Widerrufsrecht nach Online-Best. einer Dienstle.?

23. Dezember 2011 Thema abonnieren
 Von 
JanDavid
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 2x hilfreich)
Widerrufsrecht nach Online-Best. einer Dienstle.?

Bekanntermaßen besteht vier Wochen Widerrufsrecht, wenn ich über Internet - oder sonstwie per Fernabsatz bzw. Versand - eine Ware, also einen Gegenstand erwerbe, und der Verkäufer gewerblich ist.

Besteht dieses Widerrufsrecht auch bei nicht-stofflichen Dingen, die über Internet bestellt wurden, wie z.B. Internetanschluss oder Faxonline-Verlängernung? Wie ist dann die Frist?

Nur zwei Wochen?

Geht mit Bezahlung der Leistung die bestellt wurde, das Widerrufsrecht verloren?

In meinem Fall bestätigt Faxonline telefonisch, meinen Brief mit dem Widerruf erhalten zu haben, bestreitet aber, dass ich - weil ich die Rechnung bezahlt habe - überhaupt ein Widerrufsrecht hätte, obwohl ja noch keine 14 Tage vorbei sind.

David Mörike

-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1449 Beiträge, 508x hilfreich)

Gesetzlich sind 2 Wochen. Dabei gibt es Ausnahmen, z.B., wenn die Leistung eine Einmal-Leistung war o.a.
Keine Ahnung was du vertraglich vereinbart hast und was das für ein Dienst sein soll.

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
JanDavid
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 2x hilfreich)

Bei Faxonline.de handelt es sich um einen Dienst, mit dem Text- und Bilddateien, z.B. Tiff und PDF, an eine Faxnummer geschickt werden können; dort wird das ganze dann in e-mail umgewandelt und dem Empfänger zugestellt. So kann jemand, der kein Fax, aber e-mail hat, Fax senden und empfangen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1449 Beiträge, 508x hilfreich)

Bei "vollständiger Abwicklung", also Leistungserhalt und Bezahlung könnte das zutreffen was die angeben. Ein Blick in Widerrufsbelehrung bzw. AGB sollte die Frage klären.

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122643 Beiträge, 40160x hilfreich)

quote:
Bekanntermaßen besteht vier Wochen Widerrufsrecht,

In Deutschland nicht.
Über welches Land reden wir?





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.231 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen