönen guten Abend/Nacht :-)

Ich bin nun schon seit knapp 3,5 Jahren in einem Fitnessstudio. Mein Erstvertrag hatte eine Laufzeit von genau 24 Monaten und 2 Monate bevor diese Laufzeit vorbei war, bekam unser Fitnessstudio neue Geräte ( besser bekannt als Milon-Zirkel ).
Um diese neuen Geräte wiederum nutzen zu dürfen, habe ich einen neuen Vertrag abgeschlossen ( da durch diesen Neuvertrag die Nutzung dieser Geräte kostenfrei war ), wobei mir die Vertragsverlängerung nicht gesagt wurde, sondern nur eine Andeutung kam, dass sich der Vertrag verlängert. Seit dieser Verlängerung sind nun knapp 1,5 Jahre vergangen und das Studio hat sich im Publikum und in der Wartung bzw. der Qualität der Trainer stark gewandelt.
Daher kam mein Beschluss zu kündigen und ich habe eine dortige Aushilfe gefragt, im Computer nachzuschauen, wie es mit meinem Vertrag derzeit aussieht. Sie sagte mir, dass der Vertrag damals um ganze 24 Monate verlängert wurde, dieser also noch bis Februar nächsten Jahres läuft. Von 24 Monaten war jedoch damals nicht die Rede.
Nun habe ich eine Kündigung geschrieben, in der festgehalten ist, dass ich hiermit kündige und die Kündigungsfrist von 3 Monaten hierbei einhalten werde - also eine ordentliche Kündigung, jedoch vor eigentlichem "Verlängerungsende", nämlich dem Februar im nächsten Jahr, wie bereits oben erwähnt.

Diese Kündigung habe ich geschrieben, nachdem ich gelesen habe, dass Vertragsverlängerungen von mehr als 12 Monaten nicht zulässig sind und ich wäre nun schon im 17. von den 24 Monaten. Desweiteren wurde mir nicht gesagt, um wie lange der Vertrag sich tatsächlich verlängert und habe dies erst dann gesehen, als ich das sehr kleingedruckte im Vertrag nochmals genaustens durchgelesen habe vor 2 Tagen.

Meine Fragen diesbezüglich wären:

Was soll ich machen, wenn der Studioinhaber mich kontaktiert und meine schriftliche Kündigung nicht annehmen will?

Wie argumentiere ich am besten, um letztendlich einen Rechtsstreit zu vermeiden?

Falls es kollegial nicht geht, wie kann ich rechtlich dagegen vorgehen und wie vermeide ich dabei hohe Kosten? ( ich bin ein armer Student )

Ich bedanke mich schonmal für eine Antwort und hoffe, dass mir weitergeholfen werden kann.

-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
TF1970
Status:
Lehrling
(1168 Beiträge, 312x hilfreich)

quote:
Mein[color=red] Erstvertrag [/color]hatte eine Laufzeit von genau 24 Monaten und 2 Monate bevor diese Laufzeit vorbei war, bekam unser Fitnessstudio neue Geräte ( besser bekannt als Milon-Zirkel ).
Um diese neuen Geräte wiederum nutzen zu dürfen, habe ich einen [color=green]neuen Vertrag [/color]abgeschlossen


Es geht bei Dir jetzt nicht um eine Verlängerung, sondern Du hast allen Anschein nach einen neuen Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten abgeschlossen. Somit kannst Du auch erst zum Ablauf dieser Zeit kündigen.

Ein Angebot um früher aus dem Vertrag zu kommen wäre z.B. dass man für die kürzere Laufzeit dann halt den tarif für 12 Monate zahlt, bzw. die Differenz nachzahlt.

Beispiel:
24 Monatsvertrag = 50 EUR/Monat
12 Monatsvertrag = 65 EUR/Monat

Den 24 Monatsvertrag nach 15 Monaten auflösen, dafür die Differenz von 15 EUR/Monat für 15 Monate nachzahlen.

Auf jeden Fall bist Du auf den Goodwill des Studiobetreibers angewiesen, denn das hier :

quote:
Desweiteren wurde mir nicht gesagt, um wie lange der Vertrag sich tatsächlich verlängert und habe dies erst dann gesehen, als ich das sehr kleingedruckte im Vertrag nochmals genaustens durchgelesen habe vor 2 Tagen.


Geht halt leider zu Deinen Lasten.




-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.592 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.690 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen