Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
591.118
Registrierte
Nutzer

Geheimnisverrat bei einem Verwaltungsakt bzw. im Verwaltungsrecht

11.9.2021 Thema abonnieren
 Von 
Dream-Teacher
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 0x hilfreich)
Geheimnisverrat bei einem Verwaltungsakt bzw. im Verwaltungsrecht

Moin liebe Experten,

nehmen wir folgende Situation an
Beamter B bewirbt sich auf eine höhere Dienstposition.
Dienstvorgesetzter DV muss eine dienstliche Beurteilung (DBU) erstellen.

DV erzählt Kollege K von B, dass dieser über B eine DBU anfertigen muss.
B hat die Bewerbung geheim gehalten. K wusste def. nichts davon. K ist B auch nicht
weisungsbefugt o.ä.

Darf er das oder gilt das ggf. schon als Geheimnisverrat?

Danke für Eure Hilfe und beste Grüße

D-T

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
bostonxl
Status:
Schüler
(297 Beiträge, 28x hilfreich)

Zitat (von Dream-Teacher):
DV erzählt Kollege K von B, dass dieser über B eine DBU anfertigen muss.
Darf er das ...?
Ja.

Zitat (von Dream-Teacher):
...gilt das ggf. schon als Geheimnisverrat?
Nein.

Im übrigen hat DV nichts über eine Bewerbung mitgeteilt, sondern nur, dass er eine DBU anfertigen muss.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.769 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.319 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen