Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
538.866
Registrierte
Nutzer

Plötzliche Änderung des Prüfungsmodus

14.8.2018 Thema abonnieren
 Von 
Rollischubser
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Plötzliche Änderung des Prüfungsmodus

Hallo.
Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich hier im richtigen Thread bin oder ob das Thema besser in den Thread " Arbeit" gehört.
Evtl bitte ich dann um Verschiebung.
Es geht darum ob eine plötzliche Änderung der Prüfungsmodalitäten zulässig ist.
Angenommen eine Klasse von Umschülern erfährt dass es ab heute keine mündlichen Nachprüfungen mehr geben wird.
Bisher war es so dass bei nur einem relevanten Fehler und erreichen der Mindestprozente es eine mündliche Nachprüfung gab.
Alle Umschüler stehen vor der letzten Prüfung und fragen sich natürlich ob das Prozedere so plötzlich geändert werden kann.
Für jeden einzelnen Umschüler kann das natürlich weitreichende Folgen haben.
Leider gibt es auch weit und breit keine einsehbare Prüfungsordnung.
Auch eine Begründung würde nicht genannt.
Wie wäre die Voreinschätzung?
Für die Umschüler würden daran die zukünftigen, und zugesicherten Arbeitsverträge hängen. Ganz abgesehen von möglicherweise weiteren Kosten.
Für die Einschätzung der Foristen wäre ich sehr dankbar.

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(74115 Beiträge, 32863x hilfreich)

Zitat (von Rollischubser):
Leider gibt es auch weit und breit keine einsehbare Prüfungsordnung.

Aber es gibt eine?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Rollischubser
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Gesehen hat sie noch niemand.
Ich setze es mal voraus da es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf handelt und u.a. auch von den Arbeitsämtern gefördert wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(982 Beiträge, 450x hilfreich)

Wenn man weiß, um welche Ausbildung es sich handelt welche zuständige IHK ist, sollte es doch möglich sein, online an die Prüfungsordnung zu kommen?

Beispiel IHK Dortmund

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 187.370 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.061 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.