Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.809
Registrierte
Nutzer

Widerruf Dsl-Vertrag

 Von 
MacManus
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Widerruf Dsl-Vertrag

Hallo! Ich habe folgendes Problem: Am 6.8.2014 habe ich online einen Dsl-Vertrag beim Anbieter Vodafone. beauftragt. Um meine Rufnummer behalten zu können, habe ich Vf. ebenfalls beauftragt, meinen derzeitigen Vertrag beim Anbieter O2 zu kündigen (läuft noch bis zum 8.11.2014). Da Vf dies nicht sofort veranlasst hat, bekam ich am 25.8.2014 ein Schreiben von O2, dass sich mein Vertrag nun um 1 Jahr verlängert hat und bis zum 8.11.2015 läuft. Daraufhin habe ich am 22.9.2014 den Auftrag bei Vf widerrufen; ich nahm dabei aber an, dass es noch gar nicht zum Vertragsschluss gekommen war (allerdings steht in der Widerrufsbelehrung von Vf, die ich mit einer Willkommensmail am 21.8. erhielt, der Vertrag werde mit einem Bestätigungsschreiben gültig). Nun schreibt Vf am 8.10.2014, dass der Widerruf nicht in der gesetzlichen Frist erfolgt ist und nicht berücksichtigt werden kann. Zudem wird mir der Schalttermin zum 9.11.2015 genannt. Weiß zufäälig jemand, ob die Willkommensmail oder das Schreiben mit dem Schalttermin als das Bestätigungsschreiben zu werten ist? Und besteht ggf. noch die Möglichkeit, die noch nicht erfolgte Warenlieferung (Router) zu widerrufen und damit auch den Dsl-Vertrag, die ja im Auftrag miteinander verbunden sind? Besten Dank im Voraus & viele Grüße, MacManus

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vodafone Vertrag Auftrag Frist


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22642 Beiträge, 14919x hilfreich)

Augenscheinlich will Vodafone den Vertrag ausführen ohne Leistungen zu erbringen (insbesondere die Umschaltung). Zudem kann die Widerrufsfrist bei solch verbundenen Leistungen schlecht beginnen bevor der Router versandt wurde. Ich würde hier stur bleiben, Vodafone monoton erklären, dass sie nicht einerseits die Vertragserfüllung und Anschlussmitnahme verweigern können, aber andererseits behaupten können, dass der Vertrag schon begonnen habe.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6576 Beiträge, 3212x hilfreich)

Letztes Schreiben an Vodavone:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bedanke mich für Ihr Schreiben vom 08.10.2014 und möchte wie folgt Stellung nehmen.

Wie Ihre zuständige Abteilung sicherlich weiß, wird eine Ignorierung meines Widerrufs Aufgrund einer angeblich abgelaufenen Frist, welche noch nicht mal begonnen hat, vor keinem Gericht der Welt bestand haben.
Sollte die zuständige Abteilung Ihre eigene Widerrufsbelehrung nicht kennen, möchte ich zu dringender Beratung durch Ihre Rechtsabteilung raten.
Um es zu vereinfachen hier ein kurzer Auszug aus selbiger Widerrufsbelehrung:

"Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung in Textform bzgl. der Erbringung von Dienstleistungen jedoch nicht vor Vertragsschluss, bzgl. der Lieferung von Waren jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger.... [Quelle: //dsl.vodafone.de/pdf/vfksc/kundenrecht.pdf]

Um die durch Sie verursachte Problematik zu verkürzen, für Sie zu vergünstigen und für beide Seiten zu vereinfachen, bitte ich Sie nun nochmals den Widerruf zu akzeptieren.
Falls Sie auf diese Chance verzichten, warte ich halt die Lieferung der Hardware ab und mache dann von meinem (noch nicht abgelaufenen) gesetzlichem Widerrufsrecht gebrauch.

Ich erwarte innerhalb von 14 Tagen eine Antwort, welchen Weg Sie nun in dieser Angelegenheit weiter gehen möchten.

Mit freundlichen Grüßen..

xxxxxx


-- Editiert spatenklopper am 10.10.2014 10:01

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
MacManus
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo Spatenklopper, besten Dank für die Hilfe! Die Widerrufsbelehrung bei Vf sieht zwar etwas anders aus (unterteilt in Widerrufsrecht Dienstleistungsvertrag bzw. Verbrauchsgüterkauf). Es heißt aber dort:
"Wenn Sie in Verbindung mit einem Dienstleistungsvertrag vergünstigte Endgeräte bzw. Zubehör erworben haben, ist nur der gleichzeitige Widerruf beider Verträge möglich." Insofern gehe ich nun von einen verbundenen Vertrag aus und werde gegenüber Vf mit Verweis auf diesen Passus erneut um Stornierung des Auftrags bitten. Mal sehen, wie die reagieren. Beste Grüße

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22642 Beiträge, 14919x hilfreich)

Nein du bittest nicht. Du forderst sie auf, das endlich anzuerkennen, ansonsten würdest du dazu tendieren, auf Kosten von Vodafone einen Anwalt hinzuziehen.

Manchmal muss man etwas deutlicher in der Wortwahl werden, damit die es kapieren.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.995 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.681 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.