Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.716
Registrierte
Nutzer

Widerrufsrecht verweigert, da ich die angebotene Leistung bereits genutzt habe.

20. April 2010 Thema abonnieren
 Von 
Christoph877
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Widerrufsrecht verweigert, da ich die angebotene Leistung bereits genutzt habe.

Schönen guten Tag,

ich habe eine Frage zum Widerrufsrecht. Ich habe bei einem Mobilfunkanbieter einen Vertrag über einen wlan stick zur mobilen Internetnutzung unterschrieben.
Leider hat das im Vertrag hinterlegte Datenvolumen nicht für meine Zwecke ausgereicht, so dass ich nach 10 Tagen von meinem Widerrufsrecht gebraucht gemacht habe.
Allerdings verwährt mir der Anbieter dieses, da ich die angebotene Leistung bereits genutzt habe.
Aus diesem Grund kann eine Kündigung erst in 2 Jahren erfolgen.

Leider habe ich in der Widerrufsbelehrung nicht davon gelesen:

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Habe ich eine Chance, dennoch aus diesem Vertrag rauszukommen?

Danke für Ihre Hilfe.

-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kai31580
Status:
Schüler
(201 Beiträge, 72x hilfreich)

quote:
Allerdings verwährt mir der Anbieter dieses, da ich die angebotene Leistung bereits genutzt habe.



Jo, mit Herausbrechen der SIM, ist das Widerrufsrecht erloschen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Christoph877
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

danke, aber das hat der verkäufer im T-Punkt gemacht......aber das spielt wohl keine rolle oder?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
kai31580
Status:
Schüler
(201 Beiträge, 72x hilfreich)

quote:
danke, aber das hat der verkäufer im T-Punkt gemacht......aber das spielt wohl keine rolle oder?


dann erst recht, du hast bei Vertragsabschluss im Shop vor ORT überhaupt kein WIDERRUFSRECHT, ausser der Händler räumt es freiwillig ein und da dies in der Mobilfunkbranche sogut wie gar nicht vorkommt, wirst du wohl oder übel jetzt 2 Jahre drin fest hängen!

Es ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man alles binnen 14-Tagen umtauschen bzw. zurück geben kann.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8430 Beiträge, 3439x hilfreich)

Sieht schlecht aus.
Der Auszug mit der Widerrufsbelehrung zieht u.U. nur bei FERN-Absatzverträgen(s.Beitrag Kai). Nur bei echten Test-Angeboten kommt man raus. Alternativ bleibt nur Volumenerweiterung.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.517 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen