Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
526.222
Registrierte
Nutzer

Probleme mit der Schule bzw. Schulleitung

30.6.2018 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
fb459254-43
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Probleme mit der Schule bzw. Schulleitung

Folgende Problematik:

Meine Tochter besucht momentan die 4. Klasse einer Grundschule. In der Vergangenheit gab es bereits ein paar Zwischenfälle bezgl. meiner Tochter aber auch auf Seiten der Schule durch diverse Fehlverhalten eines Lehrers. Dementsprechend ist auch das Verhältnis durch das Schuljahr hindurhch schon etwas vorbelastet gewesen. Die Schule selbst hat leider keinen besonders guten Ruf, Eltern haben ein anderes Kind bereits von der Nachmittagsbetreuung abgemeldet und andere ganz aus der Schule genommen wegen div. Fehlverhalten einer Lehrkraft. Jedoch beruhigte sich dann alles soweit innerhalb des Schulbesuchs meiner Tochter. Einige Dinge blieben von Seiten der Schule allerdings ungeklärt bzw. unbeantwortet. Zum Schuljahresende wechselt meine Tochter auf die Realschule, deshalb war es auch mein Interesse kurz vor Ferienbeginn das Jahr beruhigt zu Ende gehen zu lassen.

Gestern am Freitag ereignete sich jedoch dann ein Zwischenfall mit dem Konrektor und meiner Tochter, als sie nach dem Schulbesuch nach Hause gehen wollte wurde sie von ihm abgefangen und ihr mitgeteilt, sie müsse jetzt Hausaufgaben nachholen die sie vergessen hat und wenn es den ganzen Nachmittag dauern würde. Da meine Tochter mit ihrer Mutter verabredet war protestierte sie dagegen und teilte mit, es würde nicht gehen wegen der Verabredung mit ihrer Mutter. Dies war ihm egal, er sagte sie bleibt trotzdem da und er muss auch nicht mich als Vater darüber informieren. Meine Tochter sagte daraufhin es wäre Freiheitsberaubung und fing an zu weinen und war daraufhin aufgelöst. Zwischenzeitlich kam dann die Schulsozialarbeierin um meine Tochter zu beruhigen und sie nach Hause begleitete, da sie sich auf Grund der Äusserung des Konrektors reinsteigerte und panisch reagierte. Dieser drohte ihr mit dem Jugendamt wenn ich mich nicht sofort bei ihm melden würde. Meine Tochter erwiderte darauf dass wir dann zum Schulamt gehen. Ausserdem drohte er meiner Tochter an sie würde sonst von der Klasse verwiesen werden und sie müsste dann bis Ferienbeginn jeden Tag im Rektorat den Unterricht alleine machen ausserhalb der Klasse.

Ich habe mich dann telefonisch bei der Schule gemeldet aber der Herr Konrektor hat sich über die Sekretärin vertreten lassen die mit mir einen Gesprächstermin für Montag vereinbarte.

Da jetzt dieses Gespräch unmittelbar bevorsteht möchte ich gerne wissen ob der gute Herr überhaupt berechtigt ist, meine Tochter ohne vorherige Ankündigung einfach am Verlassen der Schule zu hindern und sie derartig einzuschüchtern oder ob er nicht doch eine Informationspflicht mir gegenüber als Elternteil hat und dies zumindest in angemessenem Rahmen anzukündigen hat, wenn es um solche Dinge geht? Mir kommt sein Verhalten jedenfalls sehr fragwürdig vor. Meine Tochter fühlt sich ungerecht behandelt und von der Schule gemobbt.

Ich hoffe ich konnte dies alles im Groben einigermassen schildern. Über Meinungen hierzu wäre ich natürlich dankbar.

-- Editiert von fb459254-43 am 30.06.2018 19:14

-- Editiert von fb459254-43 am 30.06.2018 19:19

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28489 Beiträge, 11793x hilfreich)

Blick ins Schulgesetz Deines Landes sowie in die Schulordnung klärt die Rechtslage.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 181.182 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.738 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.