Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
577.630
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Vodafone Kündigung UMTS Stick

 Von 
solala90
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Vodafone Kündigung UMTS Stick

Guten Tag, ich habe vor Sieben Jahren einen Vertrag damals bei Arcor abgeschlossen. Es handelte sich um ein Internet und telefon vertrag, weiterer Vertragsbestandteil war auch ein Internet UMTS Stick mit der Aussage eines Mitarbeiters, wenn ich diesen nicht nutzen möchte würde keine Kosten entstehen. Dies war natürlich nicht so und es wurde fristgerecht gekündigt.

Am 03.05.16 erhielt ich einen Informationsschreiben, wenn ich meinen UMTS Stick weiterhin nutzen möchte ich mich bei heute Vodafone melden solle.

Dort bekam ich die Information, dass Vodafone für diesen Stick weiterhin 19,95€ pro Monat abgebucht hat und das Sieben Jahre lang!!!! Es wurde nicht bemerkt, da ich nicht nur 2 abzüge im Monat habe.

Ich habe eben nochmal eine Kündigung geschrieben und werde diese heute noch per Einschreiben an Vodafone senden.

Jetzt meine eigentliche Frage ich soll eine Reklamation schreiben und um Fehler zu vermeiden, bin ich auf euere Hilfe eingewiesen.


Vielen Dank im vorraus!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Internet Vodafone Vertrag UMTS


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12331.05.2016 15:25:27
Status:
Praktikant
(597 Beiträge, 516x hilfreich)

Gibt es eine Kündigungsbestätigung von damals und wurde der Stick zurückgeschickt? Dann könnte man 2013-2016 zurückfordern (falls es wirklich nicht genutzt wurde). Rest dürfte verjährt sein.

-- Editiert von Retels am 30.05.2016 11:16

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
solala90
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein leider habe ich weder die Kündigungsbestätigung noch den Stick zurückgesendet.
Dachte, dass die mir ein Retourschein zusenden, war nicht der Fall und wurde vergessen.

Zitat (von Retels):
Gibt es eine Kündigungsbestätigung von damals und wurde der Stick zurückgeschickt? Dann könnte man die letzten 2013-2016 zurückfordern (falls es wirklich nicht genutzt wurde).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24509 Beiträge, 15803x hilfreich)

Gibt es den ursprünglichen Vertrag noch? Was steht da bzgl. des Sticks drin?

Vor Gericht wird man ohne Beweis 0 Chancen haben, irgendetwas zurückzufordern ohne Beweis. Selbst die 3 Jahre nicht. . Dass einer nicht bemerkt, dass einem 7 Jahre monatlich 20€ zu viel abgebucht wird, das ist leider extrem realitätsfern. Das glaubt einen einfach niemand.

Naja, die Reklamation würde ich schreiben. Nicht direkt Betrug vorwerfen, aber doch bestimmend. Nach dem Motto: "Nur weil ich euch vertraut habe, habt ihr mich all die Jahre um mein Geld gebracht. Ich fordere Widergutmachung. Ihr habt doch bemerkt, dass ich den Stick all die Jahre nie verwendet habe."

Im Endeffekt ist man drauf angewiesen, dass die hier aus Kulanz was zurückzahlen.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8425 Beiträge, 3421x hilfreich)

Typischer Fall mit Surf-Sofort-Stick. Der brauchte auch nicht zurückgesendet werden, sondern hätte mit dem DSL-Vertrag gekündigt werden müssen. Hier ist u.U. sogar durch Ende des DSL-Vertrages der separate Stick-Vertrag rechtmäßig kostenpflichtig geworden. Ist nur mit Vertragsunterlagen prüfbar, u.a. auch auf Rechtmäßigkeit solcher Klauseln.

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 209.081 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.210 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen