WEG Eigentum Parkplätze. Falschparker Geld eintreiben. Wie am besten durchführen ?

25. August 2023 Thema abonnieren
 Von 
Markus1988
Status:
Beginner
(104 Beiträge, 1x hilfreich)
WEG Eigentum Parkplätze. Falschparker Geld eintreiben. Wie am besten durchführen ?

Hallo,

folgendes. In einer Stadt ( ca. 300 KM entfernt ) besitze ich 6 Parkplätze von einem MFH ( 20 Parteien ). Ich habe die Parkplätze einem Freund abgekauft der diese damals beim Bau des Gebäudes gekauft hat und von da an vermietet hat. Er hat sie verkauft nachdem 4 PP Mieter ihm gekündigt haben und die PP seitdem leer standen.

Ich habe nachdem Kauf über die Verwaltung der WEG mitgeteilt das man die Parkplätze für einen bestimmten Preis im Monat mieten oder gegen eine Einmalzahlung auch kaufen kann.

Von den 6 Stück habe ich dann 4 vermietet ( 2 Altmieten und 2 Neumieten ). 2 blieben leer.

Nun habe ich mitbekommen ( von einem Bekannten ) das die Parkplätze die eigentlich nicht vermietet sind, ständig zugeparkt sind ( anscheinend von Leuten die dort wohnen und nichts zahlen wollen ).
An den beiden PP sind extra Schilder angebracht mit Parkverbot und meinen Kontaktdaten bei Interesse.

Wie kann ich hier nun mein Geld eintreiben oder die Falschparker entfernen lassen ? Kann ich bei der Ordnungsbehörde der Stadt anrufen ( Knöllchen verteilen ) oder muss sich die Hausverwaltung darum kümmern ?

Da ich 300 KM weit weg wohne ist es nicht gerade easy dort immer hinzufahren

Gruß Markus

Probleme mit der Immobilie oder Miteigentümern?

Probleme mit der Immobilie oder Miteigentümern?

Ein erfahrener Anwalt im WEG und Immobilienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im WEG und Immobilienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tuta
Status:
Schüler
(305 Beiträge, 83x hilfreich)

Zitat (von Markus1988):
Wie kann ich hier nun mein Geld eintreiben oder die Falschparker entfernen lassen ? Kann ich bei der Ordnungsbehörde der Stadt anrufen ( Knöllchen verteilen ) oder muss sich die Hausverwaltung darum kümmern ?

Ordnungsbehörde: Nein, da kein öffentliches Gelände
Hausverwaltung: Nein, da kein Teil des Gemeinschafteigentums.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39555x hilfreich)

Zitat (von Markus1988):
Wie kann ich hier nun mein Geld eintreiben

Welches Geld denn?



Zitat (von Markus1988):
Wie kann ich hier nun ... die Falschparker entfernen lassen ?

Autos pflegt man für gewöhnlich mittels Abschleppern zu entfernen.
Es gibt sogar Dienstleister, welche eine Parkraumüberwachung anbieten.



Zitat (von Markus1988):
Kann ich bei der Ordnungsbehörde der Stadt anrufen

Können kann man vieles, in Abhängigkeit der persönlichen Talente, der Motivation und des finanziellen Spielraumes.
Rechtlich ist das "können" aber regelmäßig wesentlich unrelevanter als das "dürfen". Und auch das "wollen" spielt ja oft eine Rolle.

Allerdings sind hier alle 3 Punkte irrelevant, da Ordnungsbehörde der Stadt nur für den öffentlichen Bereich zuständig ist.
Und selbst wenn es der öffentliche Bereich wäre, die meisten Ämter sind so überlastet, das sie Falschparker gar nicht mehr wirklich bearbeiten können.



Zitat (von Markus1988):
muss sich die Hausverwaltung darum kümmern ?

Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen etc. liest.

Kennt man diese, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Nana71
Status:
Praktikant
(938 Beiträge, 101x hilfreich)

Zitat (von Markus1988):
Wie kann ich hier nun mein Geld eintreiben oder die Falschparker entfernen lassen ? Kann ich bei der Ordnungsbehörde der Stadt anrufen ( Knöllchen verteilen ) oder muss sich die Hausverwaltung darum kümmern ?


Meiner Einschätzung nach: Weder, noch.

Ich würde Parkbügel anbringen lassen und fertig.

Signatur:

Ich gebe lediglich meine Meinung wieder - Rechtsberatung gibt es gegen Bezahlung beim Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
aspergius
Status:
Praktikant
(910 Beiträge, 221x hilfreich)

Ich mache ein Bild von dem Kfz und lege einen vorgerückten Zettel unter den Scheibenwischer. In etwa scso: Sie parken widerrechtlich auf meinem Grundstück. Wir haben die mit Bild registriert. Sie wissen jetzt Bescheid Beim nächsten Mmal werden wir sie anzeigen und sie abschleppen lassen.

Seither ist meistens Ruhe.

Signatur:

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39555x hilfreich)

Zitat (von aspergius):
lege einen vorgerückten Zettel unter den Scheibenwischer.

Schlechte Idee.
Nicht umsonst fassen die Profis die Scheibenwischer nicht an.



Zitat (von aspergius):
Beim nächsten Mmal werden wir sie anzeigen

Da es nichts zum anzeigen gibt, stellt man sich damit nicht gerade kompetent dar.






Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
R.M.
Status:
Bachelor
(3871 Beiträge, 2379x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Da es nichts zum anzeigen gibt, stellt man sich damit nicht gerade kompetent dar.
Solange es wirkt - der Zweck heiligt die Mittel. Mit Anzeige drohen ist nicht verboten.

Signatur:

lg.
R.M.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
aspergius
Status:
Praktikant
(910 Beiträge, 221x hilfreich)

Auf dem Zettel steht noch, dass das Fahrzeug im unsere Datei erfasst wurde...gg.
Das ganze dient der Abschteckung und hat fast 100 % Erfolg.

Signatur:

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.288 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen