Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.480
Registrierte
Nutzer

Vodafone-Vertrag außerordentlich kündigen?

27.1.2009 Thema abonnieren
 Von 
Sonste73
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Vodafone-Vertrag außerordentlich kündigen?

Da ich Hartz IV-Empfängerin bin und mir keinen Anwalt leisten kann, versuche ich mein Glück erstmal hier. Folgendes Problem habe ich:

Ich habe im September 2008 zwei Vodafone-Verträge mit jeweils einer kostenlosen SMS-Flat in alle Netze (über die SMS-Flat gibt es keinen schriftlichen Nachweis) abgeschlossen. Doch statt dieser Flat habe ich nur Flats ins deutsche Fest- und Vodafone-Netz erhalten, weil die andere angeblich zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses abgeschafft wurde. Außerdem mußte ich eine Flat immer bezahlen obwohl die für beide Verträge kostenlos war.

Nach einer schriftlichen Beschwerde im Dezember 2008 bekam ich eine Gutschrift über 40 Euro und meine zwei Zusatz-Sim-Karten wurden aus Kulanz gekündigt. Außerdem wurde mir zugesichert, daß ab sofort beide SMS-Flats kostenlos sind.

Mittlerweile habe ich nach meiner Beschwerde die zweite Abrechnung erhalten und noch immer muß ich eine der beiden SMS-Flats bezahlen. Dazu kommt noch bei einem Vertrag ein Differenzbetrag zu einer neuen Tarifoption, obwohl ich keine vertraglichen Änderungen vorgenommen habe. Auch die Kosten für meine Wap-Datenverbindungen sind seit September 2008 extrem angestiegen, obwohl sich meine Aktivitäten nicht verändert haben.

Ist es unter diesen Umständen möglich, meine Verträge außerordentlich zu kündigen?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten!

-----------------
" "

-- Editiert von Sonste73 am 27.01.2009 23:40

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7927 Beiträge, 3295x hilfreich)

Kaum, wenn man keine Belege für eine Vertragsverletzung seitens Vodafone hat. Hört sich nach einer typischen Falle durch einen Händler oder Provider an.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sonste73
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja, ich hab zwar keinen Nachweis dafür, welche SMS-Flat zu welchem Preis vereinbart wurde. Aber ich hatte mich ja im Dezember bereits schriftlich beschwert und es wurde mir nicht widersprochen. Im Gegenteil (siehe meinen ersten Beitrag).

Daß ich nicht die Flat bekommen habe, die vereinbart wurde - ok - da kann man jetzt nichts mehr machen. Mir geht es nur darum, daß ich eine Flat immer noch bezahlen muß, obwohl beide kostenlos sind, was mir auch schriftlich zugesichert wurde. Und dann halt noch die anderen Sachen (siehe ebenfalls meinen ersten Beitrag).

Ich komm mir langsam echt verkohlt vor.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7927 Beiträge, 3295x hilfreich)

"obwohl beide kostenlos sind, was mir auch schriftlich zugesichert wurde. "

"Außerdem wurde mir zugesichert, daß ab sofort beide SMS-Flats kostenlos sind."

Dann würde ich solange den Rechnungen widersprechen bis Vodafone einlenkt. Das ist der einzig korrekte Weg um an sein Recht zu kommen und ist in den AGB beschrieben.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sonste73
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Wie lange soll ich denn noch widersprechen, bis die das mal auf die Reihe kriegen? Das kann doch nicht so schwer sein.
Wenn der Kunde mal nicht zahlt, kommen die gleich mit Mahnungen und Sim-Sperre oder weiß Gott was. Aber die können mit den Kunden machen was sie wollen oder wie?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7927 Beiträge, 3295x hilfreich)

Diese Frage solltest du in sachlicher Form an die Vodafone-Geschäftsleitung richten. Rumjammern in Foren nützt gar nichts. Foren helfen nur bei der Argumentationssammlung und mehr ist auch nicht beabsichtigt.
Reklamier also nochmals, ziehe evtl. Einzugsermächtigung zurück, beschwer dich auf GL-Ebene. Wenn du schriftliche Nachweise hast, wird es bis Ostern zu klären sein.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Sonste73
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich jammer hier nicht rum. Ich hab mich nur gefragt, wie oft ich noch widersprechen soll. Aber ich hab jetzt noch mal eine Beschwerde hingeschickt. Und genauso, wie die erste, an die Geschäftsleitung. Und ich hab jetzt auch einfach mal außerordentlich gekündigt. Mal sehen, was passiert. Wollte hier ja auch eigentlich auch nur wissen, ob ich mit so einer Kündigung eine Chance habe. Trotzdem danke.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.255 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.160 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.