Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
586.747
Registrierte
Nutzer

Gewerbliche Fläche Privat genutzt

6.3.2020 Thema abonnieren
 Von 
thj20
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)
Gewerbliche Fläche Privat genutzt

Hallo, ich hätte mal wieder eine kurze Frage:
Ich besitze eine Eigentumswohnung in einer WEG mit insgesamt 7 Eigentümern. Im unteren Bereich sind Gewerbeflächen und im oberen Bereich Wohnungen. Nun ist es so, das der eine Eigentümer seine gewerbliche Fläche an eine Person vermietet hat, die diesen Laden ausschließlich Privat nutzt. Prinzipiell hätte mich das gar nicht Mal so doll gestört, aber mittlerweile ist daraus eine WG mit mehreren Personen geworden + 2 Hunde. Es kommt zu massiven Lärmbelästigungen, so das ich Nacht kaum ein Auge zubekomme. Desweiteren ist vor und hinter dem haus alles vollgemüllt, das es einfach nur noch asozial aussieht.
In der Teilungserklärung steht, das die Läden nur ausschließlich gewerblich genutzt werden dürfen. Die Teilungserklärung ist im <a class="gaethema" title="Grundbuch Themenseite" href="https://www.123recht.de/thema/grundbuch.html">Grundbuch</a><!--crawlerok--> eingetragen.
Die Hausverwaltung interessiert das ganze eher wenig. Zumindest kümmern die sich wenig und Antworten fast gar nicht auf Briefe oder Mails. Die Adresse des Eigentümers wollen sie mir auch nicht mitteilen. Aber die Hausverwaltung war schon immer eine Katastrophe!
Was kann ich tun und was macht am meisten Sinn?

Vielen Dank schonmal für Antworten!

Beste Grüsse

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(90247 Beiträge, 35509x hilfreich)

1. Schritt wäre mal die Behörden über den offenbar illegalen Wohnraum zu informieren.
2. Schritt wäre die Vermüllung anzuzeigen und bei Lärmbelästigung außerhalb der Grenzwerte die Polizei zu rufen und auch da konsequent Anzeige zu erstatten.



Zitat (von thj20):
Die Adresse des Eigentümers wollen sie mir auch nicht mitteilen.

Gerichtsfest zur Herausgabe auffordern, notfalls darauf verklagen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
thj20
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo, vielen Dank für die Antwort!

Welche Behörde wäre denn zuständig dafür?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 214.825 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.301 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen