Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.889
Registrierte
Nutzer

Beihilferecht (BVO) und GKV

24.11.2012 Thema abonnieren
 Von 
Willbo
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Beihilferecht (BVO) und GKV

Dem Grunde nach beihilfeberechtigte Personen, die in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert sind, müssen grundsätzlich deren Leistungen in Anspruch nehmen.

Wenn die GKV in ihrem Leistungskatalog keine entsprechende Leistung vorsieht:

Ist die Behandlung der beihilfeberechtigten Person bei einem Privatarzt dann beihilfefähig?

WILLBO



-----------------
" "

-- Editiert Willbo am 24.11.2012 14:21

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9535 Beiträge, 2271x hilfreich)

Ich kenne mich in diesem Bereich nicht aus.

Aber ich weiß von meiner Oma, welche in der GKV versichert ist, dass die Beihilfe (Ihr Mann war Beamter) verschiedene Kosten übernimmt, die von der GKV nicht abgedeckt sind. Die kriegt jedenfalls gelegentlich irgendwelche Zuzahlungen von der Beihilfe.

Da müssten Sie sich mal bei der entsprechenden Beihilfestelle erkundigen. Theoretisch geht das in jedem Fall.



-----------------
"justice"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.871 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.265 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.