Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.597
Registrierte
Nutzer

Darf eine Steuerkanzlei ohne Auftrag eine Rechnung schicken?

14.8.2019 Thema abonnieren
 Von 
Hibernate
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 3x hilfreich)
Darf eine Steuerkanzlei ohne Auftrag eine Rechnung schicken?

Hallo,

vor genau einem Jahr hatten meine Eltern die fixe Idee, dass mir meine Tante ihr Haus schenken soll, und dafür waren sie in ihrer Steuerkanzlei, um sich darüber beraten zu lassen, wie eine Schenkung abläuft.

Ich war bei diesem Termin nicht mit dabei, und ich habe die Schenkung dann auch nicht weiter verfolgt, da das nicht in meinem Sinne war. Nach dieser Beratung wurde in dieser Angelegenheit auch nichts mehr unternommen.

Jetzt bekomme ich von der Steuerkanzlei meiner Eltern eine Rechnung über 740,- Euro. Es geht dabei um die Vorbereitung einer Schenkungssteuererklärung.

Tatsache ist aber:
- Ich bin kein Kunde von dieser Steuerkanzlei.
- Ich war niemals in dieser Steuerkanzlei.
- Ich habe mich nie in dieser Steuerkanzlei beraten lassen.
- Und ich habe nie irgendetwas unterschrieben, was mit der Schenkungssteuererklärung zu tun hat. Das war nämlich alles nicht meine Idee.

Die Frage ist nun:

Muss ich die 740,- Euro bezahlen? Ich habe diesen Auftrag nämlich nie erteilt, und ich war bei der ganzen Beratung immer außen vor. Das war einzig und allein die Schnapsidee meiner Eltern.

Darf mir die Steuerkanzlei eine Rechnung schicken, obwohl ich niemals Kontakt mit der Steuerkanzlei hatte?

Eigentlich müssten doch meine Eltern die Rechnung erhalten, denn die haben den Auftrag erteilt und die Beratung erhalten.

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7397 Beiträge, 4448x hilfreich)

Zitat (von Hibernate):
Muss ich die 740,- Euro bezahlen?
Gem. eigener Aussage; nein!

Zitat (von Hibernate):
Darf mir die Steuerkanzlei eine Rechnung schicken, obwohl ich niemals Kontakt mit der Steuerkanzlei hatte?
Ja, es ist nicht verboten.

Zitat (von Hibernate):
Eigentlich müssten doch meine Eltern die Rechnung erhalten, denn die haben den Auftrag erteilt und die Beratung erhalten.
Dann sag das der Bude, dass du die rechnung irrtümlich erhalten hast und sie sich an deine Eltern alsderen Auftraggeber wenden sollen. Das sollte nicht so schwer sein

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Hibernate
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 3x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort.
Ich habe denen bereits geantwortet.
Mal sehen, ob Einwände kommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.855 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.619 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.