Hausgeldabrechnung Eigentümerwechsel

28. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
fb442203-18
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 3x hilfreich)
Hausgeldabrechnung Eigentümerwechsel

Hallo Zusammen, ich habe folgende Frage zum Thema Nebenkosten/Hausgeldabrechnung im Bezug zum Eigentümerwechsel und hoffe, ich finde hier Infos, da ich mit Google nicht wirklich weiterkomme

Kauf des Eigentums am 20.12.21, im Grundbuch ist der Eigentümer am 22.3.22 eingetragen wurden.

Der neue Eigentümer hat ab dem 1.02.22 die NK gezahlt, der Einzug erfolgte im Feb 22.

Nun hat der ET die Abrechnung für 22 bekommen und festgestellt, dass der alte Eigentümer im Jan 22 kein Hausgeld gezahlt hat, weshalb es nahezu 1 zu 1 zu einer Nachzahlung in der Höhe kommt.

Soweit ich weiß, ist entscheidend, wer ET ist zu dem Zeitpunkt.

Hätte der alte ET die Zahlung zahlen müssen oder ist dies so korrekt? Da auch im KV vereinbart ist, dass die Lasten , Kosten und Nutzung im Verhältnis zwischen VK und K am Übergabetag von dem Verkäufer auf den Käufer übergehen und dies ab dem Zeitpunkt abgerechnet wird und der Käufer ab diesem Zeitpunkt das Wohngeld zu zahlen hat, besteht hier mM nach kein Zweifel, dass erst ab Übergabe( sind an dem Tag auch umgezogen) die Kosten vom neuen ET zu tragen sind.

-- Editiert von User am 28. Oktober 2023 10:54

Probleme mit der Immobilie oder Miteigentümern?

Probleme mit der Immobilie oder Miteigentümern?

Ein erfahrener Anwalt im WEG und Immobilienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im WEG und Immobilienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
3113
Status:
Praktikant
(545 Beiträge, 121x hilfreich)

Der neue Eigentümer haftet nur für die Abrechnungsspitze der Sollabrechnung. Also nicht für Hausgeldzahlungen des Voreigentümers.

Signatur:

3113

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7867 Beiträge, 4454x hilfreich)

Zitat (von fb442203-18):
Der neue Eigentümer hat ab dem 1.02.22 die NK gezahlt, der Einzug erfolgte im Feb 22.

Was ist mit "Nebenkosten" gemeint?
Zitat:
Soweit ich weiß, ist entscheidend, wer ET ist zu dem Zeitpunkt.

Nein. Eigentümer wird man erst mit Eintragung im Grundbuch (und das kann dauern).
Zitat:
Da auch im KV vereinbart ist, dass die Lasten , Kosten und Nutzung im Verhältnis zwischen VK und K am Übergabetag von dem Verkäufer auf den Käufer übergehen und dies ab dem Zeitpunkt abgerechnet wird und der Käufer ab diesem Zeitpunkt das Wohngeld zu zahlen hat, besteht hier mM nach kein Zweifel, dass erst ab Übergabe( sind an dem Tag auch umgezogen) die Kosten vom neuen ET zu tragen sind.

Das hat man etwas falsch verstanden.

Maßgeblich ist, wann die vollständige Zahlung des Kaufpreises und somit die Besitzübergabe mit Übergang der Lasten erfogt ist. Ab diesem Datum hat der Erwerber zu zahlen.

Die (Schlüssel)übergabe ist üblicherweise später, das hat aber nicht mit dem Besitzübergang zu tun.

-- Editiert von User am 28. Oktober 2023 20:25

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fb442203-18
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 3x hilfreich)

Der Übergabetag der Wohnung war auch gleich der Zahltag.
Mit NK sind sämtliche Kosten , die bei einer Wohnung an die HV zu zahlen sind ( Heizen, Müll, Abwasser usw)


-- Editiert von User am 28. Oktober 2023 23:48

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 259.699 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
105.239 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen