Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.829
Registrierte
Nutzer

GBR Abfindung

15.11.2005 Thema abonnieren
 Von 
barbarea
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
GBR Abfindung

hallo!
ich habe vor über einem Jahr aus privaten Gründen eine Arbeitsgemeinschaft/gemeinsames Büro verlassen müssen. Es bestand kein schriftlicher Vertrag, jedoch eine mündliche Absprache. Aus besagten privaten Gründen habe ich keine Ansprüche angemeldet. Nachdem sich jetzt die Umstände geändert haben, meine Frage: Besteht hier auch nur die geringste Chance auf Abfindung, trotz des schwer beweisbaren Vertrages und der verstrichenen Zeit?
Vielen Dank, barbarea

-----------------
" "

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1032x hilfreich)

Ansprüche und Abfindung von wem und wofür??
Als GbR-Gesellschafter ist man doch kein Arbeitnehmer. Und was wurde mündlich vereinbart?

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
barbarea
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Grundsätzlich, es handelt sich um eine Werbeagentur, die von 5 Personen gegründet wurde - und ohne mich weitergeführt. die mündliche absprache hat sich leider darauf beschränkt, eine GbR errichten zu wollen. Natürlich bin ich kein Arbeitnehmer, aber ich habe genug Arbeit reingesteckt zB. Aquise, Erstellung einer Website, Corporate Design etc. Alles Dinge von denen die anderen weiterhin profitieren, ich aber nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1032x hilfreich)

Falls ein Unternehmen gegründet wird, - und das ist auch eine GbR-, dann wird ein Gesellschaftervertrag geschlossen, in dem alle Rechte, Pflichten und auch die Modalitäten eines Ausscheidens geregelt werden.
Es wurden in diesem Fall Fehler gemacht: Es wurde kein korrekter schriftlicher Vertrag geschlossen, in dem alles geregelt wird.
Ich sehe hier keine Chance, irgendwelche Ansprüche zu stellen. Ich möchte aber dem Urteil eines/r Fachanwaltes/in nicht vorgreifen.
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
barbarea
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

danke für die antwort. das hab ich befürchtet. selbst schuld.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.619 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.598 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.