Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.886
Registrierte
Nutzer

Wer zahlt Rückbuchungskosten?

13.11.2006 Thema abonnieren
 Von 
Juni-Juni
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Wer zahlt Rückbuchungskosten?

Folgender Fall: Einzugsermächtigung wurde gegeben, aber Unternehmen bucht jeden Monat einen anderen Betrag als den (vertraglich) vereinbarten ab. Trotz Schreiben mit Bitte um Aufklärung passiert nichts, ausser das weiter jeden Monat wahllos abgebucht wird. Beim dritten Schreiben von mir habe ich angedroht, die einzugsermächtigung zu entziehen und den Betrag rückzubuchen, sollte sich keiner mit mir bis dahin in verbindung gesetzt haben. Wieder keine Reaktion, also habe ich 4 wochen später das Geld zurückgezogen. Siehe da, man meldet sich bei mir, verspricht Klärung und teilt mir nebenbei mit, dass die Rückbuckungskosten von 3,- Euro selbstverständlich auch ich zu zahlen hätte, da ich dieses Rückbuchung veranlasst habe. Ist das so, obwohl ich das 4 wochen vorher schriftlich angekündigt habe?

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-684
Status:
Schüler
(393 Beiträge, 218x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Juni-Juni
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

ich kanns beweisen, hab ja das schreiben noch, indem ich das angedroht hab. einzugsermächtigung wurde ebenfalls sofort am selben tag schriftlich entzogen - kann das unternehmen auf die 3,- euro bestehen? immerhin hab ich ja einen vertrag mit denen, der auch noch ein jahr läuft.

-----------------
"Juni"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-684
Status:
Schüler
(393 Beiträge, 218x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.456 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.203 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.